Philips 40PFL4508K/12 102 cm (40 Zoll) Fernseher (Full HD, Triple Tuner, 3D, Smart TV)

Aufrufe 2 Mal bewertet mit „Gefällt mir” Kommentare Kommentar
Mag ich anklicken, wenn dieser Ratgeber hilfreich war
Der Philips 40PFL4508K soll qualitäts- und preisbewussten Käufern den Einstieg in den 3D TV Welt anbieten. Eigentlich ist das schon fast ein Wiederspruch, insbesondere dann, wenn ein Fernseher mit so vielen Funktionen protzen kann wie der Philips 40 Zöller.

1. Design & Verarbeitung:
Volle Punktzahl gibt es von mir für Design und Verarbeitung. Das Kunststoffgehäuse macht einen sehr stabilen Eindruck, auch der schwere Glasfuß sorgt für einen guten Qualitätseindruck. Durch die aluminiumfarbene Front sticht der Fernseher aus dem Einheitsschwarz anderer Fernseher positiv hervor.

Die Kabelanschlüsse wurden so gelegt, dass die Kabel hinter dem Fernseher verschwinden und nicht an Seite überstehen. Das habe ich bei anderen Fernsehern schon anders erlebt. Hinten am Fernseher findet man auch ein Plastikbändel, hiermit können die Kabel zusammengebunden werden und unsichtbar hinter dem Glasfuß verlegt werden.

Die Fernbedienung kann dem Eindruck des Fernsehers nicht folgen und erweist sich als einziger Schwachpunkt des Philips. Dazu aber später mehr!

2. Ausstattung, Schnittstellen:
Der Philips liefert eigentlich alles das, was man sich von einem modernen Fernseher wünscht. 3D Wiedergabe, Smart TV, WLAN, USB Recording, Kabel-, DVB-T und Satellitenreceiver eingebaut. Auch mit HDMI, USB und einer Scart Schnittstelle wird Kompatibilität gewährleistet. Kopfhörer und Koaxilausgang sorgen für Auidoconnectivität!

3D Brillen liegen nicht bei. Der Philips 40PFL4508K benötigt aktive 3D Brillen. Die Anschaffung lohnt sich.

3. Inbetriebnahme, Bedienung:
Problemlos. Der Standfuß wird angeschraubt und anschließend das Satellitenkabel in die entsprechende Buchse gesteckt und verschraubt. Durch die Ersteinrichtung wird man per Menü geführt, hier sollte es keine Probleme geben. Lediglich die Sound und Bildeinstellungen haben mich anfangs etwas verwundert. Bietet die Ersteinstellung doch nur vorgefertigte Einstellungen und eine minimale Möglichkeit Bild und Ton auf persönliche Vorlieben einzustellen. Etwas tiefer im Menü findet man tatsächlich die freie Einstellmöglichkeit von Bild und Ton. Diese ist allerdings gut versteckt. Hier hilft die Bedienungsanleitung weiter, welche man nur auf der Philips Homepage findet.

Der Satellitensuchlauf hat circa 10 Minuten gedauert. Ich wusste ehrlich gesagt nicht, dass ich so viele Fernseh- und Radiosender über Satellit empfangen kann. Die Sender werden in relative loser Reihenfolge gespeichert. Die Sortierung ist allerdings problemlos.

Die Fernbedienung gehört nicht zu den schnellsten. Auch ist der Druckpunkt der Tasten schlecht definiert. Hier hätte Philips ruhig ein wenig mehr investieren können.

Bild- und Tonqualität:
Die Bildqualität ist ohne Fehl und Tadel. Satelliten Programme, egal ob in HD
oder SD Qualität, werden sehr gut wiedergegeben. Es gibt keine Bildartefakte und auch bei Sportübertragungen gibt es keine Bewegungsunschärfe. Toll!

So richtig Spaß macht der Philips TV aber bei der Wiedergabe von Blu Rays und 3D Filmen. Meine bisherigen Fernseher konnten nicht mit solch einem tollen Bild glänzen. Die 3D Wiedergabe ist toll. Die Philips 3D Brillen sind auch für Brillenträger geeignet. Pop Outs werden klar dargestellt. Auch die Umwandlung von 2D in 3D Bilder funktioniert gut. Natürlich ist dies immer ein Kompromiss, aber hier funktioniert er!

Wie bei eigentlich allen Flachbildfernsehern ist der Ton OK, aber nicht überragend. Dennoch klingt der Philips besser als mein vorheriger Thomson TV.

4. Smart TV:
Die Einrichtung der WLAN Funktionalität ist denkbar einfach. Einmal ins Netzwerk integriert stellt der Philips bereits eine breite Auswahl von Smart TV Apps zur Verfügung, weitere Apps findet man im Philips App Store. Die Streaminginhalte werden in guter Qualität wiedergegeben. Verbindungsabbrüche gab es bisher keine!

5. USB Recording:
Ein 2,5“ USB Festplatte hat der Philips direkt erkannt. Der TV formatiert die Festplatte und speichert Filme. Die gespeicherten Filme werden allerdings von einem Windows PC nicht erkannt und können auch nur auf dem Philips TV abgespielt werden. Es kann eine Zeit für die Aufnahme programmiert werden. Das USB Recording funktioniert ohne Probleme!

6. Fazit:
Wenn der einzige Kritikpunkt bei einem Fernseher die Fernbedienung ist, dann heißt das, dass ich den Philips 40PFL4508K bedenkenlos weiterempfehlen kann.
Überzeugendes Gerät!
Link zu einer eBay-Seite Entfernen
Laden Sie bis zu 3 weitere Fotos hinzu.
Link zu einer eBay-Seite


Schlagwörter:

TV

Möchten Sie Ihr Wissen weitergeben? Erstellen Sie Ihren eigenen Ratgeber… Verfassen Sie einen Ratgeber
Weitere Ratgeber erkunden