Kleine Espressomaschinen für unterwegs

Aufrufe 1 Mal bewertet mit „Gefällt mir” Kommentare Kommentar
Mag ich anklicken, wenn dieser Ratgeber hilfreich war

         Kleine Espressomaschinen fur unterwegs

Auf den morgendlichen Espresso oder die Tasse nach dem Essen möchten viele Menschen nicht verzichten. Ein richtig guter Espresso entsteht allerdings nur mit der richtigen Maschine und selbst hiermit lässt die Qualität oft zu wünschen übrig. Noch schwieriger ist es, einen Espresso unterwegs zuzubereiten. Mit welchen kleinen Espressomaschinen Sie guten Espresso unterwegs brühen, erfahren Sie hier.


Kleine Espressomaschinen für unterwegs

Die Schwierigkeit beim Brühen eines Espresso ist der benötigte Druck. Denn es sind nicht die Kaffeebohnen, die einen Kaffee zu einem Espresso machen, entscheidend ist der Druck, mit dem das heiße Wasser durch das Kaffeepulver gedrückt wird. Nur wenn das Wasser mit einem Druck von mindestens neun bar durch den Filter gepresst wird, entsteht ein echter Espresso. Dies liegt an den im Kaffee gebundenen Ölen. Diese werden erst bei hohem Druck aus dem Pulver gelöst und bilden das, was Sie am Ende als Crema oben auf dem Espresso sehen.

 




Für einen selbst gebrühten Espresso benötigen Sie ausreichend Druck

Wer einen Espresso unterwegs brühen möchte, der benötigt also ausreichend Druck. Eine echte Espressomaschine erzeugt diesen mithilfe eines starken Elektromotors. Doch es geht auch einfacher: Die Handpresso ist eine kleine Espressomaschine, die allein mit Muskelkraft funktioniert. Wie bei einer Luftpumpe erzeugen Sie durch Pumpen den benötigten Druck. Bis zu 16 bar schafft die Handpresso. Anschließend füllen Sie das Wasser in die kleine Kammer und lösen die Maschine aus. Mit dem aufgebauten Druck wird das heiße Wasser nun durch ein Kaffeepad gedrückt und unten kommt ein leckerer Espresso heraus. Der große Nachteil der Handpresso ist, dass Sie das Wasser zunächst erhitzen müssen, da die Handpresso gänzlich ohne Strom funktioniert.

 

Eine Espressomaschine für unterwegs

Eine elegantere Lösung ist die Handpresso-Auto. Sie verfügt über ein eigenes Heizelement, das das Wasser auf die nötige Temperatur erhitzt. Eine eingebaute Pumpe presst das heiße Wasser auf Knopfdruck durch das Kaffeepad. Angeschlossen wird die Handpresso-Auto an den Zigarettenanzünder im Auto. Mit einem geeigneten Adapter können Sie diese kleine Espressomaschine auch an eine normale Steckdose anschließen und somit an jedem Stromanschluss leckeren Espresso zubereiten.

Möchten Sie Ihr Wissen weitergeben? Erstellen Sie Ihren eigenen Ratgeber… Verfassen Sie einen Ratgeber
Weitere Ratgeber erkunden