Ikonen aus Italiens Werkstätten

Aufrufe 37 Mal bewertet mit „Gefällt mir” Kommentare Kommentar
Mag ich anklicken, wenn dieser Ratgeber hilfreich war
Als kurzen Nachtrag zu meinen beiden bisherigen Ratgebern zum Ikonenkauf bei Ebay möchte ich noch kurz vor den Ikonen warnen, die zur Zeit intensiv aus Italien auf den deutschsprachigen Markt geworfen werden. Zweierlei ist zu bedenken:

1.: Italien gehört nicht zu den traditionellen orthodoxen Ländern mit eigener Ikonentradition, abgesehen von Ikonen aus venetianisch und genuesisch besetzten Inseln Griechenlands

2.: Italien ist ein Land, das schon sehr lange berühmt ist für seine Kunsthandwerker, die schon seit Jahrhunderten neben gelungenen Neuanfertigungen alles fälschen, was verlangt, gut bezahlt und häufig gesucht wird.

Natürlich werden auch aus Italien echte Ikonen aus ehrenwerten Privatsammlungen angeboten. Deutschland gehört ja auch nicht zur orthodoxen Welt und trotzdem werden hier viele echt antike Ikonen gehandelt. Seien Sie aber mißtrauisch, wenn

- das Gold überreich und schön glänzend ist,

- das Thema merkwürdig westkirchlich eingefärbt zu sein scheint, was Fachkenntnis in orthodoxer Ikonographie voraussetzt,

- Gesichter und Gestik wie auch Gewänder eher gotisch zu sein scheinen als byzantinisch. Wenn Sie einigermaßen eingesehene Augen für Ikonen haben, sollte eine gefälschte italienische Ikone mit ihren Unstimmigkeiten Ihr Mißtrauen von selbst erregen. Finden Sie das Bild irgendwie merkwürdig und stammt das Angebot dann von südlich der Alpen, lassen Sie lieber vorsichtshalber die Finger davon. Meist werden Sie feststellen, daß auch andere nicht zuschlagen und der Endpreis merkwürdig niedrig bleibt. Fühlen Sie sich dann in Ihrem Mißtrauen bestätigt. Die vielen Augen auch fachkundiger Ebayer sehen sehr zuverlässig mehr als man selbst oft sehen kann, was ein echter Vorteil des Marktplatzes Ebay ist.

Möchten Sie Ihr Wissen weitergeben? Erstellen Sie Ihren eigenen Ratgeber… Verfassen Sie einen Ratgeber
Weitere Ratgeber erkunden