Ibanez SR 500

Aufrufe 7 Mal bewertet mit „Gefällt mir” Kommentare Kommentar
Mag ich anklicken, wenn dieser Ratgeber hilfreich war
Hallo Ihr Basser,
Ich habe mir vor etwa einem Jahr einen gebrauchten Ibanez SR500 gekauft.

Der Bass liegt gut und ausgewogen in der Hand. Wirkt eher filigran mit einem schlanken und sehr leicht zu bespielenden Hals.
Der Body ist aus massiv Mahagoni. Sieht sehr gut aus. Der Hals ist fünfstreifig aus Wenge und Bubinga. Diese harten Hölzer sind extrem steif. Der Hals verzieht sich nicht. Wenge sieht echt super aus, das Zeug muß brutal hart sein.
Ich persönlich finde die Optik mit der Kombination aus den dunklen exotischen Hölzern sehr attraktiv, es hat, wie soll ich sagen,
irgend etwas 'afrikanisches'...
Die Tuner sind hochwertig, das Teil ist wirklich stimmstabil. Griffbrett ist Palisander mit wirklich netten ovalen Abalone Einlagen. Schwere Bridge  - kein billiger Blechwinkel.  Hochwertiger Bartolini  3 Band EQ.
Bartolini  Pickups.  Ich habe bisher noch keinen Bass bedient, der dermaßen ausgewogen ist  und eine solche Vielfalt an
guten und brauchbaren Sounds liefert. Die Verarbeitung des Basses ist ohne Zweifel. Die Potis laufen super - smooth. Aussehen, Klang, Verarbeitung und Ausstattung sind top. Ich hätte nur gerne den 5-Saiter, wenn ich ehrlich bin.

Also, ich weiß nicht was man da noch verbessern könnte. Einzig ein Klappeckel für das Batteriefach.
Übrigens, kann ich nicht bestätigen, dass die Batterie schnell verbraucht ist. Da muß man einfach nach dem Spielen das
Kabel ziehen, da der Preamp über die Klinkenbuchse eingeschaltet wird. Ich habe die Batterie bisher noch nicht wechseln
müssen.
Ach ja: ich persönlich finde die schräg neben die Potis eingelassene Klinkenbuchse nicht sehr praktisch. Ist für Winkelstecker weniger geeignet und manche geraden Klinkenstecker lassen sich nur mehr am Kabel herausziehen, da die schräge Holzbohrung relativ tief ist. Sieht toll aus und gut gemeint, aber nicht wirklich immer praktisch - gut ist aber, daß sich der Stecker durch zufälliges Drauftreten auf das Kabel nicht löst. Der sitzt bombenfest. Wenn das Kabel das überlebt, fällt der Bass während der Performance nicht aus, das ist sicher....Falls man einen langen Klinkenstecker an seinem Instrument Cable hat,
dann ist die Sache allerdings perfekt.
Das Preis-Leistungsverhältnis ist hervorragend.  Der Bass ist in jeder Hinsicht perfekt. Es tut mir leid, wenn ich das so lapidar
beschreibe. Ich finde keinen Makel, sorry.
Möglicherweise bevorzugt der eine oder andere ein etwas gröberes Instrument, oder einen breiteren Hals.  Das wäre eine
Geschmacksfrage, dafür kann der Bass nichts.

Ich kann das Ding sehr empfehlen, ohne wenn und aber - es sei denn, es muß ein bestimmter Name von der Kopfplatte prangen,
Image und Geldanlage sind auch ein Aspekt...

Wenns gefallen hat, bitte um positive Bewertung.

Viele Grüße
    Manfred





Möchten Sie Ihr Wissen weitergeben? Erstellen Sie Ihren eigenen Ratgeber… Verfassen Sie einen Ratgeber
Weitere Ratgeber erkunden