HTC Desire das ultimative Smartphone

Aufrufe 3 Mal bewertet mit „Gefällt mir” Kommentare Kommentar
Mag ich anklicken, wenn dieser Ratgeber hilfreich war
ACHTUNG LANGER ERFAHRUNGSBERICHT!
Dies soll ein Erfahrungsbericht über das neueste Mobiltelefon vom Hersteller HTC!
Markenbezeichnung: Desire

""Anmerkung zu diesen Bericht"":
Ich werde hier meine rein persönliche Meinung zum Mobiltelefon darstellen!
Es werden mit Absicht keine Details zur Hardware gemacht, da diese schon zuhauf im Internet zu finden sind!
Außerdem werden keine Angaben zu Tarifen und Gerätekosten erwähnt, da diese nicht für eine Meinungsbildung entscheidend sind.
Außerdem muss ich noch klar stellen, das ich erst "seit" 28 Stunden Besitzer des Desire bin, und daher keine Angaben über die Haltbarkeit des Mobiltelefons abgeben kann!

""Zum Bericht"":
Direkt beim Kauf heutiger Mobiltelefone, aus der aktuelleren Herstellung fallt einen die enorm kleine Verpackung auf. Dies ich auch beim Desire der Fall! (Anm. endlich mal wird etwas für die Umwelt getan!)
Doch die Verpackungsgröße hat auch seinen Sinn. Denn mittlerweile ist das Ladekabel gleichzeitig das Datenkabel, welches es ermöglicht Daten zwischen Pc, Mac, PS3,..., Daten auszutauschen, bzw. das Handy als zusätzliche Speichereinheit verwenden zu können.

""Sonstiges Zubehör"":
Adapter für die Steckdose (Anm. :in diesen kann man auch die Stecker anderer Länder eingerastet werden)
Ohrhörer (sind auch gleichzeitig die Antenne für das Radio)
Ladekabel (normaler USB-Anschluss zu Mini-USB)
mehrere Beschreibungen in den meisten Sprachen
eine 4 GB Datenkarte ist schon im Handy (Anm.: neben der Sim-Karte, UNTER dem Akku)
Negativ muss man vorm ersten Betrieb des Handys, ohne Beschreibung, die hintere Abdeckung nur mit viel Bauchweh zu öffnen ist. Hier muss auch erwähnt werden das zwar eine Menge an Zettel in der Verpackung sind, aber die Beschreibung (in Deutsch) dabei fasst untergeht! Hat man die Beschreibung gefunden, steht dem öffnen nichts im Weg.

Direkt nach dem Einschalten des Handy´s (nach einsetzen der Sim-karte und des Akku´s) wird wie bei jeden Handy üblich der Pincode eingegeben.
Anschließend hilft ein Einrichtungsassistent beim Einstellen der wichtigsten Funktionen.
Dannach steht man irgendwie da wie Bestellt und nicht abgeholt.
Jeder der noch nie ein Touchscreen Handy in der Hand gehabt hat wird spätestens jetzt jemanden anrufen, der sich auskennt!
Zum Glück bin ich da nicht gerade unerfahren, und so schiebe ich mal mit meinen Finger hin und her.
Und merke das es anscheinend sieben verschiedene Hintergründe auf dem Handy Vorinstalliert sind.
Dank der guten Software am Handy ist es nahezu jedem Computerbenutzer möglich sich nach einer kleinen Eingewöhnungszeit mit den Grundfunktionen zurechtzufinden.

Grundlegend hab ich nach etwas mehr als drei Stunden die sieben Desktophintergründe nach meinen Wünschen eingerichtet.
Übertragen der Kontakte von einen alten Handy aufs Desire ging leider mehr schlecht als recht. Darüber aber später mehr.

Die Grundfunktion, das Telefonieren ist einfach und auch sehr gut. Die Lautstärke des Handys ist sehr gut ohne rauschen und sonstigen Störenden Nebengeräuschen.
Das schreiben geht erstaunlich gut und schnell.
Was mir im laufenden Betrieb aufgefallen ist, das man immer wieder häufig die "Maus" unbeabsichtigt berührt und dadurch ungewollte Aktionen auslöst. (wie zb.: im Text herumspringen)
Was beim Desire nahezu zwingend erforderlich ist, wäre ein Account bei Google. Nur so lässt sich die volle Bandbreite des Handy´s nutzen.
Auch nicht fehlen darf ein Account bei einer Social Community, respektiv Facebook.
Vorinstalliert am Handy sind eben Programme die, die Bedienung dieser ungemein vereinfacht.
Hat man mal alle seine Kontakte in seinen Google Account gespeichert, so werden diese automatisch aufs Handy übertragen. Ebenso werden die Facebookkontakte mit dem Desire verknüpft. An sich eine tolle Sache aber noch nicht wirklich ausgereift, da ich nicht unbedingt jede e-mail Adresse auf dem Handy brauchen kann.

So ich werde mutig und drücke mich halt mal in den Andriodmarkt rein (Android = das Betriebssystem des Handy´s).
Und werde förmlich erschlagen von der Vielfalt der möglichen Programme.
Nachdem ich keine Kreditkarte habe (wird zum Kauf benötigt), klicke ich durch die Gratisprogramme.
Nach dem runterladen von ca. 20 Programmen, höre ich auf und richte meine sieben Hintergründe neu ein.
(die meiner Meinung nach besten Programmen erwähne ich noch zum Schluß)
Ich nehme mir jetzt kurz die Freiheit und Vergleiche mal das Desige mit dem iPhone ( AppleOS) und dem Sony Ericsson Xperia (Windows Mobile)

""Bedienung"": hier ist das iPhone etwas besser für Neulinge in der Touchscreentechnik
Xperia: ist da meiner Meinung nach eher zusammengebastelt, da Windows Mobile noch ziemlich unerfahren in der Touchscreentechnik ist!
Desire: ist eine gute Mischung von beiden, aber technisch ist es dem iPhone sehr nahe
""Zubehör"": auch hier ist leider das iPhone etwas besser, da es länger am Markt ist
Xperia: hier hab ich leider nie etwas gefunden was rein für dieses Handy gedacht war
Desire: Da es noch zu neu ist finde ich auch bei diesen Handy kein Zubehör, welches rein fürs Desire gedacht ist

""Technik"": das iPhone hat zwar schon ein paar Monate am Buckel, aber durch das Betriebsystem fallt einen das Arbeiten und Spielen nahezu immer Leicht
Xperia: nun das Handy von Sony Ericsson hat schon mehrere Monate (bis 1 Jahr) hinter sich. Die Hardware wäre sicher auch heute noch relativ gut, aber dank Windows wird das Gerät nahezu unmöglich zu bedienen
Desire: die zur Zeit stärkste Hardware (sogar besser als manches Netbook!) wie das ganze nach längerer Zeit mit der Software zusammenspielt kann ich zum jetzigen Zeitpunkt noch nicht sagen
""Programme"": iPhone: nun der APPStore ist ja schon fasst legendär. Im Zusammenspiel mit iTunes muss man da klar sagen das Apple da ganze Arbeit geleistet hat. Allerdings muss man auch sagen das man als "normaler" Mensch fast erschlagen wird von der Fülle an Videos, Podcasts, Programmen,....
Xperia: Nun Windows sei dank gibt es sicher 10 mal mehr Programme für´s Xperia als beim iPhone. Nur diese zu finden und auch zum Funktionieren zu bringen ist eine andere Sache! Da muss ich klar sagen das Windows Mobile rein für Experten gedacht zu sein scheint
Desire: Was beim iPhone der Appstore so beim Desire der Androidmarket. Nahezu jedes Beliebtes Programm (und Spiele), welches beim iPhone erhältlich ist gibt es auch fürs Desire. Meistens aber in einer schlechteren Qualität, was zeigt das es rein nur für Android umprogrammiert wurde und nicht mal annähernd die Technik des Desire ausnutzt.

""Individualität"": iPhone: leider lässt Apple sich nicht allzusehr ins Handy pfuschen. Das geht auf Kosten der Individualität. Sicher gibt es Tricks das zu ändern, was aber meistens nicht empfohlen wird
Xperia: Wieder ist hier Windwos Mobile im Vorteil. Alles kann nach eigenen Wünschen geädert werden. Setzt aber technisches Wissen vorraus
Desire: Ist schon jetzt enorm flexibel. Sogut wie jeder Wunsch kann erfüllt werden ohne das ich ins System eingreifen muss 
So und nun noch eine kleine Auswahl der Pfilchtprogramme (meiner Meinung nach!)

Der Barcodescanner ist einfach super und hilfreich
Shazam ist Kult und Pflicht (Musikerkennung)
Die Wasserwagge und der Kompass gehört einfach aufs Handy
Papertoss hilft immer wieder die Zeit tot zu schlagen (Papierkugelschießen)
So das war mein Erfahrungsbericht. Dieser ist sicher ausbaufähig, würde aber den Rahmen eines Erfahrungsberichtes sprengen und eher in einer Art Beschreibung enden.
Möchten Sie Ihr Wissen weitergeben? Erstellen Sie Ihren eigenen Ratgeber… Verfassen Sie einen Ratgeber
Weitere Ratgeber erkunden