Gute Sachen wegschmeißen, das muss nicht sein!!!

Aufrufe 27 Mal bewertet mit „Gefällt mir” Kommentare Kommentar
Mag ich anklicken, wenn dieser Ratgeber hilfreich war

Das der Wohlstand in Deutschland nachlässt, ist am Müll oftmals nicht zu sehen. Dann während einige Menschen, auch in Deutschland hungern, schmeißen andere ein halbes Brot vom Vortag weg, nur weil sie lieber jeden Tag frisches Brot essen. Während einige frieren, hauen andere noch gute und heile Bekleidung und Decken in den Müll. Während einige nicht einmal einen Herd zum kochen haben, stellen andere einen Funktionstüchtigen Herd für den Sperrmüll an die Straße. Hierzu braucht man nur einmal zu schauen was hin und wieder auf dem Sperrmüll oder auf den lokalen Wertstoffhöfen steht und liegt, hier werden teilweise noch neuwertige Sachen weg geschmissen. Dieses soll aber in keinem Fall eine Anklage sein, sondern eine Ermunterung diese Sachen weiterzugeben, da sie woanders einfach gebraucht werden.

------------------------------------------------------------------------------------------------

Deshalb! Es geht auch anders!!!

Für all diejenigen unter Euch, die ihre alten und gut erhaltenen Sachen nicht oder nicht mehr bei Ebay anbieten mögen oder können, gibt es in fast jeder größeren Stadt genug soziale Vereine, die sich über Spenden fast jeder Art freuen. Es geht hier selbstverständlich nur um gut erhaltene und Funktionstüchtige Dinge. Müll und kaputte Gegenstände sollten auch weiterhin in der Mülltonne oder auf den lokalen Wertstoffhöfen entsorgt werden.

Oft ist hierfür nur ein kurzer Anruf von Nöten, der gerade einmal 5 Minuten und ein paar Cent in Anspruch nimmt. Ich denke dieses hat jeder über, damit ein anderer Mensch glücklich ist.

-------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

An dieser Stelle möchte ich einmal ein paar Vereine nennen die fast in jeder Stadt zu finden sind.

---------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Die Tafeln:

Alleine die Idee ist fantastisch und Genial, dann ohne "Die Tafeln" würden Sicherlich einige Erwachsene Menschen und auch Kinder täglich hungern.

Die Tafeln sammeln Lebensmittel, sowohl von großen Supermärkten als auch von lokalen Bäckereien, Obsthändlern ua. ein und verteilen diese Lebensmittel, die zwar manches mal kurz vorm MHD liegen, aber immer noch gut sind, an sozial Bedürftige Menschen. Fast alle Mitarbeiter der Tafeln führen Ihre Tätigkeit Ehrenamtlich aus. Hierfür ein großes Danke schön, und einen dicken Applaus. Bevor die Lebensmittel verteilt werden, wird hier auch geprüft, ob man ein Anrecht darauf hat (Hartz 4, Sozialhilfe, ua.).

Bei den Tafeln werden jederzeit gerne, noch haltbare Lebensmittel aller Art und insbesondere auch haltbare Konserven angenommen. Also bevor es in die Tonne wandert, daran denken, das andere täglich hungern.

-------------------------------------------------------------------------------------------------------

Der Caritas:

Auch in fast allen deutschen Städten ist der Caritas vertreten.

- Hier werden kostenlose Beratungen z. B.: Schuldner Beratung, Wohnraumberatung und anderes angeboten.

Der Caritas braucht in erster Linie Geld spenden.

-------------------------------------------------------------------------------------------------------

Soziale Kaufhäuser:

Die Sozialen Kaufhäuser sind oftmals noch im Aufbau und deshalb nicht in allen deutschen Städten vertreten.

Aber hier kommen gleich drei positive Aspekte zusammen:

- Zum einen arbeiten hier fast ausschließlich Menschen, die zuvor Langzeit arbeitslos waren und auf diese Weise wieder ans Berufs leben heran geführt werden.

- Dazu kommt, das hier fast alle Dinge noch verwertet werden, die ansonsten in den Müll wandern würden. Dieses kommt der Umwelt, durch die Wiederverwertung, zu gute.

- Die Artikel werden günstig an die Menschen weiter gegeben die wenig Geld zu Verfügung haben.

In den Sozialen Kaufhäusern werden fast alle Dinge angenommen z. B.: Möbel, Kleidung, Bücher, Spielzeug, Geschirr. ua. Voraussetzung ist natürlich das die Sachen noch heile bzw. funktionsfähig sind. Größere Sachen wie z. B. Möbel, werden meistens kostenlos abgeholt.

-------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Hinzu kommen oft noch Vereine, die nur Lokal tätig sind. Hier einfach mal in die gelben Seiten schauen oder einmal im Internet googlen.

--------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Also vorm wegschmeißen, einfach probieren ob es nicht einen Verein in ihrer Nähe gibt, der gerade dieses noch Hände ringend sucht. Und wie bereits geschrieben, dieser Ratgeber soll keine Anklage sein, sondern eine Ermunterung, die gut erhaltenen Sachen noch weiter zu geben.

Auch ich habe mich dazu entschlossen auf ein paar Euro zu verzichten und meine Kleidung, Geschirr und alles andere was noch gut erhalten ist, an ein Soziales Kaufhaus weiter zu geben.

Ich wünsche allen Lesern noch eine schöne Woche.

Eure Heike

Möchten Sie Ihr Wissen weitergeben? Erstellen Sie Ihren eigenen Ratgeber… Verfassen Sie einen Ratgeber
Weitere Ratgeber erkunden