Graef CC 120 Plus Messerschärfer

Aufrufe 179 Mal bewertet mit „Gefällt mir” Kommentare Kommentar
Mag ich anklicken, wenn dieser Ratgeber hilfreich war

Hallo und guten Tag,

ich möchte an dieser Stelle mal ein paar Tips und Erfshrungen mit dem Graef - Messerschärfer geben.

Zuallererst muß gesagt werden, das das Schleifergebnis sehr gut ist.

Ich hatte schon alle möglichen Schärfgeräte ( Handabzieher in V- Form, Steine, u.ä.), aber der Graef ist das, was zählt.

Da ich ab und zu Hausschlachtungen mache und die Messer ( von D...k ) sehr gut und teuer sind, war ich auf der Suche nach einem guten Messerschärfer. Von einem Bekannten wurde ich auf den Graef aufmerksam gemacht und habe mir dieses Gerät auch gekauft.Nach der Lieferung ging es auch sofort los mit dem Schärfen. Maschine ausgepackt,angeschlossen,Kurzbedienungsanleitung gelesen und dann mein Taschenmesser geschliffen.

1.Stufe, 2.Stufe, dan 3. Stufe und dann getestet. Ergebnis: Pflaster aus dem Schrank und Finger verbunden.

Zum Schleifen möchte ich folgendes sagen:

 

- Die 1. Stufe braucht man nur, wenn das Messer total stumpf ist oder aber die Schneidengeometrie völlig anders ist als die vom Graef vorgegeben. Normalerweise reicht ein 2 - 3maliges Durchziehen, obwohl die Anleitung von 1 Mal redet. Ist die Schneide so dick wie der Rücken, so ist es vorteilhaft, das Messer nicht gerade durchzuziehen, sondern schräg von oben nach unten. Dadurch erreicht man einen höheren Abtrag.

 

- Die 2.Stufe ist seh effektiv. Man merkt genau, wenn das Messer schärf wird. Man muß nur mit dem Finger über die Schneide fahren ( schräg nach vorne schieben ), um festzustellen, ob sich Grat gebildet hat. Man muß solange schleifen, bist Grat entsteht. Ist nach 5 - maligem Durchzeihen kein Grat vorhanden, dann noch 1 - 2 mal Stufe 1 nutzen.

 

- Die 3. Stufe ist die Polierstufe. Bestens geeignet zum Abziehen des Grates und zum nachschärfen von leicht stumpfen Messern.2- maliges Durchziehen reicht vollkommen.

 

Gezahnte Messer schärfe ich entgegen der Anleitung wie folgt:

- 1 Mal durch Stufe 2 ziehen, dann 2 Mal durch Stufe 3. Das Ergebnis ist wunderbar. Wer schon einmal Papier mit einem Messer geschnitten hat , und der Schnitt ging wie durch Butter, der weiß, wovon ich rede.

Zu beachten ist, das das Messer immer an die Lehre angelegt wird und auch bleibt, da ansonsten die Schneide eingebeult wird.

 

Allen, die sich dieses Gerät zulegen wollen, kann ich nur sagen: Ihr macht keinen Fehler !

Möchten Sie Ihr Wissen weitergeben? Erstellen Sie Ihren eigenen Ratgeber… Verfassen Sie einen Ratgeber
Weitere Ratgeber erkunden