Für Freunde des Krokodils: Herrenmode von Lacoste für Freizeit und Büro

Mag ich anklicken, wenn dieser Ratgeber hilfreich war
Für Freunde des Krokodils: Das passt zur Herrenmode von Lacoste

Sportlichkeit und Eleganz - diese Begriffe stehen für die Mode von Lacoste. Das international bekannte Label steht für hochwertige Kleidung, mit der Herren Stilsicherheit beweisen können. Mit den Kleidungsstücken, Schuhen, Taschen und Accessoires aus dem vielseitigen Sortiment machen Sie stets eine gute Figur.

Die Geschichte des Krokodils

Das Modelabel kann auf eine lange Geschichte zurückblicken. Gegründet wurde es vom bekannten französischen Tennisspieler René Lacoste, der sich zum Beispiel bei den French Open, beim Davis Cup und bei den Olympischen Spielen einen Namen machte. Nachdem er seine Laufbahn als Tennisprofi im Jahre 1929 beendete, begann für den damals 25-jährigen die Karriere in der Modebranche.

Warum eigentlich ein Krokodil?

Dass das Label ein Krokodil zum Markenzeichen hat, ist auf den Spitznamen René Lacostes zurückzuführen. Während seiner aktiven Zeit als Tennisspieler wurde er häufig "The Crocodile" genannt. Diesen Spitznamen bekam er seit einer Wette innerhalb des französischen Teams im Davis Cup 1923. Mit einem Teamkollegen wettete Lacoste, er gewinne das nächste Spiel. Würde er als Gewinner aus dieser Wette hervorgehen, sollte er einen edlen Koffer aus Krokodilsleder erhalten, den er zuvor bei einem Einkaufsbummel in Boston gesehen hatte. Zwar verlor er dieses wichtige Spiel, dennoch verkündete die Presse, Lacoste habe um den Sieg gekämpft wie ein Krokodil. Neben dieser Wette führten auch sein Ehrgeiz und seine Verbissenheit in jedem Spiel zu seinem Spitznamen - Eigenschaften, die auch Alligatoren zugeschrieben werden. In den letzten beiden Jahren seiner Tenniskarriere trug René Lacoste deshalb stets ein Hemd, das von einem Krokodil geziert wurde.

Als René Lacoste im Jahre 1933 sein Modelabel gründete, lag es nahe, das Krokodil als Markenzeichen zu wählen. Gemeinsam mit André Gillier, einem Strickwarenhersteller aus Frankreich, begann René Lacoste zu diesem Zeitpunkt seine Karriere in der Modebranche. Lange Zeit befand sich das Unternehmen ausschließlich in Familienbesitz und wird erst seit dem Jahre 2008 von Führungskräften geleitet, die nicht zur Lacoste-Familie gehören.

Im Gegensatz zu anderen Bekleidungsherstellern wird bei Lacoste das Logo stets aufgenäht wie ein Patch und nicht aufgestickt. Im Jahre 1933 war dies eine Neuheit und zudem ist Lacoste die erste Bekleidungsfirma, die ihr Logo so deutlich sichtbar an der Kleidung anbringt.

Das Lacoste Poloshirt - ein Klassiker in der Modewelt

Das Poloshirt ist das wohl bekannteste Kleidungsstück von Lacoste. Entwickelt wurde es bereits zu René Lacostes aktiver Zeit im Tennis. Damals wurde der Sport in weißen Hemden ausgeübt, die mit einem Blazer kombiniert wurden und daher wenig Bewegungsfreiheit boten. Deshalb entwickelte René Lacoste das Poloshirt, das zwar ebenso schick wie ein Hemd ist, jedoch deutlich mehr Bewegungsfreiheit ermöglicht. Es ist weiter geschnitten als die damals üblichen Hemden im Tennis und durch den Rippenstoff zudem deutlich luftiger.

Wie die Tennishemden war das erste Poloshirt von Lacoste weiß. Dieses Modell wird als L 12.12 bezeichnet. Dabei steht der Buchstabe für Lacoste, die Ziffer 2 für den damals vollkommen neuartigen Rippenstoff und die Zahl 2 für die Kurzarm-Variante. Für das Mustermodell wählte René Lacoste zusätzlich die Zahl 12.

Alleskönner: Das Polohemd für Sport, Freizeit und Büro

Heute wird das Lacoste Polohemd zwar noch mit dem Tennissport in Verbindung gebracht, jedoch hat es sich weltweit auch zu einem der beliebtesten Kleidungsstücke in der Freizeit entwickelt. Diese Tatsache liegt nicht nur am angenehmen Tragekomfort des Poloshirts und seiner hochwertigen Qualität, sondern besonders an seiner sportiven und dennoch eleganten Optik. Das Design gilt als klassisch, ist schick und doch zurückhaltend. Mit dem Tragen eines Lacoste Poloshirts beweisen Sie deshalb stets Stilbewusstsein.

Dank seines klassischen Designs gibt es verschiedene Kombinationsmöglichkeiten für das Lacoste Poloshirt. Zu Jeans getragen, findet es im Büro ebenso Anklang wie in der Freizeit. Mit Stoffhose und Sakko eignet es sich auch für eine stilvolle Abendveranstaltung. Dabei lässt es einen Anzug besonders lässig wirken. Wird das Poloshirt zu besonderen Anlässen in der Regel in klassischen Farben wie Weiß, Schwarz oder Grau gewählt, so darf es in der Freizeit auch farbenfroh sein. Farben wie Rot, Grün oder Hellblau wirken frisch und können nicht nur zu langen, sondern auch zu kurzen Herren Bermudashorts kombiniert werden. Beliebt sind auch gestreifte Poloshirts, die besonders sportiv wirken. Ihr Einsatz ausschließlich zu sportlichen Zwecken ist zwar Vergangenheit, dennoch machen Sportler auch heute noch eine gute Figur in Lacoste Polohemden, zum Beispiel beim Golf oder im Reitsport.

Immer gut gekleidet mit Oberteilen von Lacoste

Konzentrierte sich die Produktion von Lacoste zunächst auf das berühmte Polohemd, so weitete das Label die Produktpalette in den vergangenen Jahrzehnten kontinuierlich aus. Im Bereich der Oberbekleidung zählen neben den Poloshirts vor allem Strickpullover zu den beliebten Kleidungsstücken für Herren. Es gibt sie in verschiedenen Farben wahlweise mit Rundhals oder V-Ausschnitt. Auch Strickjacken, bzw. Cardigans sind erhältlich. Diese klassischen Basics eignen sich optimal für Freizeit und Arbeit, da sie ganz unterschiedlich kombiniert werden können. Über einem Hemd getragen machen die Oberteile aus Strick im Büro einen guten Eindruck. In der Freizeit wirken die Strickpullover in Kombination mit Jeans und Sneakern besonders leger.

Besonders sportiv zeigen sich die Trainingsjacken von Lacoste, die nicht nur bei sportlichen Betätigungen zum Einsatz kommen. Über einem Shirt oder Polohemd getragen, wahlweise mit kurzen Herrenshorts oder langen Hosen, eignen sie sich in Kombination mit Turnschuhen für einen lässigen Look. Als Alternative zu den Trainingsjacken bietet Lacoste leichte Jacken, die angenehm zu tragen sind und dabei vor Regen und Wind schützen. Auch sie wirken mit Jeans, Chinos oder Stoffhosen, die ebenfalls von Lacoste erhältlich sind, lässig und sportiv.

Wer unter den legeren Jacken gern T-Shirts trägt, kann ebenfalls auf die Angebote von Lacoste zurückgreifen. Die Herrenshirts gibt es in verschiedenen Farben mit unterschiedlichen Frontprints. So zieren zum Beispiel der Lacoste-Schriftzug, das Gründungsjahr des Labels oder ein aufgedrucktes Krokodil die Vorderseiten der Shirts. Wer seine Vorliebe für Lacoste in den Vordergrund rücken möchte, kann das mit diesen lässigen Shirts besonders gut.

Gut zu Fuß mit Schuhen von Lacoste

Abgerundet wird das Bekleidungsangebot von Lacoste durch hochwertige Schuhe, die vielseitige Kombinationsmöglichkeiten bieten, denn das Sortiment reicht von elegant bis sportiv. Sind Sie auf der Suche nach Sneakern, finden Sie beispielsweise mit den Modellen Vaultstar Chukka, Glendon 7 oder Rene Vaultstar die richtigen Turnschuhe. Sie kommen mal in gedeckten, mal in auffälligen Farben daher und können bestens zu Jeans und T-Shirts kombiniert werden. Zum lässigen Freizeitlook können Sie allerdings auch etwas elegantere Modelle wie Severn 3, Hellesdon DW oder Barbados TP tragen. Im Büroalltag glänzen Sie dagegen mit Lederschuhen wie Corbon 5, steht allerdings ein wichtiges Meeting an, sind Sie mit Modellen wie Concours 2 oder Concours Lace auf der sicheren Seite.

Ganz gleich, ob Slipper, Sneaker oder Outdoor-Schuh, eines haben alle Lacoste Schuhe gemeinsam: Sie zeichnen sich durch eine gute Qualität aus, sind solide verarbeitet und dadurch langlebig. Außerdem besitzen sie eine gute Passform und sind deshalb besonders angenehm zu tragen.

Stilvolle Accessoires von Lacoste

Um ein Outfit abzurunden, dürfen Accessoires nicht fehlen. Galten sie lange Zeit als typische Damenutensilien, haben heute auch Männer Accessoires für sich entdeckt. Sie machen einen Look erst komplett.

Sonnenbrillen für Anspruchsvolle

Besonders beliebt sind bei Damen und Herren gleichermaßen die Sonnenbrillen von Lacoste. Elegant zeigen sich die Fassungen der Metal Croc oder Pique Kollektionen. Sportiv und farbenfroh präsentieren sich dagegen die Brillen der Live- und Color Range-Serien. Die ultra-leichten Fassungen bieten ein hohes Maß an Tragekomfort und die Gläser besitzen einen 100-prozentigen UV-Schutz.

Uhren für jede Gelegenheit

Ebenso wie die Brillen, zählen auch die Uhren zu den beliebten Accessoires von Lacoste. Als zeitlos elegante Modelle eignen sich zum Beispiel die Chamonix-Uhr mit Lederarmband, die Montreal-Uhr mit Edelstahl-Armband sowie die Tokyo-Uhr mit Silikonarmband für den alltäglichen Gang ins Büro. Extravagant zeigt sich dagegen der Panama-Chronograph mit Edelstahl-Armband oder Lederarmband, der bei Meetings oder schicken Abendveranstaltung zum Einsatz kommen kann und einen eleganten Anzug besonders zur Geltung bringt. Für sportliche Zwecke oder Freizeitveranstaltungen eignen sich beispielsweise Uhrenmodelle wie die Seattle-Uhr mit Silikonarmband, die Borneo-Uhr mit Silikon-Strap oder die Advantage-Uhr mit Silikon-Armband.

Ziehen Sie sich ruhig warm an: Mützen, Schals und Handschuhe 

Für die kalte Jahreszeit hält Lacoste Mützen, Schals und Handschuh bereit, mit denen Sie im Winter gut gerüstet sind. Neben Schirmmützen gibt es von Lacoste Jacquard- und Wollmützen als stilvolle Kopfbedeckung. Sie präsentieren sich in zurückhaltenden Designs und stellen klassische Basics für die Wintergarderobe dar. Farblich passend gibt es Wollhandschuhe und Schals, die zum Anzug oder zum Freizeit-Outfit getragen werden können.

Gürtel, Taschen & Co.

Fehlen darf bei einem schicken Outfit natürlich nicht der Gürtel, den Lacoste ebenfalls im Angebot hat. Darunter befinden sich beispielsweise schlichte Gürtel aus hochwertigem Leder, die unauffällig zu Anzügen kombiniert werden können. Verziert werden sie mit silbernen Schnallen und eingeprägten Logos. Diese finden sich auch auf den sportlich-eleganten Stoffgürteln, die optimal zu Jeans oder Chinos getragen werden können.

Wer viel unterwegs ist, benötigt natürlich auch Platz, um nötige Utensilien, Geld und Accessoires aufzubewahren. Neben Brieftaschen und Karten-Etuis gehören mittlerweile Laptop- und Netbooktaschen zu ständigen Begleitern. Mal elegant, mal leger zeigen sich die Modelle von Lacoste und sind dabei stets stilvoll. Alle Taschen bieten viel Stauraum und somit jede Menge Platz für Ihre Utensilien. Durch Polsterungen an den richtigen Stellen sind sie immer angenehm zu tragen, wie zum Beispiel die hochwertigen Rucksäcke. Gut verstaut sind schließlich auch die weiteren Accessoires von Lacoste, wie beispielsweise die sinnlichen Herrendüfte. Mit Eau de Lacoste, Challenge Refresh, Lacoste Essential Sport und Lacoste Pour Homme machen Sie stets einen guten Eindruck.

Möchten Sie Ihr Wissen weitergeben? Erstellen Sie Ihren eigenen Ratgeber… Verfassen Sie einen Ratgeber
Weitere Ratgeber erkunden