Früher Joystick, heute Gamepad - was ein Controller heute können muss

Mag ich anklicken, wenn dieser Ratgeber hilfreich war

Früher Joystick, heute Gamepad - was ein Controller heute können muss Videospiele werden immer komplexer. Mehr Funktionen verlangen nach mehr Optionen bei der Steuerung. Dementsprechend haben sich auch die Anforderungen an Gamepads und Controller im Laufe der Zeit verändert. Je nach Hersteller werden hierbei unterschiedliche Wege beschritten. Was ein moderner Controller für Videospiele heute können muss und welche Controller es für die verschiedenen Plattformen gibt, erfahren Sie hier.

 

Vom einfachen Controller mit Tasten zum modernen Gamepad mit Analogsticks

Die Gamepads alter Konsolen wie Nintendo und Super-Nintendo sind zwar Designklassiker, dafür aber ein schlechtes Beispiel für Ergonomie: Aufgrund ihrer flachen und eckigen Form liegen sie unbequem in der Hand. Erst mit der ersten Playstation gab es ergonomische Controller, die im Laufe der Zeit immer weiter verfeinert wurden. So führte Sony bereits während der Zeit der PS1 den Dual-Shock-Controller ein. Die Besonderheit: Er verfügte nicht mehr nur über normale Tasten, sondern über sogenannte Analogsticks, die sich mit sanften Bewegungen in alle Richtungen drücken ließen. Moderne Controller sind alle mit dieser Art des Mini-Joysticks ausgestattet, da er im Gegensatz zu normalen Steuerkreuzen eine optimale Dosierung der Kraft zulässt.

 

Zusätzliche Funktionen und Tasten: Vibrationseffekt und die Bedeutung der Schultertasten

Schon seit dem Dual-Shock für die Playstation 2 bieten Konsolenhersteller Ihnen einen Controller mit integriertem Vibrationseffekt. Dieser reagiert auf das Spielgeschehen und überträgt es auch physisch auf die Hand. Zusätzlich sind moderne Controller mit vier Schultertasten ausgestattet. Sie sind insbesondere aufgrund der hohen Popularität von Ego-Shootern beliebt. So können Sie mit den Daumen die Spielfigur bewegen und mit den Schultertasten gleichzeitig Waffen abfeuern, Gegenstände werfen oder andere Aktionen durchführen. Gute Controller sind daher mit besonders guten Schultertasten ausgestattet. Sie haben einen verlässlichen Druckpunkt und halten auch hartem Druck mühelos stand.

 

Neue Spielkonzepte erfordern neue Controller mit weiteren Funktionen

Seit der Nintendo Wii halten neue Steuerungskonzepte bei Konsolen Einzug. So wird die Wii nicht mehr mit einem herkömmlichen Controller gesteuert, sondern mit einer Bewegungssteuerung. Sie erfasst die Bewegungen des Wii-Gamepads in Ihrer Hand und überträgt diese auf das Spielgeschehen. Gleichzeitig ist das Pad mit Knöpfen ausgestattet. Sony hat in den neuesten Dual-Shock-Controller für die Playstation 4 ein zusätzliches Touchpad integriert. Auch dieses erlaubt völlig neue Steuerkonzepte in Videospielen und zeigt, wie auch der Controller das Spieledesign verändern kann.

Möchten Sie Ihr Wissen weitergeben? Erstellen Sie Ihren eigenen Ratgeber… Verfassen Sie einen Ratgeber
Weitere Ratgeber erkunden