Faschingsperücken - wie pflege ich die richtig?

Aufrufe 17 Mal bewertet mit „Gefällt mir” Kommentare Kommentar
Mag ich anklicken, wenn dieser Ratgeber hilfreich war

Karnevalsperücken sind aus Kunsthaar hergestellt. Dieses Kunsthaar ist auf eine elastische Haube aus durchsichtigen Material aufgenäht. Diese Haube ist in gewissem Masse

flexibel, so dass sich die Perücke der Kopfform anpassen kann. Um die Qualität der Perücken zu garantieren, werden diese normalerweise mit einem Haarnetz in einer Schachtel

oder einem Beutel verpackt. Dies bedeutet, das jede Perücke nach dem Entnehmen aus der Schachtel frisiert werden muss. Als erstes sollten Sie das Haarnetz entfernen und dann

die Perücke sorgfältig und kräftig aufschütteln. Anschließend die Perücke, möglichst mit Hilfe eines Perückenkopfes, mit einem Stilkam mit groben Zinken in Form frisieren.

Verwenden Sie zum Frisieren der Perücken auf keinen Fall Gel oder Haarspray. Sollten Sie mit dem Kämmen nicht klar kommen, ziehen Sie die Perücke doch einfach durch

Handwarmes Wasser. Etwaige Knicke können Sie auch mit dem Bügeleisen rausbügeln, aber ACHTUNG das Bügeleisen darf nicht zu heiss sein, da ansonsten das Kunsthaar

schmilzt.

Möchten Sie Ihr Wissen weitergeben? Erstellen Sie Ihren eigenen Ratgeber… Verfassen Sie einen Ratgeber
Weitere Ratgeber erkunden