Eloisa Tyly'S Gartentipps: 2 Gartenpark- Werkzeug

Aufrufe 3 Mal bewertet mit „Gefällt mir” Kommentare Kommentar
Mag ich anklicken, wenn dieser Ratgeber hilfreich war

Es ist für mich einfach nicht nachvollziehbar, warum man nicht in jeden Gartenbedar, jeder Gärtnerei und jeder Gartenabteilung gutes Werkezeug zu bekommen ist. Man muss hier zu Lande wirklich als beruftstätiger Gärtner an die Berufsausstattenden Kataloge kommen, um Edelstahlwerkzeuge mit ergonomischen Griffen zu bekommen. Nun gut, diese "Sonderheiten" sind in manchen Geschäften schon zu bekommen, doch haben diese dann eine umfangreiche, lassen wir auch nur mittelmäßig ausweichende Auswahl? (Nein, da die Abnaehmer zahl zu gering ist, heißt es dann,... blabla.) "Es gibt diesen einen Anbieter der nur zwei Rechen hat." Die ganz dämlichen Einzelhändler meinen: "Nein Quatsch, dass brauchen Sie als Grtner im (heimischen) Garten nicht." Wenn diese so ehrlich wäre und sagen würden, dass sie- als Einzelhändler, nicht die Wahl zum Ordern haben, dass wäre bedeutend hilfreicher, denn so bekommt der unerfahrende Käufer ein falsches Bild von der wirklichen Lage. Im Stillen stimme ich dann schon mal zu, wenn ich wieder einmal diese verlogene Antwort höre, aber nur fast, denn dieser Verkäufer hat keine Ahnung. Idioten, denke ich dann fieser weise mit meinem Gärtnerwissen, kümmert euch um eure Kassen, nicht um die körperlich arbeitenden Bevölkerung! (Für die Freizeit- Gärtnerinnen: Es ist wie BHs, die sollten sitzen und anheben und nicht entstellen. Für die Hobbygärtner: Das ist wie Angelruten, diese sollten die Fische holen, nicht Blasen an den Händen.)

(Ein Beispiel, welches ich hier nur anschneide und nicht visuell begleiten lasse:) Rundblattschaufeln und Vierkanntschaufeln, die beiden Typen gibt es wohl überall  zu kaufen. Auch taucht schon einmal eine Schippe auf, aber eine Grabenschauben, wie auch die Hubgrabenschaufel? Eine Hubgrabenschaufel ist dafür ohne zu Bücken, kann man mit dem schmalen Schaufelblatt schmale Furchen aushaben, oder was sehr sinnvoll mein ersten Anlegen eines Beetes ist, die Pflanzlöcher ausschippen. Bücken Sie sich mal 100x um die kleine Buxuxhecke hinzubekommen, oder wenn einige Pflanzen im Verbund auf ein Stück freies Beet einsetzen wollen. Doch der Verkäufer oder Einzelhandeskaufmann meint: "Oh nein, eine Hubschaufel benötigt niemand mehr heutzutage." Ich sehe es ein, das manche geräte nur einmal im Leben gekauft werden. Dass der Verkäufer sich das ager oder die Verkauffläche nicht mit "Ladenhütern" voll stellen will. Doch ist dass zum körperlichen Leiden vorprogramiert, zum Verdruss auf die schöne tätigkeit des Gärtners.

"Wir haben doch gelernt auf zwei Beinen zu laufen, wenn wir zum Einbuddeln von Pflanzen das Vierbeinige wieder annehmen." Hatte ich mal meiner Mutter entgegengeblufft, als sie mir die ausgezeichnete Hubschaufel noch vor der Kasse aus der Hand nahm und zu mir meinte: "Das ist ein dummes Teil" (Wahrscheinlich meinte sie, dass nutzt du doch nie wieder) Meine Mutter hatte das auch leicht zu sagen, die einhundertzwanzig Stauden, hatte Sie beim Einpflanen ihres Gartens auch nicht eingestzt. Auch nicht in den darauffolgenden Jahren ihre heißgeliebten einjährigen Begonien, die regelmäßig die Stiefmütterchen und Salvien ausgetauscht haben.

Klar- ich denke nur zur Hälfte: Man muss sich selbstverständlich noch beugen, wenn man die Pflanzen in den Boden versenkt und die Erde wieder um den Ballen gibt. (Dafür findet sich eine Lösung, oder ein Fuß.) Das ist jeden seöbst überlassen, sich solche Werkzeuge zu beschaffen, und gerade wenn das Geld erst noch für andere Dinge wartet. Doch die Augen offenhalten, um Preise und Leih-/Kauforte zu erfassen, sollte man sich nehmen.

In dem jetztigen fall, beim Anlegen meines neuen Gartens der ein park auf einer großen Oueckenackerfläche wird, werde ich meine Rücken- Beuge-Beschwerden- Erfahrungen sicherlich machen, wenn ich die gewünschten tausenden an Pflanzen einsetzen will. Es ist erstaunlich was eine Kleine Fläche an Stückzahl schluckt.

Ich freue mich tierisch, denn so langsam ist es an der Zeit meine WUNSCHLSITE an PFLANZEN zu erfüllen, sie in die Tat um zu setzten.

Möchten Sie Ihr Wissen weitergeben? Erstellen Sie Ihren eigenen Ratgeber… Verfassen Sie einen Ratgeber