Ein besonderer Tag im Leben: festliche Kindermode zur Kommunion

Aufrufe 1 Mal bewertet mit „Gefällt mir” Kommentare Kommentar
Mag ich anklicken, wenn dieser Ratgeber hilfreich war
Ein besonderer Tag im Leben: Ratgeber für die Auswahl festlicher Kindermode zur Kommunion

Bis ein Kind groß ist, passieren viele aufregende Dinge, wobei vor allem festliche Ereignisse besondere Freude und Zuversicht auslösen. Tag für Tag gibt es kleine Veränderungen. Aber Sie werden sich später besonders an diese großen Schritte erinnern, also an jene Ereignisse, die für Ihr Kind einen prägenden Eindruck hinterlassen haben. Wenn Ihr Nachwuchs zur Erstkommunion geht, ist das ein solch wichtiges Ereignis, an das Sie sich mit Freunden und Verwandten oder Nachbarn, mit denen Sie in der Regel im Anschluss an die Messe gebührend mit vielen Kommunionsgeschenken feiern, gerne erinnern. Umso mehr ist es deshalb entscheidend, dass das Fest in all seinen Einzelheiten gelingt. Dies fängt sicher damit an, dass ein Kind sich am Tage seiner Erstkommunion in seiner Haut wohlfühlt, da dies sich in seinem Verhalten widerspiegelt. Darüber, was Ihr Kind am Tag seiner Erstkommunion anzieht, sollten Sie sich deshalb schon lange im Vorfeld genau Gedanken machen.

Festliche Kleidung, dem Anlass angemessen

Ihr Kind bereitet sich wochen- oder monatelang in seiner Gemeinde im Rahmen von Gruppenstunden darauf vor, zur Erstkommunion zu gehen. Dabei lernt es in vielen kleinen Schritten, welche tiefe religiöse Bedeutung die Teilnahme an der Zeremonie hat - eine ernste Sache. Deshalb sollte es selbstverständlich sein, dass die Kleidung, die es bei einem solchen Fest trägt, dem Anlass entspricht.

Festliche Kleidung hilft Ihrem Kind, sich auch festlich zu fühlen. Sie hilft sogar, sich angemessen zu benehmen, was zugegebenermaßen für Kinder im Grundschulalter nicht immer leicht ist – schon gar nicht, wenn ein Fest beinahe einen ganzen Tag dauert. Aber ein besonderes Kleid oder ein Kommunionanzug erinnert die Kinder gegebenenfalls immer wieder sanft daran, dass sie am Tag ihrer Erstkommunion einen großen Schritt in die Welt der Erwachsenen tun und sich entsprechend verhalten sollten. Bei eBay finden Sie Kinder-Fashion für alle Anlässe, Sie sollten also auf jeden Fall vorbeischauen! 

Beziehen Sie ihr Kind in die Entscheidung mit ein

Wenn Sie mit Ihrem Kind beginnen, Kommunionbekleidung auszuwählen, wird diese Auswahl samt der Kaufentscheidung ein Teil des Prozesses während der Kommunionsvorbereitung werden, in dessen Verlauf Ihr Kind sich wichtig und bedeutend fühlt. Vergleichbar ist dies mit dem ersten Tag im Kindergarten oder den Gefühlen bei der Einschulung.

Lassen Sie sich und Ihrem Kind Zeit bei der Auswahl. Nehmen Sie Ihr Kind und seine Wünsche sowie Einwände ernst. Gönnen Sie ihm das Gefühl, Ihnen auf Augenhöhe zu begegnen. All das wird dazu beitragen, dass Ihr Nachwuchs sich reifer fühlt und auch reifer wird.

Zwischen Jungen und Mädchen liegen buchstäblich Welten, wenn es um Modebewusstsein, Stil- oder Kleiderfragen geht. Mädchen gehen mit ganz anderen Ansprüchen an ihre Bekleidung zum Fest der Erstkommunion als Jungen. Denen könnte der Aufwand eher lästig sein. Aber verlassen Sie sich nicht darauf. Wie viel Gesprächs- beziehungswiese Handlungsbedarf und Ansprüche ein Kind hinsichtlich seiner Kommunionkleidung entwickelt, ist sehr verschieden. Deswegen handelt es sich insgesamt um einen sehr individuellen und persönlichen Akt. Allgemeingültige Tipps gibt es fast nicht.

Mädchen: Kommunionkleider haben eine lange Tradition

Früher trugen Mädchen zur Erstkommunion ein schwarzes Kleid. Heutzutage ist Weiß die entsprechende Farbe, die zur Tradition geworden ist. Bei der Klärung der Kleiderfrage ist als Erstes zu entscheiden, ob es ein Kleid sein muss oder auch andere Stücke in Frage kommen. Starten Sie mit Ihrer Tochter nach Möglichkeit nicht gleich mit der festen Vorstellung in die Auswahl, dass ein Kleid unbedingt kurz sein sollte oder auf alle Fälle lang sein muss. Höchstwahrscheinlich ist das Kommunionkleid das festlichste Kleidungsstück, das Ihre Tochter bislang auswählen durfte. Wenn sie Prinzessin sein möchte oder den Brautstil bevorzugt, finden Sie eine große Auswahl an Kommunionkleidern. Selbst wenn sie sich danach sehnt, sportlich schlicht aufzutreten finden Sie leicht ein entsprechendes Kleid.

 

Hosenanzüge - eine elegante Alternative

Es gibt Mädchen, die partout keine Kleider tragen wollen. Ob sie das aus einer Protesthaltung heraus tun, weil sie Kleider unbequem finden oder weil sie einen Alltag in Jeans, T-Shirts oder Sweatshirts gewohnt sind, ist egal: Plötzlich scheint es ein Problem zu sein, dass ein Mädchen am Tag der Erstkommunion ein Kleid tragen soll, zumal der zeitliche Spielraum während der Vorbereitung limitiert ist.
Wenn Sie herausfinden, dass Ihre Tochter sich wirklich zutiefst gegen ein Kleid sträubt, machen Sie einfach kein Problem daraus und belasten Sie das Fest nicht schon im Vorfeld mit einer vermeidbaren Auseinandersetzung – es gibt auch Hosenanzüge in Weiß. Eine weiße, festliche Bluse, ein Jackett, eine dazu passende Hose und schon wird sich die junge Dame, wenn sie das Outfit zum ersten Mal anprobiert, staunend im Spiegel mustern und denken: „Das bin ich?“, weil sie ihr Spiegelbild als sehr erwachsen empfindet.

Die passende Frisur wählen

Planen Sie auch die richtige Frisur. Bei Jungen gibt es dazu nicht viel zu sagen, nur: Ein frischer Haarschnitt ist immer von Vorteil. Bei Mädchen, vor allem bei denen mit langem Haar, ist der Spielraum deutlich größer: Es gibt Frisiersalons, die rund um den weißen Sonntag „Kommunionfrisuren“ anbieten. Zu einem kurzen Kleid passt vielleicht eine wallende Langhaarfrisur, zu einem langen Kleid darf es ruhig eine komplizierte Hochsteckfrisur sein. Bei allen Wünschen und Träumen sollten Sie auch hier bedenken: Ihr Kind möchte an diesem Tag etwas Besonderes, aber doch es selbst sein. Ein steif hochgereckter Kopf, auf dem eine ungewohnt komplizierte Frisur thront, ist da keine Hilfe. So etwas ist eine Belastung. So ist es mit vielen Accessoires: Sie können unter Umständen eine Belastung sein. Das sollten Sie unbedingt bedenken und vermeiden.

Jungen: Jeans oder Jackett? Wie soll der Kommunionanzug aussehen?

Es sind sicher viel weniger Jungen als Mädchen, die sich bis zu dem Zeitpunkt, an dem sie sich Kommunionkind nennen durften, schon wesentlich mit Modefragen, der Entwicklung eines persönlichen Stils und ihrer Kleidung detailliert auseinandergesetzt haben. Für den einen jungen Mann ist es das Größte, plötzlich mit einem möglicherweise dreiteiligen Anzug erwachsen auszusehen. Andere Jungen werden dadurch regelrecht kopfscheu, indem sie vielleicht unterschwellig spüren, dass mit dem Tragen eines Anzugs auch manche sehr verpflichtende Dinge verbunden sind.

Hier gilt es für Sie als Eltern - ebenso wie bei den Mädchen - mit viel Geduld und Sensibilität herauszufinden, wo die Bedürfnisse ihres Sohnes tatsächlich liegen: Will er wie die kleine Version eines Bankvorstandes aussehen? Darf es Landhausmode oder gar Tracht sein? Ist dem Jungen das alles viel zu einengend und er besteht auf Jeans?

Auch diese können Sie als angemessene Kleidung zur Erstkommunion betrachten – schließlich gibt es Jeanshosen auch in schwarz, man kann sie bügeln und mit einem adretten Hemd oder gar einem sportlichen Sakko aufwerten. Der klassische Kommunionanzug besteht aus Hose, Jackett, weißem Hemd und ist blau oder schwarz. Damit liegen Sie in jedem Fall richtig.

Accessoires zum Kommunionkleid oder zum Kommunionanzug

Festliche Kleidung an sich ist schon wie Schmuck. Aber sie kann durch Accessoires noch aufgewertet werden.

Wenn Sie sich mit Ihrem Sohn für eine Krawatte oder eine Fliege entscheiden, dann darf die keinesfalls zu eng sitzen. Wenn sich in der Sakkotasche ein Einstecktuch oder ein Anstecksträußchen am Revers befinden soll, dann muss vorher geklärt werden, dass daran nicht gezogen wird.

Wenn Ihre Tochter unbedingt eine Handtasche haben möchte, dann zeigen Sie ihr, wie man die trägt und dass eine Dame damit nicht wild herumschlenkert. Manche Kommunionkleider werden mit einer kleinen Stola angeboten. Fragen Sie sich, ob Ihre Tochter zu den Kindern zählt, bei denen solch eine Stola ein unangenehmes Eigenleben entwickelt. Wenn das der Fall ist, überzeugen Sie sie, dass ein Jäckchen die bessere Wahl ist, falls es am Tag der Erstkommunion kühl sein sollte.

Besonders wichtig unter den Accessoires sind natürlich die Schuhe: bei Mädchen sind sie weiß; Jungen tragen dunkle Schuhe. Wie schick und elegant sie sind, hängt von der restlichen Kleidung ab. Sie müssen aber unbedingt bequem sein und sollten möglichst vor dem Fest daheim eingelaufen werden.

Geschwister, die das Kommunionkind begleiten

Abschließend noch ein paar Worte zu den Geschwistern eines Kommunionkindes: Auch den Geschwistern sollten Sie zum Tag der Erstkommunion des Bruders oder der Schwester festliche Kleidung gönnen. Natürlich müssen Geschwister so gekleidet sein, dass man sie keinesfalls irrtümlich für das Kommunionkind hält.

Möchten Sie Ihr Wissen weitergeben? Erstellen Sie Ihren eigenen Ratgeber… Verfassen Sie einen Ratgeber
Weitere Ratgeber erkunden