Ebay Gebühren als Verkäufer

Aufrufe 2 Mal bewertet mit „Gefällt mir” Kommentare Kommentar
Mag ich anklicken, wenn dieser Ratgeber hilfreich war
Seit 01.01.07 ist das Inkasso der Ebay Gebühren einfach schlecht. Ich habe für mein Auto eine Leasingübertragung verkauft. Zuerst berechnet Ebay mir die korrekten Gebühren, einen Monat später kommt nochmals eine Rechnung von 40 Euro incl.Abbuchung von meinem Konto.Einspruch dagegen kann man nur über eine 0190.. Telefonnummer erheben,da die Ansprechpartner in Luxemburg sitzen. Die versprochene Überprüfung des Vorganges erfolgte nie, auf meine Mails an Ebay bekam ich keine Antwort. Also schlucke ich die Gebühr, weil ich keine Zeit und Lust habe mich weiter  zu ärgern.  Ich finde es unter Geschäftspartnern  einfach nur  Abzocke. Hat Ebay  das nötig?  Also mein Rat, notiert  euch bei Angebotserstellung  die Gebühren , incl. versprochene kostenlose Einstellung für z.B. Galeriebild und vergleicht es später mit den tatsächlich berechneten Gebühren. Stellt ihr Unregelmäßigkeiten fest, beschwert euch bei Ebay, vielleicht wacht Ebay auf und ändert sein Geschäftsgebahren mit uns Verkäufern.  
 
Schlagwörter:

Ebay Gebühren

Möchten Sie Ihr Wissen weitergeben? Erstellen Sie Ihren eigenen Ratgeber… Verfassen Sie einen Ratgeber