Dr. Kim Martins Eye Mose nur ärger an der Grenze

Aufrufe 24 Mal bewertet mit „Gefällt mir” Kommentare Kommentar
Mag ich anklicken, wenn dieser Ratgeber hilfreich war
Als ich über Bekannte auf die Produktreihe von Dr. Kim Martins aufmerksam geworden bin , war ich zuerst sehr skeptisch.

pro:
Nach ersten test mit Dr. Kim Martins Eye Mose habe ich auf LaMer verzichtet da Eye Mose zwar von der Konsistenz anders ist jedoch die Wirkung die gleichen Eigenschaften hat und man spart reichlich Geld.
Des weiteren ist Dr. Kim Martins dafür bekannt das es ein Langzeit/ Depoteffekt hat und somit nicht nur wie bei LA MER über Stunden hält sondern bis (((fast 2Tage))).


kontra:
Die Creme ist leider sehr schwer zu beschaffen, da Sie unter strängen Reglementierungen in Kanton Zug (Schweiz) in nur 3 Apotheken vertrieben wird! Vermutlich will die Schickeria der Reichen & Schönen nicht das auch normal Sterbliche zu einen erschwinglichen Preis an eine LA MER artige Creme kommen.

Wie dem auch sei... zumindest ist die Creme stark Lizensiert an der Grenze war ich so dumm und habe angegeben das ich ein Produkt von Dr. Kim Martins in Kanton Zug erworben habe. Ich durfte auf der Stelle Formulare ausfüllen und musste die Verpackung sowie den Bestellkatalog beim Zöllner abgeben, die Creme jedoch durfte ich dadurch ohne Zollgebühren überführen :D.

Es ist schon wirklich sehr komisch das man die Creme überführen durfte jedoch nachdem die Zöllner auf dem Index geguckt hatten wie von Teufel gebissen darauf bestanden haben sofort die Verpackung, Beschreibung sowie den schönen Bestellkatalog heraus zu geben. Ich bin heute noch Sauer darüber daher ein fettes kontra!

ein kleiner trost ist geblieben...

Auf eBay gibt es einen Händler aus der Schweiz der zwar nicht alle Sachen anbietet die ich dort in der Natur-Apotheke gesehen habe jedoch auch die gleiche Eye Mose Creme zu einen günstigen Preis anbietet.
Als ich bei Ihm bestellt habe und die Ware ankam musste ich feststellen das soweit alles o.k war jedoch auch hier nicht ein Katalog beilag. Ein Schelm wer böses dabei denk zumindest hüten die Schweizer ihr Lizenzprodukte wie das schweizer Bankgeheimnis.

Möchten Sie Ihr Wissen weitergeben? Erstellen Sie Ihren eigenen Ratgeber… Verfassen Sie einen Ratgeber
Weitere Ratgeber erkunden