Das macht eine langlebige Innenausstattung aus

Aufrufe 1 Mal bewertet mit „Gefällt mir” Kommentare Kommentar
Mag ich anklicken, wenn dieser Ratgeber hilfreich war
Das macht eine langlebige Innenausstattung aus

Ein Auto ist etwas, das Sie oft benutzen und in dem Sie praktisch täglich gesehen werden. Es soll deshalb neben den gängigen Anforderungen an ein Auto, wie Leistung und Preis auch komfortabel sein und gut aussehen. Denn Sie verbringen viel Zeit in diesem Auto und müssen sich darin wohlfühlen. Außerdem ist das Aussehen des Autos auch ein bisschen wie die Kleidung, die wir tragen. Sie trifft eine Aussage über uns. Nicht nur das äußerlich Aussehen des Autos ist dabei wichtig, sondern auch das Innere. Spätestens dann, wenn Sie jemanden mitnehmen, wird diese Person einen Blick auf die Sitzbezüge und die Mittelkonsole, die Verkleidung, das Lenkrad und die Teppiche bekommen.

Dann soll der Innenraum Ihres Autos gut aussehen und sie bestens repräsentieren. Bei der Innenausstattung Ihres Autos haben Sie jedoch nicht immer die Wahl, wenn Sie sich einen neuen Wagen kaufen. Vielleicht überwiegen andere Eigenschaften des Autos, auch wenn Ihnen die Innenausstattung nicht richtig zusagt. Zum Glück können Sie vieles im Inneren des Autos auch nachrüsten und austauschen und verändern. Wenn Sie einmal neue Sitzbezüge oder ein neues Lenkrad gekauft haben, das Ihnen gefällt und Ihren Geschmack trifft, dann sollen diese Komponenten aber auch lange halten.

In diesem Ratgeber wollen wir Ihnen Tipps und Hinweise dazu geben, was eine langlebige Innenausstattung ausmacht, bevor Sie sie gekauft haben. Damit Sie noch lange Freude an Ihrer neuen Ausstattung haben können, ohne sie gleich nach ein paar Jahren wieder austauschen zu müssen.

Was gehört alles zur Innenausstattung eines Kraftfahrzeugs dazu?

Was alles zur Innenausstattung eines Autos gehört und was nicht, ist unter Autobauern eindeutig festgelegt. Ganz generell meint die Innenausstattung alles, was von den Insassen gesehen werden kann. Bei Kombis werden die Laderaumabdeckungen in aller Regel nicht dazugezählt und stattdessen der Ausstattung des Kofferraums zugerechnet. Dies ist aber nicht zwingend. Im Allgemeinen zählt man zu einer Innenausstattung Folgendes:

  • Vorder- und Hintersitze inklusive Bedienelemente
  • Verkleidungen
  • Mittelkonsole (inklusive Handschuhfächer, Handbremse, Hutablage etc.)
  • Teppiche und Fußmatten
  • Lenkrad und Innenspiegel
  • Instrumententafel und dazugehörige Einbauten (Airbag, Radio, Navi, Gebläse, Klimaanlage)

Während auch das Innendach („Himmel“ genannt), zusammen mit den Sonnenblenden dazugerechnet wird, gehören die Scheiben bereits zur Außenausstattung.

Die Bedeutung der Innenraumausstattung bei der Gestaltung eines Autos

Nicht nur private Nutzer und Autofahrer legen Wert auf die Innenausstattung, sondern auch die Fahrzeugentwickler tun dies. Heutzutage werden neben dem allgemeinen Aussehen, wie dem Material, der Form und der Farbe, auch das Gefühl beim Anfassen und der Geruch mit einbezogen. Daneben spielen natürlich Komfortfragen und leichte Bedienbarkeit eine weitere Rolle. Zu guter Letzt wird auch beachtet wie gut die verwendeten Bestandteil sich am Ende ihres Lebens recyceln lassen. Auch wenn Sie selbst kein ganzes Team in der Entwicklungsabteilung eines Autoherstellers beauftragen sich mit Ihrer Innenausstattung zu beschäftigen, sollten Sie diese Aspekte beachten. Das Material und die Verarbeitung spielen beispielsweise eine wesentlich Rolle für die Haltbarkeit und die Lebenslänge der Innenausstattung. Auch der Geruch sollte beachtet werden. Im Folgenden gehen wir näher auf diese Aspekte ein - in Bezug auf bestimmte Komponenten der Innenausstattung, die besonders gerne gewählt werden, wie Lenkräder, Schaltknäufe, Instrumente, Fußmatten, Spiegel, Sitze und Sitzbezüge sowie Verkleidungen.

Lenkräder und Schaltknäufe: Gute Qualität schützt vor zu schnellem Abrieb

Lenkräder und Schaltknäufe gehören neben den Sitzbezügen mit Sicherheit zu den Komponenten einer Innenausstattung, die am meisten belastet werden. Bei jeder Fahrt kommen sie mit Fingern und Händen in Berührung, die Schweiß, Schmutz und Druck mitbringen. Ein neues Lenkrad kann dadurch schnell speckige Flecke haben und der Schaltsack bekommt Risse oder unschöne Falten. Dies kann besonders bei Lederbezügen oder Stoffbezügen schnell passieren. Aber auch Plastikteile können nach einer Weile Gebrauch deutliche Gebrauchsspuren aufweisen. Bei einem Kauf empfiehlt es sich daher auf gute Qualität dieser Komponenten zu achten, und zum Beispiel einen Schaltknauf mit matter Plastik zu wählen. Bei Lederbezügen sollten Sie auf eine gute Leder- oder Kunstlederqualität achten, damit der Lenkradbezug oder der Schaltsack eine möglichst lange Lebenszeit haben.

Auch von Vorteil sind Lenkradbezüge mit Vorlochung, damit Sie beim Überziehen keine Beschädigungen hervorrufen.

Instrumente, Heizung und Klimaanlage: vor dem Einbau die passenden Teile wählen

Zu einer schönen Konsole gehört auch eine Instrumentenanzeige mit Stil. Damit diese Instrumentenanzeige möglichst langlebig ist, sollten Sie darauf achten, dass es sich um eine genau passende Anzeige aus qualitativ hochwertigen Materialien handelt. Instrumentenanzeigen müssen passgenau sein, Sie sollten daher darauf achten, dass Ihr Kauf auch für Ihr Automodell geeignet ist. Hersteller geben zumeist an, in welche Modelle die Instrumentenanzeigen verbaut werden können. Gleiches gilt auch für Heizungen und Klimaanlagen. Diese müssen ebenfalls passgenau auf Ihr Automodell abgestimmt sein, damit Sie optimal funktionieren. Bei Klimaanlagen sollten Sie möglichst neuwertige wählen, da diese nicht wartungsfrei sind und in aller Regel alle paar Jahre Kühlflüssigkeit nachgefüllt werden muss. Auch ein Filter, der gegen modrigen Geruch und Bakterienentwicklung hilft, sollte dabei sein. Auch Allergiker finden so Erleichterung, denn die quälenden Pollen bleiben darin hängen.

Passende Fußmatten aus langlebigem Material sind leicht zu finden

Fußmatten gehören sicher zu den Innenraumteilen, die am häufigsten ausgetauscht werden. Sie schützen vor Verschmutzung durch Dreck und Matsch, der von den Füßen der Insassen in das Innere geschleppt wird. Es gibt Fußmatten aus den verschiedensten Materialien und dieses Material entscheidet im Endeffekt auch über die Lebensdauer der Fußmatte. Gebräuchlich sind Fußmatten aus Gummi, Nadelfilz oder aus Velours. Seltener finden Sie Fußmatten aus Aluminium oder Riffelblech. Achten Sie beim Kauf neben der Haltbarkeit des Materials auch auf die Lichtechtigkeit. Ausgeblichenen Fußmatten sehen schnell nicht mehr attraktiv aus. Nadelfilz gilt übrigens als das robusteste Material. Auch auf die Rutschfestigkeit gilt es zu achten. Mithilfe eines Stoppersystems können Sie lange Freude an der unverrutschbaren Fußmatte haben. Beim Kauf sollten Sie generell auf eine Zulassung für den Straßenverkehr achten. Eine herkömmliche Kokosmatte, die sonst als Türabstreicher dient, reicht hier nicht aus und würde auch schnell verschleißen.

Einen hochwertigen Innenspiegel für optimale Sicht kaufen

Selbst der gute alte Innenspiegel ist kein einfacher Spiegel mehr. Es gibt durchaus große Qualitätsunterschiede auch zwischen Innenspiegeln. Sie sind zumeist mit einem Kugelgelenk angebracht, jedoch sollten Sie beim Kauf darauf achten, dass der gewählte Innenspiegel sich auch in Ihrem Automodell verbauen lässt. Manche Modelle erfordern eine andere Art der Montage. Zudem können viele erhältliche Innenspiegel inzwischen wesentlich mehr als nur den nachfolgenden Verkehr sichtbar zu machen. Viele moderne Innenspiegel verfügen über eine Abblendfunktion. Diese verhindert ein Blenden durch andere Fahrzeuge im Dunkeln durch das Kippen des Spiegels. Dadurch sehen Sie zwar immer noch alles im selben Blickwinkel, das Licht wird aber nur zum Teil bis zu Ihnen reflektiert und blendet dadurch nicht. Diese Funktion gibt es auch als Automatik und stellt eine hochwertige Ergänzung dar.

Einige Innenspiegel verfügen auch über Regensensoren oder eine Lichtautomatik auf der Rückseite. Ebenso erhältlich sind Displays für Navigationsgeräte, die in den Innenspiegel integriert werden.

Sitze, Sitzbezüge und Sitzheizung: Komfort und Stil sollen vereint sein

Ein komfortabler Sitz mit hochwertiger Ausstattung und Zusatzfunktionen ist das A und O in einem Auto. Schließlich müssen Sie ja auf dem Sitz Ihre Zeit im Auto verbringen und es soll nicht nur aus Bequemlichkeit möglichst angenehm zum Sitzen sein. Eine perfekte Sitzposition ist auch wichtig für die Fahrsicherheit und Ihren Rücken. Fast alle Sitze haben die Möglichkeit die Kopfstütze zu verstellen, die Entfernung vom Lenkrad einzustellen und auch die Neigung der Rückenlehne. Noch wünschenswert sind aber auch die Verstellung der Sitzhöhe, der Neigung des Sitzes und die Verlängerung der Oberschenkelauflage. So kann für jede Person in jeder Größe der Sitz optimal eingestellt werden.

Neben solchen Funktionen zur Positionierung gibt es noch die Massagefunktionen und Sitzheizungen. Auch Sitzheizungen sind beliebt. Informieren Sie sich aber vor dem Kauf über das Modell mit Sitzheizung, welches Sie im Blick haben. Schlecht verarbeitete Modelle können durch einen Kabelbruch Ihre Funktionsfähigkeit verlieren und heizen dann nicht mehr. Auch verbrauchen Sitzheizungen zusätzlichen Sprit, am besten wählen Sie deshalb das sparsamste Modell.

Wer keinen komplett neuen Autositz kaufen möchte, kann auch einfach neue Sitzbezüge erwerben. Dies ist vor allem dann die bessere Lösung, wenn Sie nur mit der Optik, aber nicht der Funktionsweise des Sitzes unzufrieden sind. Bei Sitzbezügen ist in allererster Linie auf die Wahl eines robusten Materials zu achten, da dieses sich sonst schnell durch Sitzen abreiben kann.

Neue Bezüge für den Dachhimmel und Türenverkleidungen

Wenn die Verkleidungen Ihnen nicht gefallen, können auch diese ausgetauscht werden. Dabei ist dringend zu beachten, dass die neue Verkleidung auch in Ihr Auto hineinpasst. Besonders an Türen sind Verkleidungen nötig, die exakt zu Ihrem Automodell passen und sich dort auch einbauen lassen. Die Wahl des Materials ist ebenfalls wichtig. Es sollte sich um möglichst stabiles, abriebresistentes Material handeln, das nicht nach ein paar Jahren brüchig wird. Suchen Sie Leder- oder Stoffbezüge für Ihre Verkleidungen, dann ist dies besonders wichtig, denn Glanzflecken oder abgeriebene Stellen sehen schnell unschön aus. Dasselbe gilt für die Wahl des Stoffes, aus dem ein neuer Dachhimmel besteht.

Möchten Sie Ihr Wissen weitergeben? Erstellen Sie Ihren eigenen Ratgeber… Verfassen Sie einen Ratgeber
Weitere Ratgeber erkunden