Alles andere als out: schicke und praktische Hosenträger für Kinder

Mag ich anklicken, wenn dieser Ratgeber hilfreich war
Alles andere als out: schicke und praktische Hosenträger für Kinder

Ihren Ursprung haben die Hosenträger in der Volkstracht. Dort kamen sie ab Beginn des 18. Jahrhunderts zum Einsatz. Zeitgleich entwickelte sich der Trend, dass an Kinder- oder Arbeitshosen, Hosenträger mit Quersteg getragen wurden, um diese am Rutschen zu hindern. Nach und nach bürgerten sich die Hosenträger für das männliche Geschlecht ein. Anfang des 19. Jahrhunderts verschwanden die Hosenträger aus dem Blickfeld und man trug sie versteckt unter einer Weste oder Jacke. Zu dieser Zeit kamen die Querstege bei den Hosenträgern aus der Mode. Sie wurden nun lässig hinten überkreuz getragen. Die einzige Ausnahme hier bildete weiterhin die Tracht. Um 1913 ersetzte dann langsam der Gürtel die Hosenträger und sie kamen nur noch zur Abendgarderobe unter dem Frack zu ihrem Einsatz.

Hosenträger früher und heute

Früher wurde jeder Hosenheber von Hand gefertigt und es gab keine Einheitsgrößen. Heute hingegen sind diese weitverbreitet und meist gibt es nur Übergrößen in einer Extralänge. Ursprünglich wurden die Hosenträger aus Leder gefertigt, erst später gab es Modelle aus Stoff oder Filz. Gerade bei der Trachtenmode sind Lederträger heute noch zu sehen, im Alltag eher weniger. In ihrer Anfangszeit befestigten die Männer ihre Hosenheber, indem sie diese durch spezielle Schlaufen, die extra am Hosenbund angenäht waren, zogen. Nach einiger Zeit wurden spezielle Clips für die Hosenträger entwickelt. Diese sind normalerweise aus Metall und die Männer tragen sie noch heute so. Extra Schlaufen zur Befestigung sind bei diesen Modellen nicht mehr nötig.

Hosenbefestigung für Jungen im Wandel der Zeit

Für Jungen hingegen kamen die Hosenträger nicht so schnell aus der Mode. Die Mütter bemerkten damals schon, dass diese Art ideal war für den Nachwuchs. Mit ihnen kamen die Kinder in jungen Jahren damals schon besser zurecht, als mit dem neu eingeführten Gürtel. Praktischerweise wurden die Hosenträger mit Klemmen vorne und hinten an der Hose befestigt und verhinderten so das Rutschen. Gerade wenn die Jüngeren Kleidung von den Älteren auftrugen, dann passte das Beinkleid meist nicht wirklich perfekt. Die Mütter ersparten sich durch ihre Verwendung das Ändern oder den Neukauf von Hosen. Zudem schützten die Hosenträger nicht nur vor einem Rutschen der Beinkleider, sondern hatten noch einen nützlichen Nebeneffekt. Dadurch, dass sie die Hose oben hielten, vermieden die Mütter einen kalten Rücken bei ihren Kindern. In der damaligen Zeit, wo es noch keine Zentralheizungen und dicken Jacken für die Durchschnittsbevölkerung gab, war dies ein wichtiger Pluspunkt.

Von der Trachtenmode nicht mehr wegzudenken

Mitte bis Ende des 20. Jahrhunderts wurden selbst bei Kindern Hosenträger nicht mehr als praktisches Accessoire gesehen und durch den Gürtel ersetzt. Einzig und allein in der Trachtenmode blieben die Hosenträger erhalten. Hier gehören sie bis heute zur Tracht und sind seit ihrer Einführung nicht mehr wegzudenken. Ob Groß oder Klein: Zur Tracht trägt heute jeder Mann noch Hosenträger. Dabei müssen Hosenheber für Trachtenhosen nicht unbedingt einfarbig sein oder klassischerweise aus Leder. Inzwischen gibt es schöne Modelle aus einem Stoff-Gummi-Gemisch mit verschiedenen Aufdrucken, zum Beispiel den Blüten des Enzians. Diese Trachtenhosenträger können nicht nur zur eigentlichen Tracht getragen werden. Sie wirken auch sportlich-leger in Kombination mit Jeans und Trachtenhemd. Gerade bei Kindern ist diese Kombination sehr beliebt. Sie ist aber auch häufig bei älteren Männern zu sehen.

Hosenträger in der heutigen Zeit

In den letzten Jahren kamen Hosenträger für Kinder dann wieder in Mode. Aber nicht klassisch grau, braun oder schwarz – nein, bunt müssen sie sein. Verstecken braucht sich heute kein Kind mehr, weil es Hosenträger anhat. Im Gegenteil: Die bunten Modelle gelten heute als wichtiges Modeaccessoire, egal ob über dem Hemd oder dem Shirt getragen. Lässig erscheint der Trend im Country Style, wobei hier der Hosenträger als eigenständiges Accessoire gilt und nicht als „Vorgänger“ des Gürtels. In der heutigen Zeit sind die Träger für die Hose häufig aus Stoffgemischen mit Elastananteil gefertigt. Es gibt aber auch noch Modelle aus Stoff, Seide oder Leder, wobei Erstere bei Kindern nicht sehr sinnvoll sind. Hosenträger sollen heute sichtbar und nicht versteckt getragen werden. Sie haben aktuell einen hohen Coolness-Faktor und sind schon längst nicht mehr out. Dieser Trend hat sich bis in die Kindermode fortgesetzt. Ganz lässig wirken die Kleinen, wenn die bunten Accessoires nicht über den Schultern, sondern frei hängend getragen werden. Hierbei gilt für den Trendsetter in jungen Jahren – nicht sinnvoll aber absolut cool. Gerade grelle Farben sind in dieser Saison agesagt.

Hosenträger - nützlich und cool

Hosenträger können selbst in der heutigen Zeit nicht nur den Coolness-Faktor erhöhen, sondern auch sehr nützlich sein. Gerade für Männer und Kinder mit einem Bauchansatz sind sie häufig eine gute Alternative zum Gürtel. Dieser kann oft die Hose nicht über dem Bauch halten, weshalb sich ein Griff zum Hosenträger lohnt und damit das Rutschen vermieden wird. Für übergewichtige Männer und Kinder gibt es extra breite Hosenträger, die nicht nur stabiler sind und besser halten, sondern auch weniger in die Schultern einschneiden. Gerade der letzte Punkt ist wichtig, wenn Sie Hosenheber wegen Ihres Übergewichts tragen. Nicht passende Hosenträger können Rückenschmerzen hervorrufen und im schlimmsten Falle, nicht nur bei Kindern, Haltungsschäden hervorrufen. Aus diesem Grund ist es wichtig, Hosenträger immer optimal anzupassen und sie nicht zu eng zu kaufen oder zu eng einzustellen. Die passenden Hosenträger für Kinder können Sie bei eBay in der Kategorie Kindermode kaufen! 

Sonderanfertigungen für spezielle Berufe

Nützlich und überhaupt nicht Trend-Accessoire sind die Hosenträger beispielsweise bei Arbeits- oder Regenhosen. Die Hosenheber sorgen hier für einen sicheren Halt während der Arbeit oder beim Aufenthalt im Freien und verhindern so ein Eindringen der Feuchtigkeit oder vermindern die Unfallgefahr. Gerade im Handwerk oder am Fließband tragen Männer heute noch Hosen mit Trägern. Sie sind einfach leichter zu händeln. Vor allem für bestimmte Berufe wie beispielsweise den des Feuerwehrmannes gibt es besondere Hosenträger. Diese speziellen Hosenhalter für Feuerwehrmänner und -frauen beinhalten so etwas Ähnliches wie Kühlakkus. Sie sind für Arbeiten in großer Wärme gedacht, um einen Hitzestau unter der Einsatzkleidung zu vermeiden. Im Grundprinzip senken diese speziellen Hosenträger die Körperwärme unter der Kleidung sanft ab und vermeiden so ein Überhitzen bei großen Außentemperaturen, zum Beispiel bei der Brandbekämpfung. Häufig zu sehen sind Spezialhosenträger auch bei Bodyguards oder im Bereich des Personenschutzes. Sie sind nicht nur klassischerweise mit einem Halter für eine Pistole versehen. Aktuelle Modelle verfügen entweder über zwei Pistolenholster oder über einen Pistolenhalter und eine Handytasche. Sie sind so gefertigt, dass die Taschen weder die Bewegungsfreiheit einschränken, noch beim Sitzen oder Liegen stören. Durch ihren besonderen Schnitt sind Hosenträger für Bodyguards selbst unter offenen Jacken nicht zu sehen. Bedingt durch ihre Fertigung sind sie nicht nur versteckt für forschende Blicke, sondern absorbieren auch noch äußere Stöße, wie beispielsweise beim Rennen oder Laufen. So sind Pistole und Handy jederzeit optimal geschützt.

Neu kaufen oder antike Hosenträger suchen

Dass Hosenträger aktuell als Trend-Accessoires gelten, ist weithin bekannt. Egal, ob in Einkaufsstraßen, Modezeitschriften oder auf Laufstegen, die guten alten Hosenheber begegnen Ihnen heute überall. Wer auf knallige Farben steht, wird sich schwertun, zum Beispiel in Opas Kleiderschrank Hosenträger zu finden, die den Coolness-Faktor erhöhen. Anders hingegen sieht es beim lässigen Country Style aus. Hier liegen Sie auch mit gebrauchten Hosenträgern absolut im Trend. Sicherlich kommt es dabei auf den eigenen Stil an, aber ein lässiger Look ist es auf jeden Fall, den Gürtel einmal wegzulassen und stattdessen zu Hosenträgern zu greifen.

Hosenträger aufpeppen

Wer seinem Nachwuchs heute etwas Gutes tun möchte, vervollständigt dessen Outfit mit Hosenträgern. Lässig schick zu Jeans und Hemd oder absolut cool in bunten Mustern, hier hängt es ganz vom individuellen Style der Kinder ab. Wer noch aus seinen eigenen Kindertagen oder aus denen der Großeltern über antike Stücke verfügt, kann diesen mit ein paar Handgriffen einen absolut trendigen Touch verleihen. Beliebt hierfür sind Pins, die an den Hosenträgern befestigt werden. Bunte Motive, beispielsweise aus aktuellen Kinofilmen oder mit lustigen Motiven geben hierbei den gewissen Pep und machen die Träger zu einem ganz individuellen Lieblingsstück Ihres Kindes.

Was Sie beim Kauf von Hosenträgern beachten sollten

Wer gerne auf Entdeckungstour geht, kann nicht nur in Opas Kleiderschrank fündig werden. Auch bei eBay finden Sie eine vielfältige Auswahl, die für viele Geschmäcker das Passende bereithält. Nachdem die heutigen Hosen meist nicht mehr über Schlaufen für Hosenträger verfügen, muss nur darauf geachtet werden, dass die Hosenheber Clips zur Befestigung haben. Ideal sind hier Modelle mit Haltern aus Metall, da diese wesentlich widerstandsfähiger sind, als welche aus Kunststoff, die mitunter schneller kaputt gehen. Bei eBay finden sich sowohl neue Hosenträger als auch Stücke aus längst vergangenen Zeiten. So lassen sich teilweise sogar Raritäten ausfindig machen, die es heute in dieser Form gar nicht mehr gibt.

Fazit

Mit Hosenträgern für Jungen lassen sich topmoderne Outfits kreieren. Sei es zu einem karierten Hemd oder einem Shirt, zur Jeans oder zur lässigen Chino: Mit den neu interpretierten Accessoires lässt sich die Kleidung der Kleinen im Handumdrehen aufpeppen. Ob sie lediglich als optisches Highlight getragen werden oder auch als Hosenhalter in ihrer ursprünglichen Funktion zum Einsatz kommen, bleibt jedem - je nach Tragevariante, Anlass und Geschmack selbst überlassen.

Möchten Sie Ihr Wissen weitergeben? Erstellen Sie Ihren eigenen Ratgeber… Verfassen Sie einen Ratgeber
Weitere Ratgeber erkunden