2 Minuten Lesezeit

Grundsatz zu gesetzlich verbotenen elektronischen Geräten

Elektronischen Geräte, die zum Übertragen oder Empfangen von Signalen verwendet werden, müssen den gesetzlichen Bestimmungen und unseren Grundsätzen entsprechen.

Was besagt der Grundsatz?

Folgende Arten von elektronischen Geräten sind nicht zulässig:

  • Geräte ohne CE-Kennzeichnung
  • Störsender, Blocker und Jammer (z.B. für Handy-, GPS-oder Radar)- und andere Signale.
  • Abhör- und Überwachungsgeräte.
  • Kameras, Aufnahmegeräte oder ähnliche Geräte dürfen eingestellt werden, sofern in der Artikelbeschreibung nicht die Verwendung für illegale Zwecke beworben wird und sie nicht in ihrer Form einem anderen Gegenstand gleichen.
  • In der Schweiz müssen alle Fernmeldeanlagen den gesetzlichen Bestimmungen entsprechen, insbesondere der Schweizer Verordnung über Fernmeldeanlagen (FAV). Amateurfunkgeräte dürfen in der Schweiz verkauft werden, sofern der Käufer über eine Funklizenz verfügt und diese Lizenz vorlegt. Der Verkäufer muss den Kauf bestätigen.
  • Weitere Informationen erhalten Sie vom Bundesamt für Kommunikation (BAKOM).

Aktivitäten, die gegen den eBay-Grundsatz verstoßen, können die verschiedensten Maßnahmen zur Folge haben. Dazu gehören z.B. das Beenden oder Abbrechen von Angeboten durch eBay, schlechtere Positionen für alle Angebote des Verkäufers in den Suchergebnissen oder der Ausschluss der Angebote aus den Suchergebnissen. Auch eine schlechtere Verkäuferbewertung, Beschränkungen der Kauf- oder Verkaufsaktivitäten oder die Sperrung des eBay-Kontos sind möglich. Bereits bezahlte oder noch zu zahlende Gebühren für Angebote oder Konten, die Maßnahmen unsererseits erfordern, werden weder zurückerstattet noch anderweitig Ihrem eBay-Konto gutgeschrieben.

 

Warum hat eBay diesen Grundsatz?

Um behördliche Vorschriften zu erfüllen und Datenschutzverstöße zu vermeiden, untersagen wir den Verkauf bestimmter elektronischer Artikel bei eBay.

War dieser Artikel hilfreich?