4 Minuten Lesezeit

Grundsatz zu gebrauchter Kleidung

Gebrauchte Unterwäsche und Socken sind nicht zulässig. Sonstige gebrauchte Kleidung muss unserem Grundsatz entsprechen.

Gesundheit und Hygiene stellen für uns wichtige Prioritäten dar und unser Grundsatz verbietet daher den Verkauf von bestimmten Artikeln.

Was besagt der Grundsatz?

  • Gebrauchte Unterwäsche und Socken sind nicht zulässig, selbst in gereinigtem und sauberem Zustand. Dazu gehören beispielsweise Boxershorts, Strumpfhosen, Slips, Unterhosen, Windeln und Suspensorien. Büstenhalter gelten nicht als Unterwäsche.
  • Gebrauchte Kleidung muss gründlich gereinigt und in der Artikelbeschreibung muss die Bestätigung enthalten sein, dass der Artikel gründlich gereinigt wurde.
  • Angebote für gebrauchte Kleidung dürfen keine Formulierungen, Anspielungen oder Bilder enthalten, die den Artikel fetischisieren. Unzulässig sind insbesondere individuelle Aussagen zu der Person, die den Artikel präsentiert oder benutzt hat.

Aktivitäten, die gegen den eBay-Grundsatz verstoßen, können die verschiedensten Maßnahmen zur Folge haben. Dazu gehören z.B. das Beenden oder Abbrechen von Angeboten durch eBay, schlechtere Positionen für alle Angebote des Verkäufers in den Suchergebnissen oder der Ausschluss der Angebote aus den Suchergebnissen. Auch eine schlechtere Verkäuferbewertung, Beschränkungen der Kauf- oder Verkaufsaktivitäten oder die Sperrung des eBay-Kontos sind möglich. Bereits bezahlte oder noch zu zahlende Gebühren für Angebote oder Konten, die Maßnahmen unsererseits erfordern, werden weder zurückerstattet noch anderweitig Ihrem eBay-Konto gutgeschrieben.

 

Warum hat eBay diesen Grundsatz?

Dieser Grundsatz hilft uns dabei, die professionellen Qualitäten des Marktplatzes aufrechtzuerhalten, während wir gleichzeitig den Verkauf gebrauchter Artikel erlauben.

War dieser Artikel hilfreich?