6 Minuten Lesezeit

Grundsatz zu eBay-Nutzernamen

Ihr Nutzername ist Ihr eigener, ganz einzigartiger Name, mit dem Sie sich bei eBay identifizieren. Für die Wahl eines Nutzernamen haben wir bei eBay ein paar Richtlinien entwickelt. Damit legen wir fest, welche Angaben, Zeichen und Begriffe zulässig sind und welche nicht.

Wenn Sie sich für ein eBay-Konto registrieren, wählen Sie einen Nutzernamen, den Sie selbst gerne mögen und an den Sie sich leicht erinnern können. Wir erlauben es nicht, Nutzernamen auszuwählen, die obszöne, extremistische oder herabsetzende Begriffe oder Abkürzungen verwenden, die damit gegen die eBay-Grundsätze verstoßen. Auch dürfen für Nutzernamen keine E-Mail- oder Internetadressen (URL) verwendet werden, weder im genauen noch im ähnlichen Wortlaut.

Ausführliche Informationen zum Thema finden Sie weiter unten in unserem ganzen Grundsatz.

Häufig gestellte Fragen

 

Ich habe mich neu bei eBay angemeldet und einen Nutzernamen gewählt, welcher nicht den Grundsätzen entspricht. Kann ich diesen noch einmal ändern?

Ja, Sie können Ihren Nutzernamen innerhalb von 30 Tagen – allerdings nur einmal – ändern. Dadurch soll vermieden werden, dass andere eBay-Mitglieder durch häufige Änderungen verwirrt werden. Sie sollten sich bewusst sein, dass Ihr Nutzername ein wertvolles Erkennungsmerkmal und daher sehr wichtig ist, genauso wie Ihr Bewertungspunktestand. Käufer und Verkäufer erkennen Sie im Laufe der Zeit an Ihrem Nutzernamen. Deshalb empfehlen wir, einen Namen zu wählen, den Sie über einen langen Zeitraum verwenden können.

Lesen Sie hier unseren ganzen Grundsatz

Grundsatz zum eBay-Nutzernamen

Es ist verboten, Nutzernamen auszuwählen, die obszöne, extremistische oder herabsetzende Begriffe oder Abkürzungen verwenden, die gegen die eBay-Grundsätze verstoßen. Dazu gehören auch den Nationalsozialismus, extremistisches und/oder verfassungsfeindliches Gedankengut verherrlichende oder verharmlosende Begriffe. Darüber hinaus dürfen für Nutzernamen keine E-Mail- oder Internetadressen (URL) verwendet werden, weder im genauen noch im ähnlichen Wortlaut.

Welche Zeichen oder Begriffe sind erlaubt?

Allowed Erlaubt

Gültige Nutzernamen bestehen aus mindestens 6 Zeichen und enthalten folgende Elemente:

  • Kleinbuchstaben (a - z)
  • Ziffern (0 - 9)
  • Sonderzeichen bzw. Symbole (z. B. "-" oder "_")

Beispiele für gültige Nutzernamen

  • Verwenden Sie beispielsweise Begriffe, die etwas über Sie und Ihr bevorzugtes Sammelgebiet aussagen (z. B. AndiMatchboxSammler).
  • Sie können auch den Namen Ihres Geschäfts miteinbeziehen und sich beispielsweise BerndsCityroller nennen.
  • Sie können sich auch auf Ihr Bundesland oder Ihre Heimatregion beziehen und sich beispielsweise Bayern_Mueller nennen.
  • Oder beschreiben Sie Ihren eigenen Charakter durch einen Namen wie beispielsweise LustigeLucy.
 

Welche Zeichen oder Begriffe sind nicht erlaubt?

Not allowed Nicht erlaubt
  • die Zeichen @, $, &, ! , , (, ), < oder >
  • Leerzeichen oder Tabulatoren
    Tipp: Anstatt eines Leerzeichens können Sie einen Bindestrich verwenden.
  • Elemente, die auf eine E-Mail- oder Internet-Adresse hinweisen (z. B. xyz.de). Zum Beispiel .com, .net, .org, .edu oder Varianten dieser Elemente (z. B. _de oder -de). Ihr Nutzername kann jedoch ein Element einer E-Mail- oder Internet-Adresse enthalten, das an sich zum Identifizieren Ihrer Person oder Marke dient (z. B. xyz).
  • Telefonnummern (numerisch oder alphanumerisch)
  • aufeinander folgende Unterstriche „__
  • ein Unterstrich „_”, Bindestrich „-” oder Punkt „.” am Anfang eines Nutzernamens (z. B. -muenzensammler)
  • das Wort eBay (nur eBay-Mitarbeiter dürfen das Wort „eBay” in ihren Nutzernamen verwenden)
  • der Buchstabe e, gefolgt von Ziffern
  • obszöne, extremistische oder herabsetzende Begriffe oder Abkürzungen, die gegen die eBay-Grundsätze verstoßen. Dazu gehören auch den Nationalsozialismus, extremistisches und/oder verfassungsfeindliches Gedankengut verherrlichende oder verharmlosende Begriffe (siehe auch unseren Grundsatz zur Ausdrucksweise und unseren Grundsatz zu nationalsozialistischen und anderen extremistischen Artikeln).
  • ein Nutzername, der bereits von einem anderen Verkäufer oder als eBay Shop-Name verwendet wird
  • ein Begriff, der einer Marke eines Dritten (z. B. CocaColaVerkaeufer) ähnelt oder mit ihr verwechselt werden könnte

Hinweis: Wenn Sie die Meldung „Sie haben keinen zulässigen Nutzernamen eingegeben” erhalten, haben Sie möglicherweise unzulässige Zeichen im Nutzernamen verwendet.

 

Nachträgliche Änderung des Nutzernamens

Sie können Ihren Nutzernamen innerhalb von 30 Tagen nur einmal ändern. Dadurch soll vermieden werden, dass andere eBay-Mitglieder durch häufige Änderungen verwirrt werden. Sie sollten sich bewusst sein, dass Ihr Nutzername ein wertvolles Erkennungsmerkmal und daher sehr wichtig ist, genauso wie Ihr Bewertungspunktestand. Käufer und Verkäufer erkennen Sie im Laufe der Zeit an Ihrem Nutzernamen. Deshalb empfehlen wir, einen Namen zu wählen, den Sie über einen langen Zeitraum verwenden können.

Enthält Ihr aktueller Nutzername noch eine E-Mail- oder Internetadresse (URL)?

eBay ist bestrebt, seinen Mitgliedern eine sichere und benutzerfreundliche Handelsplattform zur Verfügung zu stellen. Daher haben wir uns entschlossen, künftig keine Nutzernamen mehr zuzulassen, die

  • eine E-Mail-Adresse,
  • eine Internetadresse (URL) oder
  • eine Adresse, die einer der beiden ähnelt, 

enthalten. Falls Sie noch einen vergleichbaren Nutzernamen haben und sich seit über einem Jahr nicht mehr bei eBay eingeloggt haben, bitten wir Sie Ihren Nutzernamen zu ändern.

Hinweise zu eBay Shop-Namen

Shop-Namen sind eine andere Form der Identifizierung bei eBay. Für eBay Shop-Namen gelten die gleichen Grundsätze und Einschränkungen wie für eBay-Nutzernamen. Es gibt jedoch zwei Ausnahmen:

  • Leerzeichen sind erlaubt (Beispiel: Beate Winter).
  • Sonderzeichen wie z. B. „&” sind erlaubt (Beispiel: Bernds Roller & Fahrraeder).

Verstoß gegen unsere Grundsätze

Hinweis: Die Entscheidung, ob ein Verstoß gegen unsere Grundsätze vorliegt, liegt allein bei eBay. Sie können sicher sein, dass wir jede Meldung eines Verstoßes gegen unsere Grundsätze gewissenhaft prüfen.

Ein Verstoß gegen einen unserer Grundsätze kann eine oder mehrere der folgenden Konsequenzen nach sich ziehen:

  • Löschung von aktiven Angeboten und Suchanzeigen
  • Einschränkung der Nutzung des eBay-Marktplatzes (d. h. Kaufen, Bieten oder Verkaufen ist nicht mehr möglich)
  • vorläufiger oder endgültiger Ausschluss vom eBay-Marktplatz
  • Einbehalt von eBay-Gebühren für gelöschte Angebote
  • Verlust des PowerSeller-Status
  • Löschung von Bewertungen
War dieser Artikel hilfreich?