Kaffeemaschine mit Mahlwerk – weil frisch gemahlener Kaffee einfach besser schmeckt

4 Mal bewertet mit „Gefällt mir” Kommentare Kommentar
Mag ich anklicken, wenn dieser Ratgeber hilfreich war
Kaffeemaschine mit Mahlwerk – weil frisch gemahlener Kaffee einfach besser schmeckt

Wenn Sie einen guten Kaffee zu schätzen wissen, tendieren Sie beim Neukauf einer Kaffeemaschine wahrscheinlich zu den Kaffeevollautomaten. Sie sind zweifelsohne die Vollprofis unter dem großen Heer der Kaffeemaschinen. Mit einem Kaffeeautomat mit Mahlwerk können Sie nicht nur Kaffee, Espresso und Latte Macchiato herstellen, sondern dazu auch frische Bohnen benutzen. Die ganzen Kaffeebohnen werden vor dem eigentlichen Brühvorgang in der Maschine gemahlen, das fertig gemahlene Kaffeepulver fällt in ein Sieb, wo es angepresst und bei hohem Druck von heißem Wasser durchströmt wird. Das ergibt einen heißen, aromatischen Kaffeegenuss. Zusätzlich beinhalten einige Kaffeevollautomaten eine Milchschaumfunktion, mit der Sie spezielle Kaffeeköstlichkeiten wie Cappuccino kreieren können. Grundsätzlich lässt sich sagen: Je hochpreisiger die Maschine, desto mehr Komfort bietet sie. Beim Neukauf einer Kaffeemaschine mit Mahlwerk sollten Sie darauf achten, dass diese zu Ihren Ansprüchen, Gewohnheiten und Kaffeegepflogenheiten passt. Im nachfolgenden Ratgeber finden Sie Tipps und Hinweise, damit Sie die richtige Kaffeemaschine für hochwertigen Kaffeegenuss finden.

Kriterien für Ihre Kaufentscheidung bei einem Kaffeevollautomaten

Je nachdem, auf welche Optionen Sie bei Ihrer Kaffeemaschine Wert legen, sollten Sie Ihre Auswahl treffen. Die nachfolgenden Tipps sollen Ihnen dabei helfen, exakt den Kaffeevollautomaten zu finden, der genau zu Ihnen und Ihren Gewohnheiten passt.

Die Brüheinheit - das Herzstück eines Kaffeevollautomaten

Ein wichtiges Auswahlkriterium ist die Brüheinheit. Sie gilt als das Herzstück eines Kaffeevollautomaten und ist dafür verantwortlich, den Kaffee zu portionieren, ihn im Sieb zusammenzupressen und das heiße Wasser hindurchzuleiten. Die Brühgruppe, wie die Brüheinheit auch genannt wird, muss regelmäßig gereinigt werden. Einige Geräte bieten zum leichteren Reinigen eine herausnehmbare Brühgruppe an, die einfach unter warmem Wasser abgespült werden kann. Andere Kaffeemaschinen arbeiten mit einer fest eingebauten Brühgruppe, die mit Hilfe von Reinigungstabletten gesäubert wird. Zudem gibt es Kaffeevollautomaten mit einer automatischen Reinigungsfunktion. Grundsätzlich sollte die Brüheinheit ein bis zwei Mal wöchentlich gereinigt werden. Die Brühgruppen haben je nach Gerät ein unterschiedliches Fassungsvermögen. Je mehr Kaffeepulver in die Brühgruppe passt, desto stärker können Sie Ihren Kaffee zubereiten. Ebenso ist es möglich, zwei Tassen Kaffee gleichzeitig aufzubrühen.

Größe des Wassertanks und Fassungsvermögen des Bohnenbehälters

Wenn Sie viel Kaffee trinken, sollten Sie auch auf die Größe des Wassertanks und das Fassungsvermögen des Bohnenbehälters achten. Je kleiner das Fassungsvermögen, desto häufiger müssen Sie Bohnen bzw. Wasser nachfüllen. Für große Familien mit einem hohen Kaffeeverbrauch empfiehlt es sich also, die Größe entsprechend auszuwählen. Mögen Sie es gerne komfortabel, dann ist ein Kaffeevollautomat mit Display wahrscheinlich die richtige Wahl für Sie. Hier können Sie leicht und bequem verschiedene Funktionen per Knopfdruck steuern. Auch die One-Touch-Funktion ist sehr nützlich, ist es doch damit möglich, mit nur einem Tastendruck einen Kaffee in wenigen Sekunden zu brühen.

Benutzerprofile und Milchaufschäumer

Selbst Benutzerprofile können Sie bei hochpreisigen Kaffeevollautomaten anlegen. Das empfiehlt sich besonders dann, wenn Sie sich die Kaffeemaschine mit anderen Kaffeetrinkern teilen. So hat jeder seinen Lieblingskaffee in genau der richtigen Dosierung gespeichert und kann das Profil immer wieder abrufen. Für die Liebhaber von Milchkaffee-Köstlichkeiten ist der Milchschaum unentbehrlich. Auch diesen können Sie mit einem Kaffeevollautomaten herstellen. Hier gibt es unterschiedliche Systeme, die mit Aufschäumdüsen, integrierter Milchaufschäumung oder internen beziehungsweise externen Milchbehältnissen arbeiten. Alle diese Systeme haben ihre eigenen Vor- und Nachteile. Hierbei kommt es darauf an, wie oft Sie diese Funktion nutzen wollen. Achten Sie auch auf eine leichte Reinigung der Behältnisse und Düsen.

Die einfache Reinigung von Kaffeevollautomaten mit Mahlwerk

Oftmals ist zu lesen, dass Kaffeemaschinen mit Mahlwerk sehr aufwändig in der Reinigung sind. Sicherlich ist ein Vollautomat, mit dem Sie Kaffeebohnen mahlen und Milch aufschäumen, reinigungsintensiver als beispielsweise eine Padmaschine, doch haben die Hersteller hier Lösungen gefunden. Einige Anbieter von Kaffeevollautomaten wie beispielsweise Siemens, Krups oder DeLonghi haben deshalb automatische Reinigungssysteme integriert. So können Sie Ihre Kaffeemaschine schnell und leicht reinigen und sogar entkalken. Meist bekommen Sie die Reinigungstabletten gleich bei dem Hersteller Ihrer Kaffeemaschine. Achten Sie beim Kauf besonders darauf, ob auch die Zusatzfunktionen an der Maschine gut zu reinigen sind. Benutzen Sie zum Beispiel oft den Milchaufschäumer, sollte sich dieser gut säubern lassen.

Falls Sie in einem Gebiet mit hartem Wasser wohnen, haben Sie sicherlich oft mit Kalk zu kämpfen. Dieser ist Gift für Ihre Kaffeemaschine mit Mahlwerk. Sehr sinnvoll ist es in diesem Fall, wenn Sie einen Wasserfilter benutzen. Manche Kaffeemaschinen haben sogar bereits einen eingebauten Wasserfilter.

Welche Kaffeebohnen sind für Kaffeemaschinen mit Mahlwerk geeignet

In erster Linie sind Kaffeevollautomaten mit Mahlwerk für die Verarbeitung von ganzen Kaffeebohnen gedacht. Bei jedem Brühvorgang werden die Bohnen extra frisch im Mahlwerk gemahlen und daraus dann der Kaffee gebrüht. Manche Kaffeevollautomaten können sogar Kaffeebohnen und Kaffeepulver verarbeiten. So sind Sie in der Wahl Ihres Kaffees noch flexibler. Welche Kaffeebohnen Sie verwenden, hängt vor allem von Ihrem persönlichen Geschmack ab. Während die einen auf frisch geröstete Kaffeebohnen schwören, kaufen die anderen kostengünstige Bohnen im Vorratspack.
Wichtig ist es in jedem Fall, auf die Qualität der Bohnen zu achten. Je besser diese ist, desto schmackhafter wird Ihr Kaffee. Haben Sie frische Kaffeebohnen erworben, füllen Sie diese am besten zu Hause sofort in eine spezielle Kaffeedose oder verschließen Sie den Beutel luftdicht. So kann das Aroma nicht entweichen. Mögen Sie milde Kaffeebohnen, sind Arabicabohnen empfehlenswert. Die ebenfalls erhältlichen Robustabohnen sind kräftiger im Geschmack. Am besten probieren Sie verschiedene Sorten Kaffeebohnen aus und testen den Geschmack in Ihrer neuen Kaffeemaschine. Um etwas Abwechslung in den Kaffeegenuss zu bringen, können Sie auch auf aromatisierte Kaffeebohnen zurückgreifen.

Wie eine Kaffeemaschine mit Mahlwerk funktioniert

Damit Ihr Kaffee auch wirklich schmackhaft aus der Maschine kommt, brauchen Sie frische Kaffeebohnen in hoher Qualität, die direkt vor dem Brühvorgang in der benötigten Menge gemahlen werden. Dazu kommt noch ein optimaler Wasserdruck während des Brühvorganges und fertig ist eine köstliche Tasse Kaffee. Weil die Kaffeebohnen bei Kaffeevollautomaten erst direkt vor dem Brühvorgang gemahlen werden, kann sich das Aroma optimal entfalten. Solche Kaffeeautomaten mit Mahlwerk bekommen Sie beispielsweise von WMF, Tassimo, Jura, Russel Hobbs oder Senseo. Je nachdem, welche Kaffeespezialität Sie genießen wollen, drücken Sie an Ihrem Kaffeeautomat den entsprechenden Knopf und die Maschine mahlt genau die Menge Kaffeebohnen, die dafür benötigt wird. Durch den exakt dosierten Druck, mit dem das Wasser das Kaffeepulver im Sieb umfließt, werden nur geringe Mengen Bitterstoffe freigesetzt. Das liegt daran, dass das Kaffeepulver und das Wasser nur für eine kurze Zeit miteinander in Berührung kommen.

Die Bedienung einer solchen Kaffeemaschine ist einfach: Sie füllen die Kaffeebohnen in den Bohnenbehälter und starten den Brühvorgang per Knopfdruck. Das Gerät holt sich nun automatisch die benötigte Menge Bohnen und mahlt diese. Danach wird heißes Wasser zugegeben und nur Sekunden später ist Ihre Kaffeetasse mit frisch gebrühtem Kaffee gefüllt. Der dabei entstandene Kaffeesatz wird in einem speziellen Behälter gesammelt, der regelmäßig geleert werden muss. Trinken Sie große Mengen Kaffee, sollten Sie beim Kauf Ihrer Kaffeemaschine schon darauf achten, dass der Behälter für die Kaffeebohnen und das Behältnis für den Kaffeesatz eine ausreichende Größe haben.

Lohnt sich die Anschaffung einer Kaffeemaschine mit Mahlwerk?

Im Vergleich zu einer klassischen Kaffeemaschine sind Kaffeevollautomaten meist deutlich teurer. Dafür stimmt aber auch die Qualität. Wenn Sie Wert auf einen frisch gebrühten, aromatischen Kaffee legen und täglich Ihre Tasse Kaffee konsumieren, kann sich die Anschaffung einer solchen Maschine lohnen. Auch wenn Ihnen der Preis auf den ersten Blick vielleicht hoch erscheinen mag, so dürfen Sie nicht vergessen, dass auch bei Kapselmaschinen und Padmaschinen die Ausgaben für die Kapseln und Pads zum Kaufpreis der Maschine hinzugerechnet werden müssen. Bei Ihrem Kaffeevollautomaten brauchen Sie lediglich die Kaffeebohnen nachzukaufen. Auch den Umweltaspekt sollten Sie nicht vernachlässigen, denn bei Ihrem Kaffeevollautomaten fällt lediglich bei der Verpackung der Kaffeebohnen ein wenig Müll an. Anders sieht es beispielsweise bei Kapseln aus, die in der Regel einzeln verpackt sind. Haben Sie sich für die Anschaffung einer neuen Kaffeemaschine entschieden und ist Ihre Wahl auf einen Kaffeevollautomaten mit Mahlwerk gefallen, sollten Sie noch die folgenden Überlegungen anstellen: Wie viel Platz steht Ihnen für die Maschine zur Verfügung? Soll sie in die Küche integriert werden? Die verschiedenen Hersteller bieten ihre Kaffeevollautomaten in verschiedenen Farben, aber auch in Edelstahl an, sodass Sie die Kaffeemaschine passend zum Design Ihrer Küche erwerben können.

Auch wie Sie Ihren Kaffee am liebsten trinken, spielt bei der Auswahl eine Rolle

Mögen Sie gerne Cappuccino und Latte Macchiato, brauchen Sie das entsprechende Zubehör. Achten Sie auch auf die Ausschankhöhe Ihrer neuen Kaffeemaschine. Praktisch ist, wenn Sie diese verstellen können, so passen beispielsweise auch höhere Latte-Macchiato-Gläser darunter. Pflege und Wartung der Maschine spielen ebenfalls eine Rolle. Wenn Sie nicht viel Zeit für die Pflege und Reinigung Ihrer Kaffeemaschine verwenden möchten, sollten Sie sich gleich für einen Kaffeevollautomat mit integrierter Reinigungsfunktion entscheiden. So übernimmt die Maschine die Reinigung praktisch alleine. Nicht zuletzt ist natürlich auch der Preis der Maschine für Ihre Kaufentscheidung ausschlaggebend. Dieser richtet sich vor allem nach Ihrem Budget und Ihren Kaffee-Vorlieben. Falls Sie eine Kaffeemaschine ohne Zubehör wie Milchaufschäumer und Ähnlichem kaufen, ist dieser naturgemäß etwas günstiger als eine Profimaschine mit vielen Zubehörteilen.

Weitere Ratgeber erkunden