Solch einen Artikel verkaufen?

Solch einen Artikel verkaufen?

Erreichen Sie mehr als 160 Millionen Käufer.

Hauck Hochstuhl zum Essen lernen für Kleinkinder

Mit einem Hochstuhl können Kleinkinder sicher und entspannt am Familienleben teilnehmen. Sie sitzen in dem Stühlchen gut aufgehoben und geborgen auf gleicher Höhe mit den anderen am Tisch. Als Eltern haben Sie die Hände frei, um den Kleinsten beim Essen oder Spielen behilflich zu sein. Ein angebauter Tisch dient als Ablagefläche für Speisen und Getränke. Damit erreichen die Kinder alles selber, was sie ausprobieren dürfen. Geschirr, Tischdecken und Besteck der Großen bleiben außer Reichweite, was die Gefahr für Unfälle deutlich vermindert. Die Hochstühle von Hauck lassen sich zum Teil platzsparend zusammenklappen und so bequem auf Reisen mitführen.

Welcher Hochstuhl ist für Ihre Zwecke geeignet?

Bei den Modellen von Hauck finden Sie sowohl solide Hochstühle aus Massivholz, transportable Varianten mit Metallgestell und Kunststoff sowie multifunktionale Konstruktionen. Die Baby-Treppenhochstühle aus Holz eignen sich für den Einsatz an einem festen Standort, wenn Sie die Möbel eher in der Küche oder im Esszimmer benötigen. Sie fügen sich harmonisch in Ihre Einrichtung ein und geben Ihnen aufgrund der natürlichen Rohstoffe ein gutes Gefühl in Bezug auf die Schonung der Umwelt. Transportable Hochstühle können flach zusammengeklappt werden und nehmen in dieser Position sehr wenig Platz in Anspruch. Sie sind leicht und haben eine minimale Ausstattung, die sich auf die wichtigsten Funktionen und die Sicherheitsvorkehrungen beschränkt. Komfortable Multifunktionsstühle werden mit Baby-Sitzverkleinerer für Hochstühle zu einer Babywippe umgebaut.

Wie lernt ein Kleinkind am besten selber essen?

Führen Sie Ihr Kind schon zeitig an die selbstständige Nahrungsaufnahme heran. Informieren Sie sich dazu, welche Lebensmittel ab welcher Altersstufe gereicht werden dürfen. Im Hochstuhl kann Ihr kleiner Liebling ungestört seine erste Banane oder einen Babykeks probieren. Lassen Sie am Anfang Teller, Besteck und Tassen einfach weg und geben Sie Ihrem Kind nicht zu viele verschiedene Sachen auf einmal. Achten Sie dabei immer darauf, das Baby nicht aus den Augen zu lassen. So erfreuen Sie sich unbeschwert an den täglichen Fortschritten.

Ihre Meinung - wird in neuem Fenster oder einer neuen Registerkarte geöffnet