ZIP Sp von Piaggio – Roller für das kleine Budget

Die ZIP Sp von Piaggio ist ein Motoroller, der wiederum der 50 cm³-Hubraumklasse zuzuordnen ist. Die Ersteinführung erfolgte in den 1990er-Jahren, um das Spektrum der Modelle des Herstellers abzurunden. Das Ziel von Piaggio war es, für die Kunden mit einem kleineren Budget einen Motorroller auf den Markt zu bringen. Ein erstes Kennzeichen des günstigen Preises ist eine abgespeckte Ausstattung. So besitzt der Piaggio ZIP Sp lediglich die Kontrollleuchten, den Benzintank direkt im Cockpit, Blinker, Kilometerzähler und das Tachometer. Dennoch hat es sich der Motorradbauer nicht nehmen lassen und in das Modell auch ein Helmfach direkt unter dem Sitz integriert.

Welchen Motor bringt die ZIP Sp mit?

Die Basis des Motors geht auf einen Variomatik Motorblock zurück – mit einem Hubraum von 50 cm³. Kenner werden an dieser Stelle feststellen, dass diese Ausstattung eigentlich baugleich zum Piaggio TPH ist. In den Sondermodellen schafft dieser Motorroller sogar eine Leistung von vier PS und punktet vor allen Dingen mit einem geringen Gewicht, was sich vor allem von Fahranfängern einfacher handeln lässt. Überraschend sind jedoch die recht sportlichen Fahrleistungen, die im Straßenverkehr ebenso positiv auffallen wie außerhalb geschlossener Ortschaften. Piaggio hat zudem eine Rennserie herausgebracht und begeistert heute noch Motorrollerfans.

Was sind die Vorteile der ZIP Sp?

Die Piaggio ZIP Sp ist nicht nur ein Leichtgewicht, sondern ein sehr zuverlässiges und haltbares Fahrzeug, das Fahrleistungen weit über die 50 000 km ohne Probleme zurückgelegt. Eine Voraussetzung ist eine regelmäßige Pflege und Wartung des Gerätes. Auf dem Markt gibt es heute viele gebrauchte und neuwertige Ersatzteile, die eine schnelle Reparatur gewährleisten. Im Prinzip können die Ersatzteile für die erste Generation ähnlich wie bei den anderen Rollermodellen verwendet werden. Im Hinblick auf die Plastikverkleidung in der Front ähnelt die ZIP Sp dem Piaggio Skipper.

Wie viele Kilometer schafft die ZIP Sp?

In dem Öltank finden bis zu 1,1 l Öl Platz, so schafft die Maschine bis zu 1000 km, ohne nachfüllen zu müssen. Im Benzintank finden wiederum nur 4 l Platz, 0,8 l beziehen sich auf den Reservetank. Das entspricht einer Reichweite von 100 km. Hier bestehen Reserven im direkten Vergleich zum Zweitaktöl, sodass gerade in ländlichen Gefilden die Fahrer regelmäßig tanken müssen und auf eine ordentliche Tankstellendichte angewiesen sind. Bei den Folgemodellen kamen Scheibenbremsen hinzu ebenso wie eine vereinzelte Wasserkühlung, eine Telegabel und Fernlicht. Leider wurde die Produktion der ZIP Sp aufgrund der schärferen Abgasvorschriften eingestellt und durch die ZIP 2 ersetzt.