Solch einen Artikel verkaufen?

Solch einen Artikel verkaufen?

Erreichen Sie mehr als 160 Millionen Käufer.

Zeiss Ikon-Analogkameras - Meilensteine deutscher Technikgeschichte

Mit dem Namen Zeiss Ikon verbindet sich ein halbes Jahrhundert Technikgeschichte. 1926 durch einen Zusammenschluss führender deutscher Kamerahersteller entstanden, prägte Zeiss Ikon die technische Entwicklung nicht nur im Bereich der Fotografie entscheidend mit. Eine Vielzahl von Zeiss Ikon-Analogkameras und -Objektiven, die zwischen 1927 und 1972 entwickelt und gebaut wurden, sind heute auf dem Sammlermarkt erhältlich. Vor allem wegen ihrer langlebigen Bauweise und den hochwertigen Optiken sind Zeiss Ikon-Analogkameras nicht nur gefragte Sammlerstücke, sondern auch heute noch im aktiven Einsatz anzutreffen.

Was für Zeiss Ikon-Analogkameras gibt es?

Heute noch erhältliche Zeiss Ikon-Analogkameras entstammen einer Vielzahl von Baureihen und Varianten, die sehr unterschiedliche Konstruktionstypen umfassen. Einfache Boxkameras und Sucherkameras gehören ebenso dazu wie hochwertige Großformatkameras, Faltbalgenkameras (Klappkameras), Stereokameras und ein- oder zweiäugige Spiegelreflexkameras. Dementsprechend reichen die verwendeten Filmformate vom 18 x 24 cm-Planfilm über die Mittelformate 4,5 x 6 cm, 6 x 6 cm und 6 x 9 cm bis zum heute gebräuchlichen Kleinbildfilm. Beachten Sie bitte, dass Sie Großformatkameras und Stereokameras jeweils in eigenen Kategorien finden; diese Kategorie bietet vor allem analoge Mittel- und Kleinbildkameras aus der Produktion von Zeiss Ikon.

Was ist besonders bemerkenswert an Zeiss Ikon-Analogkameras?

Zeiss Ikon-Analogkameras schrieben Technikgeschichte und weisen oft Eigenschaften auf, die sie für Photographica-Sammler und aktive Fotografen interessant machen - wie zum Beispiel das weltweit erste SLR-Modell mit Dachkantprisma, die Contax S. Hochwertige Objektive wie das Tessar oder Pro-Tessar, Pantar oder Sonnar machen insbesondere die Spiegelreflexkameras aus der Produktion von Zeiss Ikon für aktive Fotografen interessant. Zeiss Ikon-Analogkameras sind deshalb auch für den Einstieg in die analoge Mittelformatfotografie ein guter Tipp. In hoher Stückzahl hergestellte Zeiss Ikon-Analogkameras wie die Nettar, Contina oder Continette sind hübsche Vitrinenstücke, die oft preisgünstig zu haben sind. Interessant ist auch die Firmengeschichte: Nach dem Zweiten Weltkrieg wurden sowohl in West- als auch in Ostdeutschland Zeiss Ikon-Produkte gefertigt - bis die DDR-Produktion ab 1964 unter der Marke Pentacon weitergeführt wurde.

Ihre Meinung - wird in neuem Fenster oder Tab geöffnet