Solch einen Artikel verkaufen?

Solch einen Artikel verkaufen?

Erreichen Sie mehr als 160 Millionen Käufer.

Welche Waschmaschine ist die richtige für mich?

Zu den unverzichtbaren Haushaltsgeräten zählt die Waschmaschine. In so gut wie jedem Haushalt leistet sie gute Dienste, und spätestens, wenn sie wegen eines Defekts ausfällt, wird es vor allem in mehrköpfigen Haushalten angesichts der wachsenden Wäscheberge schnell stressig.

Bei der Wahl Deiner neuen Waschmaschine solltest Du ein paar grundlegende Kaufkriterien beachten, damit Du lange Freude an Deinem Gerät hast.

Welche Waschmaschinentypen gibt es?

Grundsätzlich unterscheiden sich Waschmaschinen in Top- und Frontloader. Die Frontloader kennst Du sicherlich, denn hier wird die Wäsche über das gläserne Bullauge auf der Vorderseite eingelegt. Beim Toploader öffnest Du die Oberseite der Waschmaschine und gibst die Wäsche von oben hinein. Die Toploader sind in Deutschland vor allem bei den schmalen Geräteausführungen mit maximal 40 cm Breite zu finden. Wenn Du also eine gebrauchte Waschmaschine für Dein Campingmobil brauchst, suche bei eBay nach dem Begriff „Toploader Waschmaschine“.

Die gebräuchliche Form ist der Frontlader, den Du in den Varianten vollintegrierbar, teilintegrierbar und freistehend findest. Vollintegrierte Waschmaschinen und Trockner wählst Du, wenn Du die Geräte in Deiner Küche hinter einer Schranktür komplett verschwinden lassen möchtest. Teilintegrierte Geräte kannst Du unter die Küchenarbeitsplatte schieben und hinter die Sockelleiste der Küche stellen. Freistehende Modelle bieten sich vor allem für Waschkeller an.

Waschmaschine auswählen: Was Du beachten musst

Hast Du Dich für die Grundform entschieden, kannst Du Dich mit den Funktionen der Waschmaschine beschäftigen. Sie beeinflussen maßgeblich den Kaufpreis.

Die Waschprogramme

Günstige Waschmaschinen für unter 200 Euro verfügen über eine solide Basisausstattung an Waschprogrammen. Spitzengeräte kosten zwischen 500 und 1000 Euro, bieten dafür aber Schnellwaschprogramme, Fleckenprogramme oder Imprägnierprogramme.

• Überlege, wie Deine Garderobe zusammengesetzt ist, und entscheide Dich für sinnvolle Funktionen.

• Trägst Du viele Businesshemden, lohnt sich ein Spezialprogramm, das die Hemden knitterfrei aus der Trommel bringt.

• Trägst Du gerne Wolle und Seide, achte auf schonende Handwaschprogramme.

Attraktive Schnellwaschprogramme reinigen Dir Deine Wäsche in 15 bis 20 Minuten.

• Mit Outdoorprogrammen wäschst Du empfindliche Sport-Membranen schonend und erhältst so deren Textilfunktion.

Zusätzliche Schleuder- und Spülprogramme helfen Dir im Alltag, Deine Wäsche optimal zu behandeln.

Energie und Lautstärke – die Labels geben Auskunft

Moderne Waschmaschinen gibt es bis zur Energieeffizienzklasse A+++, die besonders wenig Energie verbraucht. Bis zu 46 Prozent Energie kannst Du hier gegenüber einem veralteten Modell einsparen. Auch der Wasserverbrauch ist bei diesen Geräten deutlich niedriger, sodass nur ca. 10 bis 12 Liter Wasser pro Waschgang benötigt werden. Aber auch Geräte mit dem Label A+ bieten bereits hervorragende Energieeigenschaften. Diese Klasse gilt als Standard für Neugeräte.

Die Lautstärke der Waschmaschine muss vom Hersteller ebenfalls auf dem Label angegeben werden. Vor allem im Wohnbereich solltest Du auf eine leise Waschmaschine achten. Der Hersteller liefert die Angaben für die Geräuschentwicklung beim Waschgang und beim Schleudergang. Dabei gilt:                                                                

Waschvorgang:                                  

  • leise < 50 dB                                                              
  • sehr leise 48 – 46 dB                                                                    
  • kaum wahrnehmbar < 46 dB

Schleudervorgang:                                                   

  • leise < 75 dB                                                                   
  • sehr leise 74 – 72 dB                                                                 
  • kaum wahrnehmbar < 72 dB

Ein Gerät wird von den meisten Personen als leise empfunden, wenn es während des Waschvorgangs unter 50 dB liegt und im Schleudervorgang unter 75 dB. Es gilt als sehr leise zwischen 48 - 46 dB im Waschgang und 74 – 72 dB im Schleudergang und kaum wahrnehmbar ist es, wenn es beim Waschen 46 dB nicht überschreitet und beim Schleudern 72 dB.  

Die Schleuderzahl

Du möchtest Deine Wäsche im Wäschetrockner trocken oder nicht lang auf der Leine belassen? Dann wähle eine Waschmaschine mit einer möglichst hohen Schleuderzahl. Die meisten Maschinen verfügen über 1.200 Umdrehungen. Bei 1.400 Umdrehungen ist die Wäsche deutlich trockener, die Zeit im Trockner verkürzt sich merklich. High-End-Geräte bieten 1.600 Umdrehungen oder mehr. Schwere Stoffe, wie zum Beispiel Jeans, trocken bei einer höheren Schleuderzahl ebenfalls schneller auf der Leine.

TIPP: Du hast keinen Platz für einen Wäschetrockner? Es gibt es auch Kombigeräte, die Waschmaschine und Trockner vereinen. Du findest Sie unter dem Begriff Waschtrockner bei eBay.

Die Schleuderwirkung der Waschmaschine wird ebenfalls auf dem Energiesparlabel angegeben. Schleuderwirkung A bedeutet dabei, dass die Wäsche noch 45 % Restfeuchte nach dem Schleudern enthält.

Die Größe der Waschtrommel

Sie ist ein wichtiges Kaufkriterium. Standardmäßig haben Waschmaschinen eine Trommelgröße von ca. 4,5 bis 5 kg Beladung. Das ist für einen Single- oder Zweipersonenhaushalt vollkommen ausreichend. Hast Du einen größeren Haushalt und vielleicht sogar kleine Kinder, lohnt sich die Investition in eine größere Trommel. So kannst Du bei einem Vierpersonenhaushalt mit einer Waschtrommel von 7 oder 8 kg die Schmutzwäsche einer ganzen Woche in nur zwei oder drei Waschgängen reinigen. Das spart Arbeitszeit und Energie.

Außerdem bieten Waschmaschinen mit einer großen Trommel einen weiteren Vorteil. Die Öffnung der Beladeluke ist größer, sodass Du sperrige Kissen, Stofftiere oder ganze Matratzenbezüge problemlos waschen kannst.

Wie funktioniert der Auslaufschutz bei Waschmaschinen?

Viele, aber leider noch nicht alle, modernen Waschmaschinen verfügen über ein oder mehrere Systeme zum Schutz gegen das Auslaufen von Wasser. Wasserschäden sind immer ärgerlich und lassen sich durch einen guten Auslaufschutz minimieren beziehungsweise verhindern. Überall dort, wo Waschmaschinen direkten Kontakt zum Wasser haben, also beim Wasserzu- und -ablauf, bei Dichtungen und Ventilen, sollte dieser Auslaufschutz wirksam werden. Außerdem ist es hilfreich, wenn Waschmaschinen über Bodenwannen verfügen, die eine gewisse Menge an auslaufendem Wasser aufnehmen können. Auslaufschutzsysteme arbeiten mit Sensoren und geben bei einem Leck eine akustische Warnung ab, sodass Sie schnell reagieren und das Schlimmste verhindern können.

Energiesparprogramme/Quick-Waschprogramme/Zeitvorwahl

Viele moderne Waschmaschinen verfügen über Zusatzfunktionen, mit denen Du die einzelnen Waschprogramme anpassen kannst.

• Wählst Du für die 60-Grad-Buntwäsche die Zusatzfunktion „Quick“ oder „Schnell“ aus, verkürzt sich die Waschzeit erheblich.

• Wählst Du die Funktion „Energie sparen“, dauert der Waschgang länger und die Waschtemperatur ist niedriger als von Dir eingestellt – bei gleichem Waschergebnis.

• Die Zeitvorwahl ist praktisch, wenn Du zum Beispiel nachts waschen möchtest, um günstige Stromtarife zu nutzen. Du bist tagsüber in der Arbeit und möchtest die feuchte Wäsche nicht allzu lange in der Trommel liegen lassen? Stelle den Timer so ein, dass die Maschine fertig ist, wenn Du nach Hause kommst.

Gute Waschmaschine für kleines Geld – so findest Du Dein Schnäppchen

Du hast Dich für Deine Wunschfunktionen entschieden? Dann schaue nach einem günstigen Waschmaschinen-Angebot bei eBay. Bei Herstellern wie Miele, Siemens, Samsung, Bauknecht, Bosch oder AEG findest Du aktuelle Modelle mit Top-Leistung – sowie immer wieder auch günstige Auslaufmodelle.

Du kannst aber auch eine günstige Waschmaschine gebraucht kaufen. Bei mancher Waschmaschine, die als gebraucht gilt, handelt es sich lediglich um einen Warenrückläufer. Wenn Du eine Waschmaschine online kaufen willst, kannst Du hier ordentlich Geld sparen.

Und nicht zuletzt kannst Du eine Waschmaschine kaufen, die von einer Privatperson gebraucht verkauft wird – beispielsweise bei einem Umzug oder dem Zusammenlegen von Haushalten. Das sind gute Gelegenheiten, zuzuschlagen. Allerdings wirst Du bei einem Privatkauf den Transport meistens selbst organisieren müssen. Kalkuliere dies beim Kaufpreis mit ein.

Ihre Meinung - wird in neuem Fenster oder Tab geöffnet