Wankelmotor

Der Wankelmotor ist noch lange nicht am Ende

Der Wankelmotor ist keine Technik von gestern. Zwar war er seit den 1970er-Jahren, als die letzten NSU-Fahrzeuge mit diesem Motor von den Bändern liefen, etwas in Vergessenheit geraten. Doch nicht nur für den seltenen Betrieb von Modellflugzeugen ist dieser Motor zu finden. Sogar beim Auto erlebt er ein Comeback. Motoren dieser Art, aber auch alte Motorsport-Zeitungen für Sammler finden Sie hier als günstige Angebote.

Wie unterscheidet sich der Wankelmotor von anderen Motoren?

Der Wankel- oder Rotationskolbenmotor wurde 1954 erfunden. Erfinder war Felix Wankel. Von den Ottomotoren (Hubkolbenmotoren) unterscheidet sich die Motorart durch die direkte Umsetzung der Energie auf die Drehbewegung. HKM (Hubkolbenmotoren), wie sie vorwiegend für Fahrzeuge verbaut werden, brauchen die Hubbewegung, um die Energie umzusetzen. Als erster der Motorenart wurde der Drehkolbenmotor entwickelt. Ihm folgten drei Jahre später dann die Kreiskolben-Wankelmotoren, die sich ebenfalls verstärkt durchgesetzt haben. Gewöhnlich zwei Kreiskolben und eine Exzenterwelle bilden das bewegliche Innenleben des Motors. Er verfügt über einen guten Wirkungsgrad, da es zu wenig Reibungsverlusten kommt. Weitere Vorteile sind das geringe Gewicht, die platzsparende Größe sowie die geringere Vibration im Vergleich zu Viertaktmotoren. Allerdings sind die Produktionskosten höher als für Otto- und Dieselmotoren.

Wo werden heute noch neue Wankelmotoren genutzt?

Eine recht übliche Nutzung für diese Motoren ist der Einbau in Modellflugzeuge. Auch sonst haben die Motoren nach F. Wankel beim Flugzeugbau durchaus noch ihre Berechtigung. Doch auch beim Auto ist diese Motorvariante heute wieder aktuell. Im Jahr 2017 stellte Mazda eine neue Version vom Wankelmotor-Sportwagen in Aussicht. Zum Tragen kommt dabei auch die typische Wankel-Bauart mit dem Antrieb im Heck und dem Motor im Frontbereich. Vom Aspekt der Umweltfreundlichkeit hat der Wankelmotor zudem den Vorteil, dass er ohne Umbau mit Wasserstoff betrieben werden kann. Dafür ist er von Haus aus ein Anti-Dieselmotor, da er für Dieselbetrieb nicht taugt. Auch die erste Version vom ganz frühen Elektroauto kommt wieder zur Sprache. Hier sorgte der Wankel für die Nachladung der Batterie.

Wo finde ich originale alte Wankel für eine Ausstellung?

Sie möchten in Ihrem Heimatort durch die Welt der Motoren führen oder einen alten Wankel zur künstlerischen Gestaltung verwenden? Eine tolle Idee. Die gesuchten Motoren werden Sie bei eBay in den Angeboten finden können. Oft werden ausgesprochene Wankel-Raritäten angeboten. Aber auch voll funktionsfähige Motoren dieser Bauart werden Sie hier online aufstöbern können. Außerdem könnten Sie noch in weiteren Kategorien fündig werden, wie beispielsweise unter Wankelmotor in sonstige Motoren & -Teile fürs Auto oder Wankelmotor in Kartsport-Teile & -Zubehör.