Wallendorf

Wallendorf: Feinstes Porzellan aus Thüringen

Als eine der ältesten Porzellanfabriken Europas führt die Wallendorfer Porzellan-Manufaktur eine Tradition fort, die auch regional auf eine lange Geschichte blicken kann. Nicht umsonst führt die Thüringer Porzellanstraße Touristen zu zahlreichen Museen, verschiedenen Herstellern, Porzellanmalern und Handelsgeschäften, denen es gelungen ist, bis heute in einem Nischenmarkt bestehen zu bleiben. Die Wallendorfer Porzellan-Manufaktur stellt ebenfalls bis heute hochwertige Porzellanwaren her, die handbemalt und hochwertig verarbeitet sind. Mit verschiedenen Serien und Kollektionen bietet die Firma Geschirrwaren, Sammlerteller und dekorative Figuren an. Die älteren Produkte werden auch auf dem Antikmarkt rege von Sammlern nachgefragt.

Welche Kollektionen des Wallendorfer Porzellans gibt es?

In der Wallendorfer Porzellan-Manufaktur werden seit dem 18. Jahrhundert nicht nur Kaffee- und Teeservices hergestellt, sondern auch Vasen, Töpfe sowie figürliche Motive produziert. Die Firma wurde 1764 gegründet und spezialisierte sich von Beginn an auf Kaffee-, Tee- und Schokoladenservices. Der Klassiker der Firma ist die edle Kollektion Blau-Dresmer. Ein zartes Ripprelief auf dem weißen Porzellan und blaue Zweiglein der Strohblume zeichnen dieses Geschirr aus. Die „Ostfriesische Rose“ und die Kollektion Rot Dresmer bilden auf dem ebenfalls zart-weißen Porzellan eine mit grünen Blättern verzierte Rose ab. Diese gilt als traditionelles Motiv, das insbesondere in Ostfriesland nachgefragt wird. Ebenfalls mit einem Rippmuster im Porzellan versehen ist die spülmaschinenfeste Serie Blaues Kollier, die mit einem filigranen Kobalt-Dekor geziert wird. Die Kollektion Alt Wallendorf führte der Hersteller 1989 ein. Sie überzeugt mit klarweißem Porzellan, das mit einem leichten Rippmuster versehen ist. Eine besonders edle und mondän auftretende Serie wurde mit der Kollektion Bianka Hammann begründet. Grünes Weinlaub, geschwungene Henkel und die goldene Einfassung der Ränder sorgen für ein elegantes Flair.

Welche Porzellan-Figuren sind zu finden?

Neben den Kaffee- und Teeservices stellt die Manufaktur Wallendorf auch weitere Porzellanprodukte her. Eine Besonderheit ist die Geschirrserie Galliarde, die sich durch kleine Figuren wie Hasen, Engel und Blumen auszeichnet, die das Geschirr zieren. Elegante Porzellanfiguren haben mittlerweile ebenfalls einen festen Platz im Angebot der Firma. Bei den Figuren handelt es sich um unbemalte, weiße Pferde oder Elefanten, die mit ihrer detailgenauen und filigranen Umsetzung für Anmut im Wohnzimmer sorgen. In früheren Produktionsserien wurden auch Ballerinas, Vasen, Putten und Tierfiguren hergestellt, die auf dem Gebraucht- und Antikmarkt zu finden sind. Sondereditionen und einzelne Sammlerstücke wie zum Beispiel Sammelteller finden Sie mit etwas Glück ebenfalls.

Hergestellt wird das Wallendorfer Porzellan mittlerweile aus Bone China, auch Knochenporzellan genannt. Es zeichnet sich durch eine hohe Kantenschlagfestigkeit aus und ist besonders klar weiß und durchscheinend.