Wouxun – ein bekannter Name im Bereich der Funktechnik

Trotz all der Handys & Kommunikation über Internet, welche weltweit ihre Verbreitung gefunden haben, gibt es weiterhin eine Vielzahl von Menschen, die sich mit den klassischen Funkgeräten beschäftigen. Diese werden nicht nur in beruflichen Bereichen wie bei der Feuerwehr oder der Polizei eingesetzt, sondern auch im privaten Bereich. Die Laufbahn der Geräte zum Funken begann Ende des 19. Jahrhunderts. Alexander Stepanowitsch Popow stellte im Jahr 1896 die drahtlose Übertragung von Signalen über 250 Meter vor. Hernach war die Entwicklung dieser Produkte nicht mehr aufzuhalten. Sie stellten einen bedeutenden Meilenstein in der Geschichte der Fernkommunikation dar.

Woher stammt der Name Funkgerät?

In den Anfangszeiten konnte bei Nutzung der Sender jeweils ein Funke beobachtet werden. Diese Tatsache führte in Deutschland zu den Bezeichnungen das Funkgerät, der Funker und das Funken. Wie alle anderen technischen Geräte wurden diese stetig weiterentwickelt und befinden sich jeweils auf dem neusten Stand. Zu Beginn kamen Funkgeräte zunächst in Business & Industrie zum Einsatz. Beispielsweise bei Lkw-Fahrern waren diese weit verbreitet. So konnten sie sich auf ihren stundenlangen Fahrten austauschen, sei es, um Staus und Unfälle zu melden oder einfach die Zeit zu vertreiben. Diese stellen auch heute noch eine sehr große Anwendergruppe dar.

Wo kommen Funkgeräte im privaten Bereich zum Einsatz?

Es gibt eine unglaubliche Vielfalt an Funkgeräten von zahlreichen Firmen auf dem Markt. Zu den bekanntesten Markenname Herstellern zählt die Gesellschaft Quanzhou Wouxun Electronics Co. Ltd., China. Ob Walkie Talkies oder PMR-Funkgeräte, die Auswahl an derartigen Produkten ist unendlich. Neben zahlreichen Menschen, die sich das Funken zum Hobby gemacht haben, kommt dieses auch im privaten Alltag häufig zum Einsatz. Dazu gehören beispielsweise die klassischen Babyfone, mit welchen unsere Jüngsten jederzeit sicher überwacht werden können. Weiterhin gibt es Funkgeräte auch als Kinderspielzeug. Vielen Nutzern ist nicht bewusst, dass sie damit praktisch auch zu den Funkern gehören.