W204 Tagfahrlicht – sicher im Straßenverkehr

Im Straßenverkehr kommt es vor allem darauf an, gut zu sehen und gut gesehen zu werden. Hierfür hilft eine gute Beleuchtung, weswegen man, ganz abgesehen von der gesetzlich vorgeschriebenen Verkehrssicherheit, darauf achten sollte, dass alle Lampen am Fahrzeug intakt sind. Selbst bei Fahrten am Tage hilft ein W204 Tagfahrlicht, das Sie auch bei eBay finden, dabei, im Straßenverkehr sicher unterwegs zu sein. Im Frontscheinwerfer eingesetzt beleuchten sie die Straße und alles, was sich vor Ihnen befindet.

Was ist ein Mercedes W 204?

Mercedes ist bekannt dafür, seinen Modellen Namen zu geben, die nur aus einzelnen Buchstaben und Ziffern bestehen. Dabei ist die Bezeichnung jedoch systematisch und wer dieses System kennt, der hat wenig Probleme dabei, das Fahrzeug zu identifizieren. Die Baureihe 204 steht für die C-Klasse von Mercedes, einen Mittelklassewagen, der von 2007 bis 2014 hergestellt wurde. Das W bezeichnet dabei die Bauart einer Limousine mit vier Türen und Stufenheck. Die Ausführung mit Fließheck hat stattdessen die Bezeichnung T 204 und bietet deutlich mehr Kofferraum.

Weshalb brauche ich W204 Lampen?

Nicht jede Lampe passt in jedes Fahrzeug. Abgesehen von der Fassung und der Versorgungsspannung muss die Lampe auch für die Bauform des Scheinwerfers geeignet sein. Wer einmal einen PC zusammengeschraubt hat kennt das Problem, dass die Teile in der Theorie zwar kompatibel sind, aber leider vom Format her einfach nicht in das Gehäuse passen, da sie zu schmal, zu breit oder zu lang sind und die entsprechenden Stellen zum Festschrauben fehlen. Ähnlich ist es beim Auto: Nicht alles passt in jede Karosserie oder jeden Scheinwerfer. Aus diesem Grund geben Dritthersteller immer mit an, für welche Modelle ein bestimmtes Bauteil geeignet ist.

Was genau ist Tuning?

Bestimmte Lampen sind vor allem beim Tuning beliebt, da sie ein charakteristisches Licht abgeben. Abgeleitet ist der Begriff vom englischen "to tune", was etwa "aufeinander abstimmen", "anpassen" bedeutet. Er bezeichnet die individuelle Veränderung des Fahrzeuges durch den Nutzer. Hierbei gibt es zum Einen funktionelles Tuning, das die Fahrzeugeigenschaften beeinflusst, und auf der anderen Seite optisches Tuning, das nur auf ästhetische Aspekte abzielt. In Deutschland herrschen besonders strenge Vorschriften, was an einem Fahrzeug verändert werden darf und was nicht. Nach jeder Art von Veränderung ist eine Anbauabnahme nötig, damit das Fahrzeug weiterhin im Straßenverkehr erlaubt ist. Rein optisches Tuning ist normalerweise kein Problem, wenn die Funktionsweise der übrigen Teile nicht beeinträchtigt wird. Der sogenannte "böse Blick" zum Beispiel bei Scheinwerfern, deren Lichtkegelverkleinerung die Verkehrssicherheit beeinträchtigen kann. Eine leicht unterschiedliche Lampentönung ist, solange diese weiterhin als weiß identifizierbar ist, eher unproblematisch.