Volleipulver zur Verwendung in der Gastronomie und beim Campen

Eier gehören ebenso wie Milch und Butter zu den Grundnahrungsmitteln. Sie werden für die Zubereitung zahlreicher Speisen verwendet. Dabei kommen sie nicht nur als Rühr- und Spiegelei auf den Tisch, sondern werden beispielsweise für die Herstellung von Kuchen und anderem Gebäck genutzt. Neben frischen Eiern hat in Industrie und Gastronomie in den letzten Jahren Volleipulver Einzug gehalten. Für das Eipulver werden im Rahmen eines speziellen Verfahrens getrocknete Eier verwendet. Die Herstellungsart ist dabei mit der von Milchpulver vergleichbar. Das Ei wird zunächst in einen Sprühtrockner gegeben. Dieser trocknet die einzelnen Bestandteile, sodass sich die Konsistenz stark verändert und lediglich das Pulver zurückbleibt.

Welche Vorteile bietet Volleipulver?

Heute ist Volleipulver in Camping- und Outdoor-Nahrung einer der Klassiker und wird sehr gern verwendet. Auch die Industrie hat es in den letzten Jahren für sich entdeckt. Im Gegensatz zu den frischen Eiern bietet es nämlich einen entscheidenden Vorteil: Es hat eine deutlich längere Haltbarkeit. Wird es sorgfältig hergestellt und im Anschluss daran optimal gelagert, kann es problemlos 5 bis 10 Jahre aufbewahrt werden. Das räumt den Betrieben bei der Planung natürlich deutlich mehr Flexibilität ein. Außerdem wird so die Menge an verdorbenen Lebensmitteln reduziert.

Wie wird Eipulver aufbewahrt?

Damit der Einsatz von Eipulver in verschiedenen Gerichten problemlos möglich ist, muss es richtig gelagert werden. Eine Besonderheit von Volleipulver besteht darin, dass es keine spezielle Kühlung benötigt. In einem kühlen Raum können Sie das Pulver problemlos über mehrere Jahre aufbewahren, ohne dass es verdirbt. Achten Sie darauf, dass Sie die Tüte oder Dose nach dem Öffnen wieder gründlich verschließen, damit keine Schmutzpartikel in das Eipulver gelangen. Einen weiteren Vorteil von Eipulver stellt der Preis dar. So wird das Volleipulver in sonstige Feinschmecker-Produkte oft günstiger angeboten, als es bei Frischei der Fall ist. Dieser Aspekt ist vor allem für die Industrie interessant, die dadurch die Produktionskosten auf einem deutlich niedrigeren Niveau halten kann.

Wie können Sie das Volleipulver verwenden?

Sie können das Eipulver nicht nur für die Zubereitung von Kuchen und Gebäck nutzen, sondern ebenso für die Herstellung von Rührei und Omelett. In diesem Fall müssen Sie das Volleipulver ausschließlich mit Wasser aufschlagen. Dazu wird etwa die dreifache Wassermenge benötigt. Zum Backen können Sie das Pulver ohne Hydration nutzen. In diesem Fall müssen Sie die richtige Dosierung ermitteln. 100 g Eiweißpulver verwenden Sie, wenn Sie 8 frische Eier für eine Torte benötigen. Übrigens ist Volleipulver keine Erfindung der aktuellen Zeit. Bereits im Zweiten Weltkrieg wurde es im Kampf gegen Unterversorgung eingesetzt.