Solch einen Artikel verkaufen?

Solch einen Artikel verkaufen?

Erreichen Sie mehr als 160 Millionen Käufer.

Verstärker mit HF Frequenzband für Amateurfunk -ein anspruchsvolles Hobby

Amateurfunker betreiben ein ehrgeiziges Hobby. In den späten 40er-Jahren in den USA entstanden, ist das Senden seit dem Jahr 1975 legal. Aus den anfangs 12 Kanälen sind bis heute 80 geworden. Zu der Am-Betriebsart ist noch FM hinzugekommen und inzwischen sogar SSB. Waren einst nur 500 Milliwatt zugelassen, so sind heute 12 Watt Sendeleistung bei SSB erlaubt. Um auf Sendung zu gehen, muss jeder Funker eine Amateurfunkprüfung bei der Bundesnetzagentur ablegen. Vorbereitungskurse werden an Universitäten und Volkshochschulden angeboten. Später wird dann auf Dekameterwellen oder Kurzwelle gesendet. RFID Chips funktionieren auch in diesem Wellenlängenbereich. Der liegt bei 3-30 Megahertz und verfügt über eine Wellenlänge von 10-100 Metern. Wenn das Ausgangssignal zu schwach ist, benötigt man zum Funken eine Verstärkeranlage. Diese reduziert beim Empfänger das Signal-Rausch-Verhältnis. Natürlich sollte man bei Benutzung der HF-Sendeleistungsverstärker die legalen Grenzwerte beachten und diese nicht zugunsten der Reichweitenerhöhung überschreiten.

Worauf sollten Sie beim Kauf achten?

Es gibt eine schier unüberschaubare Produktvielfalt. Verstärker, auch Brenner genannt, bewegen sich meist in einem Preisrahmen von mehreren hundert Euro. Stellen Sie daher sicher, dass die Geräte geprüft wurden und einwandfrei funktionieren. Da es eine große Hitzentwicklung geben kann, muss der Verstärker gut gekühlt sein. Oft sind erschwingliche Endstufen ältere Modelle oder selbst zusammengestellt. Es empfiehlt sich daher, die Geräte persönlich abzuholen und noch beim Verkäufer vor Ort zu testen. Nehmen Sie doch einfach Kontakt zum Verkäufer auf, und holen Sie Auskunft über die verbauten Röhren und Elektrolytkondensatoren ein. Bei kompletten kommerziellen Geräten liegen im besten Fall der Schaltplan und das Handbuch bei. Eine Hochspannungsabsicherung schützt die teure Technik vor Schäden. Betreiben Sie den Verstärker nicht an der Belastungsgrenze. So haben Sie lange Freude an Ihrem Gerät.

Wie können Sie die Kosten weiter reduzieren?

Wenn Sie Ihr Handwerk verstehen, dann lohnt es sich, einen Selbstbausatz anzuschaffen oder einen Verstärker aus Einzelteilen zusammenzustellen.

Ihre Meinung - wird in neuem Fenster oder einer neuen Registerkarte geöffnet