Tschako: herrliche Kopfbedeckungen und begehrte, eindrucksvolle Sammlerstücke

Ein Tschako ist ein beliebtes Sammlerstück, das in den verschiedensten Arten erstanden werden kann. Je nach Modell fallen die Kosten hierfür sehr unterschiedlich aus.

Was genau ist eigentlich ein Tschako?

Bei einem Tschako handelt es sich vorwiegend um eine militärische Kopfbedeckung. Sie weist entweder eine konische oder zylindrische Form auf. Eine Vielzahl an Modellen ist zudem mit einem Augenschirm und teilweise auch mit einem Nackenschirm ausgestattet. Entstanden ist der Tschako gegen Ende des 18. Jahrhunderts aus der Flügelkappen, die von den ungarischen Husaren getragen wurde. Doch dabei sollte es nicht bleiben: Im Laufe der Zeit entwickelten sich aus der einstigen Flügelkappe beziehungsweise dem Tschako die beliebte Schirmmütze und das nicht weniger gern getragene Käppi. Zu den Gründen dieser Entwicklung zählt die Einsparung von Material ebenso wie die Verkleinerung der Kopfbedeckung. Innerhalb von Deutschland wurde der Tschako ab 1918 bis etwa Mitte der 1960er-Jahre als polizeiliche Kopfbedeckung verwendet.

Welcher Tschako kann heutzutage noch erstanden werden?

Unter "Tschako in Deutsche Polizei-Sammlerobjekte (bis 1945)" sowie bei "Tschako in Militaria Helme und -Kopfbedeckungen (1918-1945)" werden als Beispiel die unterschiedlichsten Varianten angeboten. Natürlich ist es aber auch möglich, einen Tschako aus einem anderen Bereich und/oder einer anderen Zeit zu erstehen. Neben den diversen Originalmodellen finden Sie heutzutage jedoch auch diverse Nachbildungen, die in der Regel zu einem günstigeren Preis erstanden werden können. Selbst verschiedene Miniatur-Nachbildungen sind erhältlich. So ist es je nach Wunsch, Geldbeutel und vorhandenem Platz möglich, sich für Varianten zu entscheiden. Für einen echten Sammler kommt jedoch natürlich nur ein Originaltschako infrage. Sollten Sie sich bezüglich der Echtheit des von Ihnen gewünschten Modells nicht sicher sein, dann ziehen Sie am besten noch einen Fachmann hinzu. Der ist in der Lage, ein Original von einer Fälschung zu unterscheiden, was für einen Laien oftmals nicht immer möglich ist.

Wie reinigt man am besten einen Tschako?

Bei der Reinigung eines Tschakos ist es ratsam, Vorsicht walten zu lassen. Das gilt natürlich vor allem dann, wenn es sich um ein Originalmodell handelt. Aufgrund dessen sollten Sie hierfür keine scharfen Reiniger oder kratzenden Schwämme verwenden, die die Oberfläche des Tschakos beschädigen könnten. Deutlich besser ist es, wenn Sie lediglich etwas lauwarmes Wasser und ein weiches Tuch verwenden. Sollten sich jedoch hartnäckige Flecken an dem Tschako verwenden oder ist die Kopfbedeckung gar beschädigt und Sie möchten sie wieder in ihren Originalzustand versetzen, dann ist es ratsam, hier vorsichtshalber einen Fachmann hinzuziehen. So gehen Sie sicher, dass Sie Ihr Modell nicht versehentlich selbst beschädigen.