Tragegeschirr für die unterschiedlichsten Einsatzbereiche

Ein Tragegeschirr gibt es in mehreren Varianten: zum Beispiel, um den geliebten Vierbeiner zu transportieren. Oder aber, um das Baby ganz eng am Körper bei sich zu tragen. Ein weiterer Einsatzbereich für Tragegeschirre ist die Arbeit: Wer häufig schwere Geräte und sonstige Elektrowerkzeuge benutzt, trägt sie besser mit einem Tragegeschirr direkt am Körper.

Unabhängig davon, was Sie befördern möchten: Ein Tragegeschirr beschert Ihnen mehr Komfort, da das Gewicht gleichmäßig verteilt wird. Zudem bleiben Ihre Hände in der Regel frei, um andere Dinge auszuführen.

Wann braucht man ein Tragegeschirr für den Hund?

Ein Tragegeschirr für den Hund braucht man vor allem für eher junge Hunde, manchmal auch für betagte Tiere oder vorübergehend, wenn eine Krankheit das Tier daran hindert, selbst zu laufen. Mit einem Hundegeschirr lässt sich nämlich prima die Hinterhand oder die Vorderhand des Tieres so unterstützen, dass es zum Beispiel trotz Schwäche oder Verletzung eine Treppe steigen kann. Manchmal benötigt das Tier auch eine kleine Starthilfe beim Aufstehen. Ganz wichtig ist es, dass das Tagegeschirr genau zur Größe des Tieres passen muss, damit es auch wirklich gut sitzt und nicht etwa irgendwo einschneidet. Das Gegenteil ist allerdings ebenso ungünstig: Ist die Tragehilfe nämlich zu groß, kann das Tier hindurchrutschen oder sich im Geschirr verheddern.

Was ist der Vorteil eines Tragegeschirrs?

Der Vorteil eines Tragegeschirrs speziell für das Verwenden von Werkzeug ist der, dass es ein ergonomisches und gesundes Arbeiten ermöglicht, was nicht der Fall ist, wenn das Werkzeug ohne Tragehilfe über einen längeren Zeitraum gehalten werden muss. Wer mit schweren oder unhandlichen Geräten arbeiten muss – zum Beispiel im Garten – kann damit auch einer Ermüdung der Hände und Arme entgegenwirken. Es arbeitet sich also deutlich angenehmer mit einem Tragegurt, der ein ergonomisches Tragen ermöglicht. Das Werkzeug wird dann einfach an der dafür vorgesehenen Stelle eingehängt und fixiert.

Worauf sollte man beim Kauf eines Werkzeug-Tragegeschirrs achten?

In jedem Fall muss das Tragegeschirr dem Träger perfekt passen und im Zweifelsfall individuell angepasst werden können. Die meisten Tragegeschirre sind für Menschen, die zwischen 1,60 m und 1,90 m groß sind, geeignet. Das Tragegeschirr sollte so konzipiert sein, dass das Gewicht des zu tragenden Werkzeugs optimal zwischen Schultern, Brust und Rücken verteilt wird. Darüber hinaus ist es sinnvoll, wenn nicht nur der Rückenbereich, sondern auch alle vorhandenen Trageriemen weich gepolstert sind. Einige Modelle sind – je nach Einsatzbereich -zusätzlich mit einer stabilen Rücken- oder auch Hüftplatte ausgestattet. Diese hilft dabei, Druckstellen am Körper zu vermeiden.