Solch einen Artikel verkaufen?

Solch einen Artikel verkaufen?

Erreichen Sie mehr als 160 Millionen Käufer.

Internet im ganzen Haus - TP-LINK PowerLAN-Netzwerke machen es möglich

In Ihrem Haus sind Smartphones, Tablets, PCs und der smarte Fernseher über WLAN mit dem Router und darüber mit dem Internet verbunden. Dafür können Sie die begrenzte Router-Reichweite kabellos vergrößern, denn TP-LINK PowerLAN-Netzwerke ermöglichen Datenübertragungen über Stromleitungen in den eigenen vier Wänden.

Wie funktionieren TP-LINK PowerLAN-Netzwerke?

Die Einrichtung ist in wenigen Minuten abgeschlossen. Ein PowerLAN-Adapter wird in der Nähe des Routers in die Steckdose gesteckt und verbindet sich mit diesem. In weiter entfernten Zimmern mit schlechtem WLAN-Signal können Sie ebenso weitere PowerLAN-Adapter einstecken, die jeweils ein eigenes WLAN-Netzwerk aufbauen oder eine Verbindung per LAN-Kabel ermöglichen. So steht überall im Haus schnelles Internet zur Verfügung und Sie müssen keine Kabel durch die Wohnung verlegen.

Wie unterscheiden sich die TP-LINK PowerLAN-Netzwerke?

Die Verbindung zwischen einem PowerLAN-Adapter und dem Router kann per LAN-Kabel oder kabellos per WLAN hergestellt werden. Genauso kann die Verbindung zwischen Ihren Endgeräten und den Adaptern in den einzelnen Räumen ebenfalls per LAN-Kabel oder via WLAN erfolgen. An den LAN-Ausgang eines PowerLAN-Adapters lässt sich bei Bedarf ein weiterer Router anschließen, um so die Anzahl der zur Verfügung stehenden LAN-Buchsen weiter zu vergrößern - diese Aufgabe übernimmt auch ein Hub/Switch.

Weiterhin unterscheiden sich die Angebote hinsichtlich der maximal unterstützten Datenübertragungsgeschwindigkeit. Im TP-LINK PowerLAN-Netzwerk mit 2 Gbit/s funktioniert zum Beispiel unterbrechungsfreies 4K-Videostreaming und Online-Gaming zuverlässig. Damit Sie die Steckdose auch weiter als solche nutzen können, haben zahlreiche Modelle eine integrierte Steckdose. Keine neuen Kabel, kein Bohren und einfacher Plug & Play-Betrieb - mit den Powerline-Adaptern stellen Sie ohne Aufwand überall im Haus schnelles Internet zur Verfügung und verwenden dafür einfach vorhandene Stromleitungen. Die Reichweite kann bis zu 300 Meter betragen, dicke Wände und andere Gegenstände sind für die Datenübertragung kein Hindernis. Eine 128-Bit-AES-Verschlüsselung schützt die Kommunikation.

Alternativ können Sie auch Repeater, Extender und Antennen benutzen, um das WLAN-Signal vom WLAN-Router über weite Distanzen empfangen zu können.

Ihre Meinung - wird in neuem Fenster oder einer neuen Registerkarte geöffnet