Swarovski – Glitzer und Glamour für Schmuck und Dekoration

„Diamonds Are a Girl’s Best Friend”, sang schon Marilyn Monroe. Aber es müssen nicht immer Diamanten sein: Mindestens ebenso schön glitzern und funkeln Swarovski-Produkte. Die herrlichen Steine erfreuen mit ihrem blitzenden Farbspiel nicht nur die Damenwelt, die sich damit schmückt. Auch Gebrauchsgegenstände wie Dekofiguren, Lampen und Lichtfänger kommen mit Swarovski-Elementen zum richtigen Glanz.

Was ist Swarovski?

Im Jahr 1892 entwickelte Daniel Swarovski eine Maschine zur mechanischen Bearbeitung von Kristallglas, die er patentieren ließ. Die auf diese Weise gewonnenen Schmucksteine waren von so exzellenter Qualität, dass die Modeschmuckhersteller rasch darauf aufmerksam wurden. 1895 gründete Swarovski in Wattens, Tirol eine Kristallglas-Schleiferei. Damit begann die Erfolgsgeschichte der Familie Swarovski. Heute, über 120 Jahre später, besteht die Firma immer noch als Familienbetrieb. Produziert wird allerdings nicht mehr nur in Österreich. Verarbeitungsbetriebe fertigen in Liechtenstein, China, Serbien und Indien. „Swarovski“ steht zwischenzeitlich als Synonym für die Kristallprodukte und ist ein markenrechtlich geschützter Begriff. Swarovski produziert auch Präzisionsoptik wie Ferngläser, rückleuchtende Produkte für die Straßenverkehrstechnik und Schleifmittel. Das für den Verbraucher wichtigste Produkt sind neben den Kristallglaselementen synthetische Edelsteine.

Was für ein Material ist das?

Beim typischen Swarovski-Stein handelt es sich nicht um einen geschliffenen Edelstein, sondern um ein mit besonderen Schleiftechniken bearbeitetes Stück Kristallglas. Die Produkte der Firma zeichnen sich durch eine überragende Klarheit und spektakuläre Glanzeffekte aus, die durch die Lichtbrechung über die Facetten entstehen. Der qualitative Unterschied zu anderen Glasschliff-Produkten ist auch für Laien deutlich zu erkennen.

Welche Artikel mit Swarovski-Elementen gibt es?

Swarovski-Glasfiguren, Uhren und Schmuck: Die Bandbreite von Swarovski-Produkten ist breit gefächert. Am bedeutendsten ist der Einsatz von Swarovski-Steinen im Kontext mit Schmuck: Armbänder, Ohrschmuck, Swarovski-Halsketten und -Anhänger sind extravagante Hingucker. Auch Swarovski-Armbanduhren sind begehrte Artikel. Im Wohnbereich setzen Swarovski-Dekofiguren Akzente – ob in Form der niedlichen Sammeltierchen, die seit 1976 produziert werden, oder als Detail in Form von Strass oder Lustersteinen.