Solch einen Artikel verkaufen?

Solch einen Artikel verkaufen?

Erreichen Sie mehr als 160 Millionen Käufer.

Tragbare Tauchcomputer von Suunto

Seit der Veröffentlichung des ersten Tauchcomputers in Uhrengröße im Jahr 1997 ist Suunto führend in der Branche der tragbaren Tauchcomputer. So wie die Suunto Fitness Tracker Ihnen helfen, Ihre Trainingszeit an Land zu überwachen, unterstützen Sie die Suunto Tauchcomputer dabei, Ihre Zeit im Wasser zu verwalten.

Tauchcomputer Basics

Die Grundidee hinter Tauchcomputern ist es, Taucher vor der Dekompressionskrankheit zu schützen. Beim SCUBA tauchen müssen Sie ein Hochdruckgemisch einatmen, um den Druck des Wassers auszugleichen. Wenn Sie zu schnell auftauchen, bleiben Hochdruckblasen in Ihrem Blutkreislauf und verursachen die Dekompressionskrankheit. Ein Tauchcomputer verfolgt ständig Ihre Zeit in jeder Tiefe, sodass Sie Ihren Aufstieg so steuern können, dass die Gase Ihren Körper verlassen, ohne gefährliche Blasen zu bilden.

Eigenschaften des Tauchcomputers

Jeder Tauchcomputer muss mindestens zwei Funktionen enthalten: einen Tiefenmesser und einen Timer. Darüber hinaus gibt es noch eine Reihe weiterer Features zu entdecken. Viele Computer wie der D4i bieten einen integrierten Kompass oder sogar eine kabellose Luftintegration; eine Funktion, die auch der D6i aufweist. Die Luftintegration, ob direkt oder kabellos, ermöglicht es dem Computer, sowohl den Druck als auch die verbleibende Luftmenge in Ihrem Tank zu überwachen.

Tauchtabellen

Alle Tauch-Tracker verfügen über Tauchtabellen, eine Reihe von Algorithmen zur Bestimmung Ihrer Dekompressionsanforderungen. Diese Tabellen können Ihnen auch mitteilen, wann das Fliegen nach einem Tauchgang wieder sicher ist. Die Suunto Tauchcomputer gehen bei den Tabellen kein Risiko ein: Eine Sicherheitsmarge sorgt dafür, dass Sie sicher im Wasser unterwegs sind.

Arten von Tauchcomputern

Viele Tauchcomputer, wie z. B. der Suunto Zoop, passen an Ihr Handgelenk. Das ist besonders nützlich, um auch die Zeit außerhalb des Wassers zu tracken. Andere Modelle werden an Ihren Tauchschuhen befestigt. Kabellose Modelle sind praktisch, denn alles, was Sie bei diesen Versionen brauchen, ist ein Sender – und keinen Schlauch, der von Ihrem Tank zu Ihrem Tracker führt.

Ihre Meinung - wird in neuem Fenster oder Tab geöffnet