Bettwäsche: Spitze zaubert schönen Nostalgiecharakter in Ihr Schlafzimmer

Bettwäsche lässt unser Bett einladend aussehen und sorgt zudem dafür, dass Decke und Kissen vor starken Verunreinigungen geschützt werden. Erhältlich in verschiedenen Größen, wird sie heute aus zahlreichen Stoffarten gefertigt. Neben Baumwolle finden Leinen, Microfaser und Seersucker Anwendung. Schöne Akzente zaubert weiße Bettwäsche mit Spitze. Die Spitzenbordüren werden meist am Rand der Bezüge verarbeitet. 

Welche weiße Bettwäsche mit Stickerei gibt es? 

Es gibt verschiedene weiße Bettwäschegarnituren als Neuware und gut erhaltene Secondhand-Ausführungen – und viele Möglichkeiten, wie sie unterschieden werden können. Bei eBay können Sie günstige weiße Bettwäsche mit Spitze kaufen. Wählen Sie dabei zwischen Garnituren mit unterschiedlichen Verschlüssen:  

  • Reißverschluss: Immer häufiger bestehen Bettwäschegarnituren aus Bezügen mit Reißverschluss. Durch den Reißverschluss lassen sich die Bezüge leicht öffnen und schließen.
  • Knöpfe: Knöpfe sind der Klassiker unter den Verschlüssen der Bezüge. Sie haben sich aufgrund der Haltbarkeit bewährt. Das Öffnen und Schließen braucht hier aber ein bisschen mehr Zeit.
  • Hotelverschluss: Immer häufiger wird auch im privaten Umfeld auf den Hotelverschluss zurückgegriffen. Hier wird der Bezug nicht vollständig verschlossen. Die einzelnen Seiten überlappen nur miteinander.

Wie oft müssen Sie die Bettwäsche mit Rüschen und Spitze wechseln? 

Ein regelmäßiger Wechsel der Bettwäsche ist wichtig, um zu verhindern, dass sich Milben einnisten. Wie häufig Sie Ihre Nostalgie-Bettwäsche oder andere Garnituren wechseln, hängt von der Jahreszeit, aber auch von dem Klima in Ihrem Schlafzimmer ab. Wenn Sie immer wieder stark schwitzen, ist es empfehlenswert, die Garnitur im Rhythmus von maximal 14 Tagen zu wechseln. Im Sommer wird ein Abstand von sieben bis zehn Tagen empfohlen. Achten Sie beim Kauf bereits darauf, wie die Bettwäsche gewaschen werden kann. 

Welche Materialien werden für den Bettbezug verwendet? 

Für die Bettbezüge werden unterschiedliche Stoffe genutzt. Sehr beliebt ist Baumwolle. Baumwolle hat sich aufgrund der Pflegeleichtigkeit und Atmungsaktivität bewährt. Außerdem kann Bettwäsche aus diesem Material meist maschinell getrocknet werden. Baumwolle kann in unterschiedlichen Stärken verarbeitet werden. Im Winter wird meistens auf dickere Fäden zurückgegriffen. Zudem sind die Bezüge aufgeraut, wodurch sie durch besondere Wärmeeigenschaften auffallen. Im Sommer ist Seersucker-Bettwäsche sehr beliebt. Aufgrund ihres Designs erinnert sie an Krepppapier. Sie ist pflegeleicht und recht dünn, wodurch eine gute Atmungsaktivität gegeben ist. Seersucker müssen Sie übrigens nicht bügeln. 

Worauf müssen Allergiker achten? 

Als Allergiker sollten Sie sich bevorzugt für Bettwäsche entscheiden, die bei wenigstens 60 Grad Celsius gewaschen werden kann. Ideal ist Microfaser-Bettwäsche. Die Garnituren halten problemlos den hohen Temperaturen stand. Außerdem sind die synthetischen Fasern auf Funktionalität ausgelegt. So sind sie atmungsaktiv und zeichnen sich durch wärmende Eigenschaften aus.