Sonstige gewerbliche Regale & Lagerung

Sonstige gewerbliche Regale & Lagerung: Gekonnt stapeln und transportieren

Für die gewerbliche Nutzung stehen eine Vielzahl von Behälterformen für jeden erdenklichen Warentyp zur Verfügung. Ob Kleinteile oder Schüttgut, flüssige Lebensmittel oder sperrige Autoteile – für jede Art von Waren stehen geeignete Behälter bereit. Einige davon sind durch Stapelbarkeit und Abstimmung auf die Maße von Europaletten und die Erfordernisse moderner Transportlogistik abgestimmt. Zur effizienten Lagerung solcher Behälter bieten sich gewerbliche Lagerregale an. Wer flüssige Güter lagert, findet bei den gewerblichen Vorratsflaschen, -eimern & -fässern eine Auswahl geeigneter Behälter. 

Was für Stapelbehälter gibt es?

Die beliebtesten Stapelbehälter sind sie sogenannten Euroboxen mit einer Grundfläche von 60 x 40 Zentimetern. Von denen passen sechs Stück auf eine Europalette von 1.200 x 800 Zentimetern. Sie ermöglichen den platzsparenden Transport und die Lagerung von nicht zu großen Waren. Für Lebensmittel nimmt man gerne die Eurofleischkisten mit gleicher Grundfläche. Für kleinere Güter eignen sich Stapelboxen und Sichtlagerboxen. Die werden zum Beispiel in Werkstätten zur Lagerung von Schrauben und anderen Montageteilen verwendet. 

Welche Behälter eignen sich für Transporte?

Neben den für Paletten bestimmten Behältern gibt es spezielle Transportboxen. Die bieten sich an für Stückgut, das per Spedition transportiert und mehrfach umgeladen wird. Solche Transportkisten bestehen aus Aluminium oder widerstandsfähigen Kunststoffen. Sie haben die Form von Koffern oder Truhen und werden durch Schlösser gesichert. Solche Behälter sind formstabil für gute Stapelbarkeit und werden durch Schlösser geschützt. Häufig verfügen sie über Dichtungen zum Schutz gegen Staub und Spritzwasser. 

Welche Behälter eignen sich für Kleinteile?

Kleinere Teile lassen sich in Sortierkästen oder Kleinteilemagazinen unterbringen. Diese flachen, stapelbaren Behälter haben mehrere Fächer, die von oben bestückt werden. Bei sogenannten Insetboxen kann man diese Fächer entnehmen und dadurch die Bestückung mit großen und kleinen Fächern nachträglich ändern. Ein Alternative sind Schubladenschränke. Hier werden die Schubladen nach vorne geöffnet. Bei ihnen erfolgt die Lagerung der Kleinteile nicht so platzsparend wie bei stapelbaren Boxen, dafür hat man alle Teile sofort zur Hand.