Solch einen Artikel verkaufen?

Erreichen Sie mehr als 160 Millionen Käufer.

Bestens gesichert mit Seagate Computer externen Festplatten

Externe Festplatten gelten als äußerst beliebtes Computerzubehör. Der Hersteller Seagate ist auf diesem Gebiet ein Spezialist und liefert mittlerweile die verschiedensten Festplatten, die sich nicht nur in ihrem Volumen unterscheiden.

Was ist eine externe Festplatte und wieso brauche ich eine?

Eine externe Festplatte dient quasi als ein Zweitspeicher: Dateien, die sich auf dem Computer befinden, lassen sich auf die externe Festplatte übertragen, wo sie als Kopie gespeichert wird. Sollte durch einen Virus oder durch einen Hardwarefehler der Zugriff auf die Daten der internen Festplatte nicht mehr möglich sein, kann auf externe Sicherung zurückgegriffen werden. Auch als zusätzlicher Speicherort kann eine externe Festplatte dienen: Durch ein Verschieben großer Datenmengen kann neuer interner Speicher gewonnen werden. Zudem lassen sich Systemabbilder auf einer externen Festplatte ablegen, damit das Betriebssystem im Notfall schnell wiederhergestellt ist.

Wodurch zeichnen sich externe Festplatten von Seagate aus?

Seagate kann in erster Linie mit einem guten Preis-Leistungs-Verhältnis überzeugen. Zudem sind einige Modelle mit stoßdämpfenden Gummierungen versehen und eignen sich demzufolge besonders gut für den Transport. Außerdem gibt es Seagate Computer externe Festplatten stets in verschiedenen Größen zu haben: Angefangen von kleinen 2,5-Zoll-Varianten mit einem Volumen von 500 GB bis hin zu großen 3,5-Zoll-Platten samt 8 TB großem Speicher bietet Seagate verschiedenste Festplattenklassen.

Welche Besonderheiten bieten Festplatten von Seagate?

Seagate stattet seine externen Festplatten für Computer häufig mit der hauseigenen Sicherungssoftware Seagate Dashboard aus. So dürfen Sie Sicherungen planen und halten Ihre Synchronisationen frei von Duplikaten (zweifach kopiertem Inhalt). Einen grundsätzlichen Unterschied stellt die Übertragungsgeschwindigkeit dar: Externe Seagate Computer-Festplatten mit USB 3.0 erlauben einen zehnmal schnelleren Datenaustausch als externe Seagate Computer-Festplatten mit USB 2.0. Wem dies nicht genügt, greift zu einer SSD-Platte: Hier sind im Gegenteil zur HDD-Festplatte keinerlei mechanischen Komponenten verbaut. So arbeitet die Festplatte nicht nur wesentlich schneller, sondern auch nahezu geräuschlos, da die Speicherstätte ohne Lüfter auskommt.

Ihre Meinung - wird in neuem Fenster oder Tab geöffnet