Solch einen Artikel verkaufen?

Erreichen Sie mehr als 160 Millionen Käufer.

Wie Sie die richtigen Schul-Jugendschreibgeräte für Grundschüler und größere Kinder finden

Kinderhände müssen sich erst ans Schreiben gewöhnen, darum gibt es spezielle Bleistifte und Füller für Kinder. Von den bekannten Marken wie Stabilo gibt es ergonomische und kindgerechte Schreib- und Malstifte.

Welche Buntstifte eignen sich für Kinder?

Schon im Kindergartenalter fangen viele Kinder mit dem Malen an. Doch ein normales Buntstifte-Set bietet häufig nicht die nötige Ergonomie. Darum sollten Sie sich für möglichst griffige Farbstifte entscheiden, die für Kinderhände entwickelt wurden. Einige große Marken bieten spezielle Produkte an, die ohne schädliche Inhaltsstoffe auskommen:

  • Buntstifte von Faber-Castell,
  • Stabilo-Buntstifte,
  • Staedtler-Buntstifte.

In einem kompletten Buntstifte-Set sind gleich alle Regenbogenfarben enthalten. Ein Faber-Castell-Koffer lässt sich außerdem prima transportieren. Den dürfen Sie im Urlaub mit Ihren Kindern nicht vergessen.

Mit welchen Stiften lernen Kinder das Schreiben?

Für die ersten Schreibübungen bieten sich dicke Buntstifte an, die Ihr Nachwuchs auch zum Malen benutzt. Der Übergang vom Zeichnen zu den Buchstaben erfolgt fast nahtlos. Beim Schreiben in der Schule kommt dann der erste Füllfederhalter zum Einsatz. Im besten Fall erleichtert der Füller Kindern das Schreibenlernen. Zu diesem Zweck haben die Faber-Castell-Füller eine ergonomische Form, die sich von den kleinen Händen gut greifen lässt. Das gilt auch für die Stabilo-Füller und den klassischen Pelikan-Füller für Kinder. Qualitätsfüller wie der Füller von Faber Castell für Kinder zeichnen sich durch Robustheit und eine simple Benutzung aus. Die Kinder lernen schnell, wie sie den Füllfederhalter richtig über das Papier bewegen und wie sich die Patronen austauschen lassen.

Woran erkennen Sie Stifte für Kinder?

Die Faber-Castell-Buntstifte und -Acrylstifte für Kinder haben eine recht dicke Form. Dadurch liegen die Faber-Castell-Stifte gut in der Hand und erleichtern das Malen und Schreiben. Auch die dreieckigen Staedtler-Ergosoft-Farbstifte sind sehr beliebt. Diese erhalten Sie entweder einzeln oder im Set mit zwölf oder 24 Stiften. Zu den wichtigen Merkmalen für kindgerechte Stifte gehören:

  • die ergonomische Form,
  • die schöne Farbgestaltung,
  • Schadstofffreiheit,
  • Sicherheit bei der Benutzung.
Ab wann benutzen Schulkinder einen Füller?

Am Anfang schreiben die Kinder noch mit dem Bleistift, doch spätestens in der vierten Klasse beginnt die Zeit des Füllfederhalters. Dann ist die Motorik der Kinder weit genug ausgereift, um mit diesem klassischen Schreibgerät zu trainieren. Der Füller erfordert eine gewisse Übung und Vorsichtsmaßnahmen, damit die Hefte und Schulbücher nicht von Tintenklecksen verunziert werden. Genau darum sind Füller für Kinder besonders stabil gearbeitet. Der erste Schulfüller ist auch heute noch etwas Besonderes. Darum sollten Sie auf eBay einen schönen Füllfederhalter kaufen, der nicht nur die ergonomischen Ansprüche erfüllt, sondern auch dem Kind gefällt.

Welches Zubehör brauchen Sie für die Schulschreibgeräte?

Füller, Kugelschreiber und Bleistifte bewahren die Schüler in einem Etui auf. In der Grundschule ist das meistens ein stabiles Etui, in dem jeder Stift seinen festen Platz hat. Später greifen Kinder gerne zu den praktischen Schlampern. Um kleine Fehler schnell auszubessern, benötigen die Schüler außerdem einen Tintenlöscher. Der Klassiker ist der Pelikan-Tintenkiller. Auch Radiergummi, Anspitzer und Lineal sollten im Schüleretui nicht fehlen.







Ihre Meinung - wird in neuem Fenster oder Tab geöffnet