Ergebnisse in Rolleiflex Analogkameras

1-25 von 178

Solch einen Artikel verkaufen?

Erreichen Sie mehr als 160 Millionen Käufer.

Ratgeber

Rolleiflex-Analogkameras - beliebte Aufnahmegeräte für Hobby- und Profi-Fotografen

Im Jahr 1928 tauchten erstmalig Rolleiflex-Analogkameras von "Franke & Heidecke" (später "Rollei" beziehungsweise DHW Fototechnik GmbH) im Handel auf. Im Laufe der Jahre entwickelte das Unternehmen verschiedene analoge und digitale Mittelformatkameras. Überwiegend handelt es sich um ein- und zweiäugige Spiegelreflexkameras mit zunächst 6x6-Rollfilm und später mit 4x4-Rollfilm. Das Hauptaugenmerk bei der Herstellung der Rolleiflex-Analogkameras galt von Anfang an ihrer hohen Zuverlässigkeit, wofür ein widerstandsfähiges Spritzgussgehäuse aus Aluminium und ein solider Compur-Zentralverschluss sorgen. Aufgrund der hohen Nachfrage und dem damit verbundenen Erfolg leistete sich die Firma ein größeres Fabrikgebäude mit mehr Mitarbeitern, um die Produktion zahlreicher weiterer Modelle rapide voranzutreiben.

Welche Modelle der Rolleiflex-Analogkameras gibt es?

Bis in das Jahr 2007 stellte das Unternehmen DHW Fototechnik GmbH regelmäßig neue Rolleiflex-Analogkameras vor, die fortlaufend mit technischen Innovationen überzeugten. Zu den beliebten Modellen der Marke gehören die "Rolleiflex SL35", die "Rolleiflex SL2000F" und die "Rolleiflex 6008 AF". Das Modell "SL35" zeichnet sich durch das außerordentlich lichtstarke Objektiv "Planar 1:1,8/50 mm" aus. Die Besonderheit der "SL2000F" sind ihre zwei Sucher und zwei Auslöser. Darüber hinaus lässt sich das Magazin der würfelförmigen Kleinbild-Spiegelreflexkamera im laufenden Betrieb auswechseln. Die "6008 AF" kommt bis heute oftmals bei Profi-Fotografen zum Einsatz. Das analoge Filmmagazin lässt sich bei diesem Modell bei Bedarf durch ein digitales Rückteil ersetzen.

Was ist beim Kauf und bei der Inbetriebnahme der Rolleiflex-Analogkameras zu beachten?

Im vielseitigen Angebot bei eBay finden Sie eine große Auswahl verschiedener Rolleiflex-Analogkameras. Um mit dem gekauften Produkt glücklich zu werden, ist es ratsam, darauf zu achten, dass die Objektive frei von Kratzern, Staubeinschlüssen oder Pilzbefall sind. Zur Vermeidung von bösen Überraschungen bitten Sie den Verkäufer im Zweifelsfall um eindeutige Produktfotos. Während sich manche Kleinteile, wie beispielsweise Filter oder die Ledertasche, in Eigenregie restaurieren lassen, ist es empfehlenswert, das Innengehäuse der Roleiflex-Analogkameras ausschließlich vom Fachmann reparieren zu lassen.

Ihre Meinung - opens in new window or tab