Rollladen mit Funk: für Sicherheit und Komfort

Rollläden machen Ihr Zuhause sicherer und gemütlicher. Wenn es dunkel wird, sorgen sie für Behaglichkeit in Ihren vier Wänden, halten Wärme in den Räumen und schützen Ihr Heim vor unerwünschten Blicken. Komfortabler wird es mit einer Funksteuerung. Sie schließt und öffnet Ihre Rollläden automatisch nach Zeitplan, auch wenn Sie nicht zu Hause sind.

Wie arbeitet ein Rollladen mit Funk?

Den Rollladen bequem von der Couch aus öffnen und schließen oder automatisch steuern: Rollläden mit Funkschalter sind eine smarte Lösung, die den Fensterschutz noch effektiver machen. Sie benötigen für diese Art der Steuerung elektrische oder mit Solar-Modulen betriebene Rollläden. Verfügen Sie derzeit noch über manuelle Läden, können Sie diese mit einem entsprechenden Rollladenmotor nachrüsten. Ein Funkempfänger ist entweder separat erhältlich oder bereits im Motor integriert. Last, but not least, benötigen Sie eine Fernbedienung, die oftmals dem Funkmodul beziehungsweise dem Motor beiliegt. Die Komponenten lassen sich mit etwas handwerklichem Geschick in der Regel auch selber nachträglich einbauen. Einmal integriert, können Sie Ihre Rollläden fortan von einer Entfernung von bis zu 20 Metern oder teilweise mehr herunter- oder herablassen und so mitunter alle Fenster einer Etage von einem Raum aus steuern. Auf den Wandsender, den herkömmliche elektrische Steuerungssysteme benötigen, kann dann verzichtet werden. Es besteht allerdings auch die Möglichkeit, eine Kombination aus Funk- und Wandsender einzubauen. Die Vorteile: Sollten Sie die Fernbedienung einmal verlegt haben oder gehen die Batterien zur Neige, können Sie das System immer noch manuell steuern.

Welche Vorteile haben funkgesteuerte Rollläden?

Zum einen ist es bequemer, die Rollläden einfach per Knopfdruck zu steuern, ohne umständlich jedes Fenster separat zu kontrollieren. Zudem verfügen viele Funk-Systeme über Zusatzfunktionen, die dabei helfen, Ihr Heim sicherer zu machen: Manche Funk-Rollladen-Systeme sind mit Wandsensoren ausgestattet, die die Helligkeit messen und bei anbrechender Dunkelheit automatisch heruntergehen. Moderne Systeme erkennen zudem stürmische Witterung oder auch Glasbruch – ein zusätzlicher Schutz vor Einbrechern und Wetterschäden. Zeitgesteuerte Funk-Rollläden können Sie so programmieren, dass sie täglich zu einer definierten Zeit hoch- oder heruntergefahren werden.

Worauf sollten Sie beim Kauf von Funk-Rollläden achten?

Um Ihren vorhandenen manuellen Rollladen nachzurüsten, muss der Motor der Rollladensteuerung zu Ihrem vorhandenen System passen. Hier kommt es vor allem auf die Stärke des Motors an: Je größer und damit schwerer Ihr Rollladen ist, desto höher sollte seine Zugkraft sein. Die Zugkraft wird in Nm (Nanometern) angegeben. Für die passenden Maße ist die sogenannte Schlüsselweite (SW) maßgeblich. Es sind Rollladenwellen mit 40er- und 60er-Schlüsselweite erhältlich. Auch hier gilt: je größer der Rollladen, desto größer sollte die Schlüsselweite sein.