Solch einen Artikel verkaufen?

Solch einen Artikel verkaufen?

Erreichen Sie mehr als 160 Millionen Käufer.

Westernreitstiefel für Hobbyreiter

Das Westernreiten findet auch in Deutschland immer mehr Anhänger. Dazu trägt etwa die Bequemlichkeit der amerikanischen Sättel bei. Denn diese sind für Cowboys konzipiert, die täglich viele Stunden im Sattel verbringen müssen. Auch die lässige Kleidung gefällt vielen Freizeitreitern. Allerdings ist gerade bei der Auswahl der Stiefel darauf zu achten, dass es sich um echte Westernreitstiefel handelt. Die viel getragenen modischen Cowboystiefel für die Straße sind zum Reiten ungeeignet.

Was macht echte Westernreitstiefel aus?

Echte Westernreitstiefel haben einen flachen Absatz von maximal 2-3 Zentimetern Höhe. Diese Absätze sind ganz gerade und nicht wie bei modischen Western Boots keilförmig. Oberhalb des Absatzes ist an der Ferse ein extra Stück Leder aufgenäht: Dieses ist dafür da, den Sporen den notwendigen Halt zu verleihen. Unterschiede gibt es auch an der Spitze: Während modische Cowboystiefel meist spitz zulaufen, sind Westernreitstiefel vorne breiter. So hat der Reiter besseren Halt in den Steigbügeln – und tut dem Pferd weniger weh, wenn er es mit den Füßen antreibt.

Welche Westernreitstiefel gibt es?

Das Westernreiten ist allgemein weit lässiger als das klassische „englische“ Dressurreiten, bei dem hohe schwarze Reitstiefel fast Pflicht sind. Westernreitstiefel können unterschiedlich hoch ausfallen und reichen wahlweise gerade über das Fußgelenk oder fast bis zu den Knien hinauf. Der echte Cowboy trägt seine Western-Stiefel mit Lederchaps, die vom Gürtel bis zum Absatz reichen und das ganze Bein bedecken. Bunte Westernreitstiefel kommen vor allem bei Turnieren zum Einsatz, wo sich jeder Cowboy und jedes Cowgirl besonders schick zurechtmacht.

Wie pflege ich Westernreinstiefel richtig?

Westernreitstiefel sind dafür gemacht, große Belastungen auszulasten. Dennoch verdienen sie gute Pflege, damit Sie lange Freude an ihnen haben. Dies bedeutet, dass Sie Ihre Western Boots nicht täglich tragen sollten – geben Sie ihnen immer wieder Ruhepausen zum Lüften und Trocknen um üble Gerüche zu vermeiden. Bürsten Sie groben Schmutz von den Stiefeln und gönnen Sie den Westernreitstiefel regelmäßig Leder-Creme, die Sie mit einem weichen Tuch einreiben.

Ihre Meinung - wird in neuem Fenster oder einer neuen Registerkarte geöffnet