Regelbares Netzteil – Den Laborbetrieb präzisieren und Messungen genau durchführen

Präzision ist bei Messungen in Laboren ebenso wichtig, wie unterschiedliche aber kontrollierte Ausgangssituationen, die für unterschiedliche Versuche dienen. Mit herkömmlichen Netzteilen sind diese Verhältnisse aber nicht ohne weiteres zu erreichen, weshalb Einstellbare Netzteile benötigt werden. Die Anschlüsse variieren dabei genauso wie potenzielle Anwendungsfelder für solche Messtechnik. Die vielen Hersteller bieten dabei natürlich große Variationen an.

Welche Anwendungsfelder profitieren von den Netzteilen?

Werden die Eigenschaften der verschiedenen Netzteile betrachtet, zeigt sich ebenfalls, dass es viele Anwendungsfelder gibt, die davon profitieren können. Zu diesen Eigenschaften gehören eben Justierungsmöglichkeiten, die den Strom gedrosselt herausgeben und diesen aus ganz normalen Steckdosen beziehen. Hierbei lässt sich nicht nur die Strommenge in Amper regeln, sondern auch die Spannung dieses Stroms. Über digitale Anzeigen ist die Präzision gewährleistet. Spezielle Spannungsausgänge bieten darüber hinaus ebenfalls die vereinheitlichte Möglichkeit weitere Geräte anzuschließen. Dank eines einfachen Aufbaus, der ohne Schnörkel auskommt, dafür aber auf Kühlungen zurückgreift, ist Konstanz im Betrieb geboten.

Versuchslabore, die mit Strom experimentieren wurden als Anwendungen bereits erwähnt. Solche Netzteile kommen daher aber auch in Schulen, Berufsschulen und anderen Lehreinrichtungen vor und können dementsprechend in die Lehre einbezogen werden. Regelbares Netzteil in Sonstige Industrie-Netzteile sind weitere Anwendungsfelder. Sind Sie also an Arbeiten interessiert, die solche Überprüfungs- oder Steuerungsmöglichkeiten bieten, sind die Netzteile für Sie sinnvoll.

Welche Strombereiche werden abgedeckt?

Strom kann mit mehreren Einheiten dargestellt werden, die allesamt unterschiedliche Messbereiche abdecken. Die Stromstärke Amper ist eine davon. 10 A Einstellbare Netzteile sind hier schon leistungsstark, da die Stromstärke bei vielen Geräten nur bis zu fünf Amper reichen. Da der Strom aus der Steckdose stammt, ist die Voltzahl in der Regel nur bis 30 Volt. Hier sind dann oft Einstellungsmöglichkeiten vorhanden die beispielsweise von 0-15 V oder 0-30 Volt reichen. Gleiches gilt für die Einheit Watt, welches ebenfalls die Zahl von 30 Watt nur sehr selten übersteigt. Viele Netzteile, die sich einstellen lassen, kombinieren dabei direkt mehrere Ausgänge miteinander, die sich unabhängig voneinander einstellen lassen. So wird nicht nur Platz gespart, sondern Messgenauigkeit garantiert.

Welche Zubehörteile können helfen?

Die Netzteile selbst sind alleine natürlich nicht viel Wert. Das in der Regel dazu gelieferte Netzkabel ist das wichtigste Zubehörteil. Wird allerdings nur dieses verwendet, wird lediglich der Strom innerhalb des Gerätes angezeigt und nicht genutzt. Da ein Netzteil immer die Verbindung von einem Gerät zum Stromnetz herstellen soll, gibt es eine Vielzahl an Geräten, die in Verbindung verwendet werden können. Spezielle Stromkabel, sind dabei am wichtigsten, damit die Geräte mit den Netzteilen verbunden werden können.