Solch einen Artikel verkaufen?

Solch einen Artikel verkaufen?

Erreichen Sie mehr als 160 Millionen Käufer.

Putz- & Estrichmaschinen für den fachgerechten Innenausbau

Um große Flächen effizient zu verputzen, benötigen Sie eine Putz- und Estrichmaschine. Die Geräte werden zum Mischen, Fördern und Aufbringen von Putzmaterialien genutzt. Auch bei kleineren Flächen oder Türzargen erleichtern Putz- und Estrichmaschinen die Arbeit und sparen Personalaufwand. Mit einem integrierten Mischwerk werden die Komponenten und Zuschläge vermengt. Das fertige Material kann dann vom Mischwerk aus direkt kontinuierlich gefördert werden. Es gibt Maschinen für einzelne sowie kombinierte Anwendungen - etwa als Lehmputzmaschine, Putzmaschine, Estrichmaschine, Mischpumpe oder Durchlaufmischer. Je nach Ausführung können unterschiedliche Materialien von Klebemörtel, Vergussmörtel, Putzmörtel, Zementestrich bis hin zu Nivelliermasse, Fließestrich und Lehmputz verarbeitet werden.

Wofür finden Putz- & Estrichmaschinen Verwendung?

Putz- und Estrichmaschinen eignen sich für große Flächen, bei denen viel Material zum Einsatz kommt. Sie sind für die Befüllung verschiedener Substanzen vorgesehen: Dazu gehören Ausgleichsmasse, Gipsputz, Spachtelputz, Kalk-Zement-Putz, Hinterfüllmasse, Klebemörtel und Zargenmörtel. Je nach Variante und Fördertechnik lassen sich die Mischungen über größere Entfernungen und Höhen transportieren. Sie können mit Putz- & Estrichmaschinen auch Auffüllarbeiten verrichten, Flächen hinterfüllen oder Türzargen einputzen. Die Geräte erlauben präzises und schnelles Arbeiten und ermöglichen gleichmäßige Flächen und gerade Ebenen. Trockenmörtel wird mit einem Förderrad in die Mischpumpe gefördert, automatisch mit der benötigten Wassermenge vermischt und anschließend mit einer Schneckenpumpe aus dem Mörtelschlauch hinaus gepumpt. Nun lässt sich das Material mit der Putz-Estrichmaschine auf die zu bearbeitende Fläche aufbringen.

Welche Putz- und Estrichmaschine ist geeignet?

Putz- und Estrichmaschinen sind in verschiedenen Varianten erhältlich. Es gibt Modelle mit einfacher oder doppelter Mischzone sowie Ausführungen mit manueller oder vollautomatischer Handhabung. Die Entscheidung für ein Modell hängt von den Anforderungen der zu verputzenden Fläche ab. Ziehen Sie bei der Auswahl auch das Gewicht, das Fassungsvermögen, die Reichweite und den Wartungsaufwand der Förderschläuche in Betracht. Je nach Anspruch sind austauschbare Behälter, die Bandbreite der einsetzbaren Stoffe, Anschlüsse für Luftkompressoren und Feinputzgeräte sowie eine Wahlmöglichkeit für den Betrieb mit Kraftstrom in Erwägung zu ziehen.

Ihre Meinung - wird in neuem Fenster oder einer neuen Registerkarte geöffnet