Solch einen Artikel verkaufen?

Solch einen Artikel verkaufen?

Erreichen Sie mehr als 160 Millionen Käufer.

Die Pulsuhr für effektives Training

Für viele erfahrene Sportler gehört die Pulsuhr zum ständigen Begleiter während des Trainings. Dafür gibt es gute Gründe, denn die Pulsuhr ist sehr viel mehr als ein modisches Accessoire. Sie liefert wichtige Hinweise auf die Verfassung und auf die aktuelle Wirkung des Trainings auf den gesamten Organismus. Damit hilft sie, das Training zu optimieren und Risiken zu vermeiden.

Was leistet die Pulsuhr?

Der Umfang der Daten ist abhängig vom jeweiligen Modell, dennoch sind vor allem die Trainingsdauer, Spitzenwerte und der Durchschnittswert interessant. Für Sportler gibt es eine Reihe weiterer Werte, die hilfreich bei der Berechnung der tatsächlichen Belastung sind. Vor der Entwicklung der Pulsuhren waren solche Erhebungen nur unter ärztlicher Begutachtung möglich. Pulsuhren bieten damit zusätzliche Freiheit, nicht nur für Menschen, die auf ihre Herzfrequenz achten müssen.

Warum mit der Pulsuhr trainieren?

Das subjektive Empfinden über die Belastung durch den Sport kann erheblich von der tatsächlichen Belastung abweichen. Das birgt Nachteile für das Training und gesundheitliche Risiken für den Sportler. Vor Fehleinschätzungen sind vor allem Sportanfänger nicht gefeit. Bis sich Herz und Kreislauf an die zunehmende und gesunde Belastung gewöhnt haben, vergehen einige Wochen. Wie hoch der Puls beim Sport sein darf, hängt wiederum vom Alter und der gesundheitlichen Verfassung ab. Aber auch die Regeneration spielt eine wichtige Rolle. Je schneller sich der Puls normalisiert, desto besser der Trainingszustand.

Warum sind Pulsuhren noch wichtig?

Jeder Sportler weiß, dass es Hochs und Tiefs gibt. An manchen Tagen verläuft das Training gut und die gesetzten Ziele werden erreicht. Wenige Tage später kann das wieder ganz anders aussehen. Das liegt nicht immer nur an der Motivation, sondern auch an der Tagesverfassung. Hinzu kommen gesundheitliche Einschränkungen, die durch den Stoffwechsel und durch Hormone beeinflusst werden. Aber auch Erkrankungen im Anfangsstadium können die Leistungsfähigkeit beeinflussen, noch bevor sich Symptome entwickelt haben. Das Alarmsignal ist hier ein ungewöhnlich hoher Puls. Dann muss das Training sofort reduziert oder unterbrochen werden.

Ihre Meinung - wird in neuem Fenster oder einer neuen Registerkarte geöffnet