Solch einen Artikel verkaufen?

Solch einen Artikel verkaufen?

Erreichen Sie mehr als 160 Millionen Käufer.

Irrigatoren: medizinische Hilfsgeräte zur Reinigung von Körperhohlräumen

Irrigatoren sind in verschiedenen Ausführungen erhältlich. Es gibt sie in einer becherartigen, oben offenen Form aus festem Material oder aus Gummi in geschlossener Form. Verwendet wird der Irrigator zum Beispiel für Darm- oder Scheidenspülungen. Die Arbeitsweise der Irrigatoren nutzt die Schwerkraft aus. Dadurch, dass der Irrigator in einer bestimmten Höhe aufgehängt wird, kann die Flüssigkeit ohne technische Unterstützung in den Körperhohlraum einlaufen. Die Anwendung erfolgt unter kontrolliertem Druck und mit einer durch Höher- oder Tieferhängung der Irrigatoren regelbaren Fließgeschwindigkeit.

Wo Schwerkraft allein nicht genügt

Neben den über Schwerkraft funktionierenden Irrigatoren gibt es mechanische Irrigatorpumpen. Sie bestehen aus einem Darmrohr, einem Ventilsystem und einer manuell verformbaren Flasche. Durch manuellen Druck auf diese Flasche gelangt die Flüssigkeit kontrolliert in den Darm. Ein Rückschlagventil verhindert, dass die Spülflüssigkeit zurückläuft und die Irrigatorpumpe verschmutzt. Solche mechanischen Irrigatoren sind gut für den Hausgebrauch geeignet. Hier können Sie selbst nach Ihrem subjektiven Empfinden steuern, wie viel Spülflüssigkeit in den Darm gelangen soll.

Klistierbeutel und Mikroklistiere

Klistierbeutel funktionieren genau wie Irrigatoren. Für die Anwendung zu Hause gibt es Einmalklistiere und für Babys und Kleinkinder die sogenannten Mikroklistiere. Eingesetzt werden Klistierbeutel und Einmalklistiere in der klinischen und in der Hausmedizin bei vorübergehender Verstopfung oder zur Vorbereitung auf eine Darmspiegelung. Eine andere Möglichkeit, einen Einlauf schonend durchzuführen, sind sogenannte Birnspritzen aus Kautschuk. Sie fassen eine Flüssigkeitsmenge zwischen 200 und 400 ml. Durch das Zusammendrücken des Gummiballs gelangt diese Flüssigkeit in den Darm. Eine weitere Form der Irrigatoren für zu Hause sind handbetriebene Klistierpumpen, die die Flüssigkeit aus einem Behälter, zum Beispiel dem Waschbecken, ansaugen.

Irrigatoren in der alternativen Medizin

Der Irrigator wird in der alternativen Medizin für die sogenannten ausleitenden Verfahren eingesetzt und soll zum Beispiel das Fasten unterstützen. Als Flüssigkeit verwenden Sie warmes Wasser, Kamillentee oder setzen dem Wasser Heilerde zu. Ob für den Praxisgebrauch oder für die Hausapotheke, Irrigatoren und Klistierbeutel bestellen Sie bequem online bei eBay.

Ihre Meinung - wird in neuem Fenster oder einer neuen Registerkarte geöffnet