Polo 6N Teile: Die dritte Generation des VW Polo

Der VW Polo 6N ist die dritte Generation des VW Polo. Bei der Abkürzung 6N handelt es sich um die Werksbezeichnung. Allgemein ist dieser Wagen als Polo III bekannt. Dieser vollkommen überarbeitete Wagen, wurde zwischen 1994 und 2001 im Wolfsburger Werk gefertigt. Der 6N ist der erste Polo, der mit fünf Türen und Fünf-Gang-Schaltung ausgestattet war. 1994 wurde eine Stufenheckversion vorgestellt und ab 1997 gab es auch einen Kombi mit der Bezeichnung Variant. Vom Polo 6N wurden insgesamt 645.000 Stück produziert. Polo 6N Teile finden Sie bei eBay unter anderem in folgenden Kategorien: Polo 6n Teile in Stoßstangen & Zierleisten fürs Auto und Polo 6n Teile in Sonstige Ersatz & Reparaturteile fürs Auto.

Was kennzeichnet den Polo 6N, die dritte Generation des VW Polo?

Die dritte Generation des Polo war eine Neuentwicklung, bei der Volkswagen eine Strategie gleicher Teile verfolgte. Viele Polo 6N Teile konnten beim VW Gold III oder beim SEAT Ibiza II verwendet werden. Der Fünftürer war neben dem normalen Fünf-Gang-Getriebe mit einer Vier-Stufen-Automatik erhältlich. Die quer eingebauten Ottomotoren lieferten zwischen 45 und 125 PS. Die Dieselmotoren hatten eine Leistung von 57 bis 110 PS. Obwohl zahlreiche Ersatzteile, zum Beispiel Komponenten der Aufhängung und sogar die Motoren, unter den verschiedenen Modellen austauschbar waren, unterschieden sich die Modelle im Aussehen. Weil der Polo 6N beim Euro-NCAP-Crashtest 1997 nur drei Sterne erhielt, bemühte sich Volkswagen darum, die Sicherheit der Insassen zu verbessern. Im Jahr 2000 erhielt der Wagen vier Sterne. Dafür stattete Volkswagen den Polo 6N mit Airbags für Fahrer und Beifahrer aus sowie zusätzlich mit Antiblockiersystem und Servolenkung. Gegen Aufpreis war umfangreiches Zubehör erhältlich, unter anderem elektrische Fensterheber, Pollenfilter, ein manuelles Glasschiebedach, Klimaanlage, teilbare Rückbank sowie Nebelscheinwerfer und beheizbare und elektrisch verstellbare Außenspiegel.

Was unternahm VW im Rahmen der Modellpflege beim Polo III?

1998 erschien eine überarbeitete Version des Polo 6N. Die Elektrik wurde komplett geändert. Die neue Zentraltechnik stammte vom Lupo. Das Armaturenbrett erhielt eine neue Tachogeneration. Statt zweier runder Anzeigen für Geschwindigkeit und Drehzahl hat das Armaturenbrett ein rechteckiges Feld in der Mitte, das Temperatur, Drehzahl und die Warnleuchten anzeigt. Die runden Anzeigen zeigen die Motortemperatur und die Füllmenge im Tank. Äußerlich lassen sich diese Polos am Verschluss des Kofferraums unterscheiden. Statt eines vertikalen Schlüssellochs haben die neuen Fahrzeuge ein horizontales Schlüsselloch. An der Dachkante des Kofferraumdeckels befindet sich ein kleiner Spoiler. 1999 erhielt der Polo erneut eine Überarbeitung. Das neue Modell trug den Spitznamen Facelift.