Solch einen Artikel verkaufen?

Solch einen Artikel verkaufen?

Erreichen Sie mehr als 160 Millionen Käufer.

Original historische Gießkannen bis 1960: Schöne Erinnerungen an die Vergangenheit

Früher nutzte man Töpfe und Kübel aus Ton, um die Gartensprösslinge zu bewässern. Damit der Wasserstrahl feiner wurde, versah man in der Folgezeit Eimer und Töpfe mit Gießlöchern. Erst seit Anfang des 19. Jahrhunderts entstanden jene Gießkannen, die uns noch heute geläufig sind. So gab es zum Beispiel die englische Form, die sich aus einem Eimer entwickelte. Auf dem typisch runden Korpus saßen ein Querbügel und ein seitlicher Bügel. Weil diese Gießkanne aber nicht wirklich praktisch war, entstand die französische Form mit ovalem Korpus und Längsbügel. So konnten Gartenfreunde die Kannen besser tragen. Diese Art der Gießkanne setzte sich bis heute durch. Andere Formen bieten die Gewächshauskannen und die Hängebrettkannen. Löffelbrausen, lange Gießrohre und feine Siebe sind weitere Akzente, die die einzelnen Arten auszeichnen - speziell auch original historische Gießkannen bis 1960.

Welche Modelle sind typisch für original historische Gießkannen bis 1960?

Die Firma Schneider aus Gießen fertigte seit 1876 Gießkannen in allen Größen - mit einem Fassungsvermögen von 1,5 Liter bis 16 Liter. Schnell wurden sie wegen ihrer hochwertigen Verarbeitung und ihrer Robustheit beliebt. Als Schneiderkannen waren sie ein Synonym für Handwerkskunst. So stehen noch heute Schneiderkannen auf der Beliebtheitsskala der Sammler ganz oben. Diese sowie die französischen und englischen Gießkannen gelten als original historische Gießkannen bis 1960. Gut erhaltene englische Haws-Gießkannen sind ebenso begehrt wie jene Zinkkannen, die bei Schneider mit deutlichen Messingmarken geprägt wurden.

Wozu verwendet man original historische Gießkannen bis 1960?

Original historische Gießkannen bis 1960 sind bei Gartenfreunden ebenso beliebte Sammlerobjekte wie original historische Amphoren, Töpfe & Vasen oder original historische Blumenkästen. Eine Schneiderkanne wie die seltene vier Liter fassende Rosenkanne wird eher als Dekorationsobjekt verwendet als zum Gießen der edlen Duftgeschöpfe. Und auch die Gewächshauskanne mit langem Gießrohr und Sprühkopf ziert meist einen rustikalen Schrank. Kein Wunder, denn die schönsten Gießkannen sind gleichzeitig ein feiner Blickfang.

Ihre Meinung - wird in neuem Fenster oder einer neuen Registerkarte geöffnet