Solch einen Artikel verkaufen?

Solch einen Artikel verkaufen?

Erreichen Sie mehr als 160 Millionen Käufer.

Ein sehr spezielles Sammelgebiet: Offizielle ECU-Ausgaben-Münzen

Offizielle ECU-Ausgaben-Münzen wurden in Europa nur für einen kurzen Zeitraum aufgelegt. Sie gelten als Vorläufer der europäischen Währung und sind nicht in allen Ländern der EU geprägt worden. Es gibt zum Beispiel keine offizielle ECU-Prägung aus Deutschland. Dafür gaben die spanischen, niederländischen und französischen Staatsbanken mehrere Auflagen der begehrten Sammlermünzen heraus. Neben den offiziellen Münzen gibt es eine große Anzahl von Gedenkprägungen, die im Fachjargon als Medaillen bezeichnet werden. Diese Medaillen waren nie ein anerkanntes Zahlungsmittel. Sie haben nur einen geringen Sammlerwert, der sich am reinen Materialwert orientiert.

In welcher Zeit galt die Bezeichnung ECU für die neue Währung?

Die Europäische Währungseinheit, im Englischen als European Currency Unit bezeichnet, gab es in der Zeit von 1979 bis 1998. Sie gilt als der Vorläufer der Euro-Währung und wurde zur Verrechnung der einzelnen nationalen Währungen miteinander verwendet. Es war möglich, Konten in dieser Zwischenwährung zu führen, Überweisungen und Reiseschecks auszustellen - allerdings gab es keine ECU-Banknoten. Eine Ausnahme bilden die Sonderausgaben an Münzen, die in kleinen Auflagen gegen Ende der 90er-Jahre herausgegeben wurden. Der Name ECU lehnt sich übrigens neben der Abkürzung aus dem Englischen an die Bezeichnung einer historischen französischen Münze, den Écu, an. Am 1. Januar 1999 wurde der ECU im Verhältnis 1:1 durch den Euro ersetzt.

Wie erkennt man den Unterschied zwischen Münzen und Medaillen?

Sehr viele kommerzielle Prägestätten nutzten die Gelegenheit, die noch nicht als offizielle Währung anerkannte ECU für Sammler-Medaillen zu verwenden. In der Produktbeschreibung sollten die Verkäufer angeben, ob es sich um eine Münze oder eine Medaille handelt. Medaillen dürfen keinen Nennwert enthalten - das bedeutet, Sie finden in der Prägung keine Zahl außer den Datumsangaben. Wenn Sie in den weiteren Kategorien unter Offizielle ECU-Ausgaben-Münzen blättern, sehen Sie automatisch, in welchen Ländern echte Münzen aufgelegt wurden. Zu diesen Ländern zählen beispielsweise Belgien, Frankreich und Dänemark.

Ihre Meinung - wird in neuem Fenster oder einer neuen Registerkarte geöffnet