Solch einen Artikel verkaufen?

Solch einen Artikel verkaufen?

Erreichen Sie mehr als 160 Millionen Käufer.

Schuhe von Officine Creative: kreatives Statement für Avantgardisten

Ob avantgardistisch oder elegant, die Schuhe von Officine Creative bedienen beide Seiten. Die italienische Premium-Marke setzt auf ungewöhnliches Design, beste Materialien und hochwertige Verarbeitung. Genug Gründe für den Erfolg des Unternehmens.

Welche Modelle gibt es?

Das Label deckt ein breites Spektrum ab. Modeinteressierte Frauen finden Damenstiefel & -stiefeletten von Officine Creative ebenso wie Sandalen, Sneaker und Accessoires. Gleiches gilt für die Palette für Männer. Officine Creative hat Herren-Halbschuhe, Ankle Boots, Sneaker und Accessoires wie Aktentaschen, Portemonnaies etc. im Sortiment. Bei den Farben dominieren erdige Töne wie Schwarz, Braun, Beige und Grau. In Kombination mit dem aufregenden Design entstehen Produkte für aufgeschlossene, weltoffene Menschen, die ihren eigenen Stil kennen und wissen, was sie wollen.

Was zeichnet die Produkte von Officine Creative aus?

Es sind verschiedene Merkmale, die diese Schuhe unverwechselbar machen. Zum einen sind es der Einsatz ungewöhnlicher Lederarten und deren Bearbeitung. Mal wird das Leder geflochten, mal gewebt – so entstehen interessante Oberflächenstrukturen. Die hochwertige Verarbeitung des Materials macht die Schuhe lange tragbar. Zum anderen sind es der Used-Look sowie die leicht nach oben gebogene Schuhkappe. Die Stiefel, Stiefeletten und Halbschuhe wirken von Beginn an wie Ihre Lieblingsschuhe, die Sie schon seit Jahren tragen. Dabei sehen sie aber nicht alt aus, sondern strahlen nach wie vor lässige Eleganz aus. Kombinieren Sie die Schuhe zum Business-Anzug oder zum Freizeit-Look.

Woher stammt das Label Officine Creative?

Officine Creative hat seinen Sitz in Italien. Bereits 1968 wurde in Italien die Firma Duca del Nord gegründet. Die Schuhmanufaktur produzierte Schuhe in hervorragender Qualität. Luxusmarken wie Prada und Jil Sander wurden auf den Hersteller aufmerksam, sodass Duca del Nord schon bald für diese arbeitete. Aufgrund des Erfolges entschlossen sich die Designer Robert und Luca di Rosa 1998, ihr eigenes Label zu gründen: Officine Creative war geboren. Seitdem überzeugen die Kreativen ihre Anhänger Jahr für Jahr mit außergewöhnlichen Kollektionen.

Ihre Meinung - wird in neuem Fenster oder einer neuen Registerkarte geöffnet